Aktuelle Zeit: Do 2. Dez 2021, 00:08




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3
Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Beiträge: 547
Wohnort: Dresden
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Wenn man den Temperaturen glauben will sollte man ordentliche Instrumente einbauen bin der Meinung bei mein TF zeigt die immer viel mehr an als es wirklich ist.

Aber warum Kopf machen es fahren so viele ohne Ölkühler rum und es geht auch. Da es keine Leitungen mehr gibt ist es eh besser ein Problem weniger zu haben.

_________________
MG TF 135 Cool Blue BJ 2004

Lexus smoked Rückleuchten
Smoked dritte Bremsleuchte
Transportbox
Chromtankdeckel
Chrom Türschließbleche
Heckträger mit Koffer
Lenkradfernbedienung
Elektrischer Kofferraumöffner

T4 Testbook
Originale Hydragaspumpe


Fr 21. Mai 2021, 06:55
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 2126
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
:up:

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert

...und jetzt ein Jaguar MK2 240


Fr 21. Mai 2021, 11:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 00:49
Beiträge: 1409
Wohnort: Le Chêne, Provence-Alpes-Côte d’Azur
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
:up:

_________________
Dirk, der neu-Provinzler ;-)


Fr 21. Mai 2021, 13:21
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 767
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Nun gut, hier wird den nachrüstwilligen ja mehrfach das Nebenargument um die Ohren gehauen, dass der Ölwasserkühler ein zusätzliches Problem / Risiko darstellt.

Deshalb bitte mal Fakten dazu;

Welche Schäden sind praktisch bekannt, die durch dieses Teil verursacht worden sind?

Mir fallen folgende Szenarien ein die aber auch frei erfunden und nicht real sein können:

- Vermischung Öl / Kühlwasser im Kühler selbst durch Risse im Kühler und dann falscher Verdacht auf HGF?
- Öl/ Wasserverlust am Kühlkörper selbst?
- Öl/ Wasserverlust an den Zuleitungen / Besonders durch Rost an den Ölleitungen?
- Motorschaden durch Mangelschmierung weil Öldruck durch Ölkühler gesenkt wird?
- Abbrennen des Autos durch Ölleckage und Kontakt mit heißen Kat? (ist das örtlich nah beisammen?)

Überhaupt würde mich mal interessieren, wie der original Ölkühler im Ölkreislauf eingebunden ist? Aftermarket Ölkühler haben ja teilweise ein Thermostat mit Bypass, das bei bestimmten Temperaturen aufmacht. Der TF160 Ölflansch hat so was offensichtlich nicht. Heißt das über den Ölkühler läuft 100% des Ölflusses / Drucks oder hängt der Ölkühler nur parallel zum Ölfilter?

Grüße aus Chemnitz


Fr 21. Mai 2021, 17:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2012, 12:17
Beiträge: 597
Wohnort: Nienburg/Weser
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Da sehr viele ohne Öl kühler klar kommen und viel weniger Leute brauchen einen weil ihr Öl zu heiß wird sollten die die unbedingt einen brauchen sich ernsthaft fragen was ist an meinem Wagen kaputt das es nicht funktioniert oder sitzt das Problem hinter dem Lenkrad? Ein Auto für die Rennstrecke ist der MGF oder TF nie gewesen (1200kg und lächerliche 160 ps und die Nm sind auch nicht der bringer ) und wenn einer das mit seinen MGF/TF vor hat sollte der sich überlegen einfach das Auto zu wechseln z.b. Eine Elise
Mfg. Thorsten

_________________
Nur Kutschen werden gezogen


Fr 21. Mai 2021, 18:38
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 242
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
ich kann mich nur wiederholen, will hier denn wirklich jemand behaupten, dass -falls die Öltemperaturanzeige halbwegs stimmt-
Öl-Temperaturen von knapp 120°C völlig in Ordnung sind?
Ich glaube kaum, denn dass fördert den Verschleiss. 80°-90° von mir aus auch mal 100° sind Ok, aber relativ oft 120° oder auch darüber ?
Und was spricht denn dagegen, einen Original Ölkühler eines anderen MGF-Modells zu verwenden?

_________________
Grüße, Daniel


Fr 21. Mai 2021, 21:20
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2012, 12:17
Beiträge: 597
Wohnort: Nienburg/Weser
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Bei einem vernünftigen Öl sind auch Temperaturen von 150 grad kein Problem und welche Farbe hat deine Öl Temperatur Anzeige ? BJ 1998 sollte sie weiß sein und ab ca 2000 Silber (die hatten ein Problem mit der Genauigkeit)
Und was gegen ein Öl kühler spricht die haben im TF das PRT nur eingebaut damit der thermische Schock geringer ist (heißes Wasser im Motor kaltes Wasser aus dem kühler ) nun machst du das Wasser mit Hilfe vom Wärme tauscher schneller warm und der kühler vorne ist noch richtig kalt kann nicht gut sein

_________________
Nur Kutschen werden gezogen


Fr 21. Mai 2021, 22:31
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 767
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
jim_knopf123 hat geschrieben:
Und was gegen ein Öl kühler spricht die haben im TF das PRT nur eingebaut damit der thermische Schock geringer ist (heißes Wasser im Motor kaltes Wasser aus dem kühler ) nun machst du das Wasser mit Hilfe vom Wärme tauscher schneller warm und der kühler vorne ist noch richtig kalt kann nicht gut sein

Deine Aussage halte ich für falsch weil:

- den Öl-Wasser Kühler gab es nur im MG TF160 und nur mit PRT, die Kombination von Ölkühler und normalen (nicht PRT) Kühlsystem gibt es meines Wissens nicht. Imho haben frühe TF160 kein Öl-Wasserkühler und kein PRT wie der MGF Trophy 160 SE.

- der Öl-Wasser Kühler hängt im Bypass/ dem kurzen Wasserkreislauf mit dem geringsten Querschnitt (vergleichbar mit dem normalen,nicht PRT, Kühlsystem)

Du unterschlägst die weiteren Vorteile die ein PRT bringt (und da es den Ölkühler nur mit PRT gab damit zusammenhängen):

- das PRT sitzt und regelt die Wassertemperatur an der warmen Seite des Kühlsystems und nicht wie beim normalen System an der kalten Einlassseite (HGF Thermoshock These)
- es kann Drehzahl, weil Wasserdruckabhängig, den großen Kühlkreislauf aufmachen und so in den Momenten wo der Motor durch Last mehr Wärme abgibt schon präventiv für ein Temperatur bezogen ausgeglichenes Kühlsystem sorgen (HGF Thermoshock These) - bei Last -> Drehzahl->Wasserpumpendruck wird immer voll gekühlt
- es hat einen größeren Schlauch/ Rohrquerschnitt im kurzen Kühlkreislauf -> der Motor wird im Vergleich zum nicht PRT System mehr durchspült
- es hat im Gegensatz zum normalen Kühlsystem eine bessere Vermischung von Kaltwasser vom Frontkühler und dem heißen Wasser aus dem kurzen Kühlkreislauf (HGF Thermoshock These)

Die Vorteile des TF160 Öl-Wasserkühler sind:

- das kalte Motoröl wird schneller durch das Wasser in kurzen Kühlkreislauf erwärmt (Öl erreicht schneller Betriebstemperatur)
- das heiße Motoröl mehr (der ganze Motor ist im Grunde auch ein Öl-Wasserkühler) gekühlt werden kann
- durch die beiden o.g. Punkte gibt es weniger Temperaturdifferenz zwischen Öl und Wasser und damit weniger Spannungen im Motorblock

Aus den genannten Grund lehne ich auch Aftermarket Luft-Ölkühler ab, weil sie keinen Ausgleich zwischen Kühlwassertemperatur und Öltemperatur unterstützen. Das muss dann alles allein der Motor erledigen.

In Summe ist bezüglich der Verbesserung der Kühlung am MGF sicher das PRT 90% und der Öl-Wasserkühler die restlichen 10 %. Aber nach meiner Beobachtung am Trophy sind die 160 PSer halt mehr mit hohen Öltemperaturen geplagt, weswegen es aus meiner Sicht Sinn macht die zusätzlichen 10% zu gehen.

Zumal mein Trophy beides gleichzeitig bekommen soll.

Grüße aus Chemnitz


Sa 22. Mai 2021, 08:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1239
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Mein Trophy hat einen Öl-Wasserkühler von Laminova eingebaut, also prinzipiell das gleiche wie der original TF160.
Die Öltemp ging bei etwas "zügigem" Fahren auf kurvigen Landstraßen bergauf (also z.B. bei den HT's :lol: ) im Sommer, wenn die Außentemp bei 30° lag, gerne mal auf 140-150° laut Schätzeisen hoch.
Nun habe ich den alten Frontkühler gegen einen neuen getauscht, im Zuge noch mit dem Wechsel der Unterbodenrohre, Silikonschläuchen etc. und ich würde sagen, das hat einen deutlichen Unterschied gebracht, die Öl-temp geht jetzt meist nicht mehr über 120-130° hinaus.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Sa 22. Mai 2021, 12:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2012, 12:17
Beiträge: 597
Wohnort: Nienburg/Weser
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
@ Tomcatciller sorry das mit dem Ölkühler und den TF160 meinte ich auch zum unterschlagen sei gesagt es ist völlig egal wo der Ölkühler im Kühlkreislauf angeschlossen ist er wird immer das Wasser erhitzen (wenn er umspült wird von Kühlwasser)
Im übrigen habe ich nichts unterschlagen und was Vorteile hat hat auch Nachteile die haste auch vergessen (Motor braucht länger bis er warm ist ,mehr Schläuche neben den hosenrohr und kupplungshebel gehen deshalb gerne mal kaputt)
Und alle Vorteile egal ob PRT oder Ölkühler kann man sich sparen wenn man das Auto vernünftig bewegt (erst auf den Pinsel treten wenn das Auto warm ist und nicht ständig Drehzahl Orgien und die über Stunden ) und sich dann wundern über Kopfschmerzen
Aber du schreibst der Ölkühler sitzt im Bypass das würde ja bedeuten wenn der Thermostat komplett offen ist hat der Ölkühler kein durchfluss mehr zumindest laut Bild Elise Wiki


Dateianhänge:
B3C6E7E2-D45C-4D12-86D0-2DF6E1F93DCC.jpeg
B3C6E7E2-D45C-4D12-86D0-2DF6E1F93DCC.jpeg [ 50.06 KiB | 2733-mal betrachtet ]

_________________
Nur Kutschen werden gezogen
Mo 24. Mai 2021, 09:12
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 767
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Kurzer Erfahrungsbericht zum Thema original Ölkühler.

Ich wollte bei meinen Gebrauchtteilen die Ölleitungen vom Kühler trennen um sie aufzubereiten (zu lassen). Die sind so fest, dass ich mit einer Wapu Zange nicht vorankomme ohne die Flanschmutter zu beschädigen. Also wollte ich mit einem Maulschlüssel ran. Ich hatte nur einen 22 und 24 da. 22er passt nicht und 24er ist zu groß. In der Annahme habe ich mir extra einen 23er Maulschlüssel gekauft...

der passt auch nicht. :evil: (zu klein)

Das scheint eine der ersten zöllischen Muttern/ Schlüsselweiten zu sein, die ich am Engländer gefunden habe... :roll:

Laut google vielleicht ein 15/16" // 0,9375 Zoll / Inch (in) //Schlüsselweite 23,81 mm ?

Useless facts nobody cares.... :D


Mo 6. Sep 2021, 20:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Feb 2009, 20:26
Beiträge: 1528
Wohnort: Düren, NRW
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Zur Not kannst Du ja den 23er ein wenig auffeilen?.

_________________
Gruß, Michael
MGF/TF Stammtisch Köln

Bremsen macht die Felgen dreckig!


Di 7. Sep 2021, 09:43
Profil Website besuchen

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 767
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Jo gute Idee Michael. Das kann ich machen. Ich muss mir erstmal nen Messschieber kaufen. So ein Ding braucht man immer mal.


Di 7. Sep 2021, 17:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Feb 2009, 20:26
Beiträge: 1528
Wohnort: Düren, NRW
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Am Besten wäre eh ein Leitungsschlüssel, also ein offener Ringschlüssel. Ich denke, da ist der Kraftschluss besser als mit einem Maulschlüssel, wo die Gefahr besteht, eventuell die Flanken abzurunden.

_________________
Gruß, Michael
MGF/TF Stammtisch Köln

Bremsen macht die Felgen dreckig!


Di 7. Sep 2021, 19:55
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 242
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
bin nach wie vor begeistert vom nachgerüstetem Ölkühler, so gut wie nie mehr über 90C° C Öltemperatur
und das Öl auch immer so schnell warm... 8-)

Habe auch einen offenen Ringschlüssel verwendet... :up:

_________________
Grüße, Daniel


Di 7. Sep 2021, 22:43
Profil Website besuchen

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 767
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Hallo Kollegen,

es gibt in England wohl jemand der MGMania mit dem Nachbau der Ölkühler Ölleitungen beauftragen will. Er braucht dafür aber einen Leitungssatz als Vorlage. Wir sind in der Abstimmung.
Meine Frage an euch:
Gäbe es Interesse im Forum an diesen Leitungen? Ich denke vorwiegend für MGTF160 Besitzer interessant die sich das als Ersatzteil hinlegen wollen. Rostet halt gut weg das Ding...

Meldet euch.

Hier der Thread im UK MG Forum.

Grüße aus Chemnitz


Do 7. Okt 2021, 18:26
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 767
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Hm,

hat noch jemand Interesse an dem Ölkühler? Siehe oben ich bin dabei die Ölleitungen neu fertigen zu lassen.

Zwischenzeitlich habe ich mal Inventur gemacht und meine kleine Schrottsammlung organisiert;
Dateianhang:
Sammlung Ölkühler.jpg
Sammlung Ölkühler.jpg [ 1.62 MiB | 847-mal betrachtet ]

Habe jetzt 3 komplette Sets, wobei ich jeden rate die Edelstahlleitung und die Silikonschläuche neu zu kaufen.

Die meist verrostete Stahl-Kühlleitung und die porösen Gummischläuche haben keinen Mehrwert.

Kurz einige Fragen:

- Bei allen Ölkühlern scheint der Ölteil soweit sauber zu sein. Ein Kühler hat massiv Mayo/ vertrocknetes braunes Zeug in Kühlwasserteil. Wie/ Womit reinigt ihr den Kühlkreislauf im Falle eines HGF? Destilliertes Wasser? Spülmittel? Was anderes?

- Ich würde die Kühler gern testen wegen Dichtigkeit Wasser / Öl. Betriebsdruck Wasser ist bekannt - 1 bar. Aber welchen Druck hat das Motoröl ungefähr?

Grüße aus Chemnitz


Fr 29. Okt 2021, 18:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 242
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
kann mich nur wiederholen und wirklich jedem empfehlen, der Umbau auf Ölkühler! Für mich, die beste Investition ever, grade jetzt, wo es draußen schon kühler ist,
wie schnell das Öl Temperatur hat, ich liebe es... :up:
Genauso im Sommer bei 35°C, steigt die Öltemperatur nicht über 90°C, wo früher, bei solch hohen Temperaturen, immer 120°C Standard war... :roll:

_________________
Grüße, Daniel


Sa 6. Nov 2021, 18:51
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 58 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de