mgboard.de
https://mgboard.de/

30A Engine Management Sicherung brennt durch
https://mgboard.de/viewtopic.php?f=2&t=12982
Seite 2 von 3

Autor:  Peter B [ Mi 17. Apr 2019, 21:49 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Hat jemand eine Idee, wo man die gelb markierte Stelle im Motorraum / Kabelbaum findet?

Heute wieder ein bisschen gesucht. Zuerst Sicherung rein (F2), Zündung an, Sicherung fliegt raus. Auch nach Abziehen der Stecker von Benzinpumpe, hintere Lambdasonde, Spülventil-Aktivkohle, Trägheitsschalter keine Änderung, Sicherung fliegt immer noch.
Dann das Halterungsblech losgeschraubt, unter dem das Hauptrelais sitzt und vorne drauf das Steuergerät. Etwas zur Seite gedrückt, um ans Relais zu kommen, jedoch sonst noch nichts gemacht: die Sicherung fliegt nicht mehr.
Verdacht: es liegt an einem Kabel, das hier entweder zum Relais oder MEMS geht. Hmmm. Der Fehler ließ sich aber nicht zuverlässig wiederholen. Manchmal flog sie trotzdem sofort raus, sobald man die Zündung anschaltete, manchmal auch erst, wenn der Motor kurz angesprungen war, ca. 1 sec. -> Sicherung fliegt raus.

Das Hauptrelais hatte ich schon mal gegen ein neues getauscht, das hatte nichts gebracht. Nächster Plan: Stecker von vorderer Lambdasonde abziehen? Macht das Sinn zum testen?
Steuergerät tauschen? Habe ja zwei VVC 160 Motoren (MEMS3) ;)
Könnten es auch die Zündspulen, VVC Verstellung, Einspritzventile sein? Kommt mir eher nach einem Kabelbruch-Problem irgendwo da in der Nähe des Hauptrelais oder MEMS vor......

Dateianhänge:
sb10_highlight.jpg
sb10_highlight.jpg [ 170.7 KiB | 823-mal betrachtet ]

Autor:  Joezapp [ Mi 17. Apr 2019, 22:34 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Türkontakte, Schloßmechanismus?

Autor:  Mykel [ Do 18. Apr 2019, 08:13 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Klingt in der Tat nach nem Kabelproblem. Der Sammelpunkt sitzt im Motorkabelbaum drin, ca. 25 cm vom Anschluss ans Steuergerät weg. Musst du komplett aufmachen bis dahin. Aber ob der Bruch/Die blanke Stelle dann auch da ist? Ansonsten hast ne Mail von mir …

Ich würde einfach den kompletten Motor-Kabelbaum wechseln. Muss nur einer vom MEMS3 VVC mit gleicher Ausstattung (Klima oder ohne Klima) sein. Kann auch von nem Rechtslenker sein, da ist kein Unterschied. Arbeitsaufwand etwa 3-4 Stunden.

Wollte eh nachher noch zu CoWa Car Parts, ich frag mal nach, ob sie was da haben.

@Sepp: Die laufen über ne andere Sicherung.

Autor:  jim_knopf123 [ Do 18. Apr 2019, 14:42 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Welche lambdasonde haste den nun abgezogen vor dem kat oder hinter dem kat ? Wenn dann beide mal testen und den Stecker abziehen bevor du den kabelbaum zerlegst

Autor:  Peter B [ Di 23. Apr 2019, 15:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Habe beide abgezogen. Die Vor-Kat-Sonde ist ja der Stecker, der an der linken Stirnseite (von hinten gesehen) des Motors sitzt, richtig?
Jedenfalls nix genutzt.
Zündung an - ok.
Schlüssel weiter drehen zum anlassen des Motors - Anlasser dreht, Sicherung 30A F2 fliegt raus.

Habe noch nen Tipp gehört, ich solle mal die Kabel der Heckklappe bzw. unterhalb den Kabelbaum checken, da wo sich die Kabel bei jedem Öffnen der Klappe mitbewegen, zu checken, das hätte auch schon komische Effekte produziert bei so einigen F's.
Habe zwar 2 Kabel nach dem Abisolieren des Kabelbaums entdeckt, die schon ne blanke Stelle hatten, diese dann auch neu isoliert, aber geändert hats nichts.

Könnte noch die Zündspulen wechseln, habe Ersatzspulen da. Wo steckt denn die VVC-Einheit bzw. der Stecker, damit ich den auch mal abziehen kann?

Noch weitere Tipps, wie man die Fehlerstelle etwas eingrenzen könnte?

Autor:  MG 850 [ Di 23. Apr 2019, 18:36 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Hi,
schon mal das Kabel hinterm Radio überprüft, und zwar das Plus-Kabel welches über Zündung geschaltet wird.
Oft wird es vom Radio eingequetscht bis es blankgescheuert ist, dann Kurzschluss und Sicherung fliegt.

Autor:  Mykel [ Di 23. Apr 2019, 19:02 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Peter B hat geschrieben:
Schlüssel weiter drehen zum anlassen des Motors - Anlasser dreht, Sicherung 30A F2 fliegt raus.


Anlasser dreht aber trotzdem weiter?

Autor:  Mykel [ Di 23. Apr 2019, 19:05 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Ich hab da ein ganz blödes Gefühl … zieh doch mal den Stecker vom Trägheitsschalter der Benzinpumpe ab.

Autor:  Peter B [ Di 23. Apr 2019, 20:15 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Ja, der Anlasser dreht noch, nur springt der Motor nicht mehr an.
Ist eh recht komisch mit den Beobachtungen. Letzte Woche, nach längerer Standzeit übern Winter und nachdem ich die Stecker von Trägheitsschalter, hinterer Lambdasonde, Purge-Ventil Aktivkohlefilter, Benzinpumpe abgezogen und wieder dran gesteckt hatte, lief die Kiste sogar minutenlang, und auch als ich an den Kabeln der genannten Endgeräte wackelte, tat sich nichts, er lief weiter.
Dann Probefahrt letzte Woche, ca. 1 km, Motor wieder aus und seitdem springt er auch nicht mehr an.

Du meinst den Stecker am Trägheitsschalter, also links an der Kotflügelwand? Sonst alles dran lassen?

Mir ist noch ein Gedanke heute gekommen: ich hatte ja so einen Sicherungsautomat 30A "made in China" statt der 30A Schmelzsicherung mittlerweile im Einsatz. Könnte es auch sein, dass das Teil einfach nen Schaden weg hat und mittlerweile viel zu früh rausspringt? Hmmm.....

Autor:  MG 850 [ Do 25. Apr 2019, 14:29 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Das kann schon sein! Elektroteile aus China müssen nicht unbedingt funktionieren!!
Ich hatte letztes Jahr zwei Regler für meine Yamaha aus China gekauft, bei verzweifelter Fehlersuche hat sich dann herausgestellt, dass beide Regler defekt waren. Beide waren fabrikneu!
Also Chinateil raus und Schmelzsicherung rein!

Autor:  kdupke [ Do 25. Apr 2019, 21:31 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Hm, welche Teile werden denn nicht in China gefertigt?

gruss kai

Autor:  Joezapp [ Fr 26. Apr 2019, 07:20 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Hmm...Muss mal überlegen...
Ah ja, Zündhölzer! :D
Die kommen meines Wissens nach aus Portugal.

Autor:  kdupke [ Fr 26. Apr 2019, 11:24 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Selbst da wär ich nicht mehr so sicher. Derzeit wird ganz viel Kiefer im Container nach China geschifft. Kommt irgendwie wieder zurück. Und ein Zündwarenmonopol gibt es ja nicht mehr.

gruss kai

Autor:  Mykel [ Fr 26. Apr 2019, 11:52 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Ich hab mittlerweile so viele defekte, verbrutzelte und sonstwie elektrisch beschädigte Benzinpumpen gesehen, den Dingern traue ich jede Form von Kurzschluss – auch temporär – zu.

Autor:  Peter B [ So 28. Apr 2019, 18:43 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Heute wieder ein bisschen "Jugend forscht" gemacht ;)

Also, der Stecker der Benzinpumpe war abgezogen und die Sicherung flog trotzdem raus, daher schließe ich die Benzinpumpe nun definitiv aus.

Folgendes probiert: alle Kabel und Stecker angeschlossen.
Zündung auf Stufe 2 : alles klar, Benzinpumpe läuft kurz an.
Zündung auf Stufe 3: Anlasser dreht, F2 Sicherung fliegt raus (bin mir jetzt nicht 100% sicher, ob sie immer erst dann raus fliegt, sobald man den Zündschlüssel wieder zurückdreht auf Stufe 2, aber das wäre wohl komisch)

Nun haben wir mal das Hauptrelais geöffnet und uns das Innenleben angeschaut.
Siehe Foto. Wenn der Schlüssel auf Zündung Stufe 3 gedreht wird, funkt es an einem der 4 Relais, und zwar im Bild rechts oben. Hierzu gehören laut Durchmessung mit Stromprüfer die 2 Leitungen unten im Bild (Pfeile).

Das eine ist braun, das andere sollte so braun-rosa oder braun-grau sein, kann man in Anbetracht des Alters (der Leitungen und meiner Augen :lol: ) jetzt nicht so genau erkennen.

Meine Vermutung: der Kurze muss irgendwo entweder in diesen Kabeln sein (müsste ich wohl die Kabel bis sonstwohin freilegen und verfolgen) oder an einem Endverbraucher, der daran hängt.

Laut den Schaltplänen ginge es wohl um die Leitungen "B", "C" und "A" ? Relay-Fuel Pump R103 ? (dann wohl nur B und C? )

Dateianhänge:
Trophy_Fuse2.JPG
Trophy_Fuse2.JPG [ 59.99 KiB | 568-mal betrachtet ]
Trophy_R191_Relay.JPG
Trophy_R191_Relay.JPG [ 91.77 KiB | 568-mal betrachtet ]

Autor:  Peter B [ So 28. Apr 2019, 18:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Noch das Bild des offenen Relais ;)

Dateianhänge:
Hauptrelais_Trophy_offen.jpg
Hauptrelais_Trophy_offen.jpg [ 104.81 KiB | 568-mal betrachtet ]

Autor:  kdupke [ So 28. Apr 2019, 19:47 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Wenn Du bei dem Relais einfach etwas aus Plastik zwischen die Kontakte machst, ist dann Ruhe (im Sinne von Sicherung fliegt nicht raus)?

Da da nur 12V drauf sind, reicht schont eine Folie.

Interessant, dass der Schaltplan bei einem Relais gar keinen Abgang zeigt....

gruss kai

Autor:  Peter B [ So 28. Apr 2019, 20:03 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Hallo Kai,

ja, so ist es, einen Klebestreifen zwischen die Kontakte dieses Relais (rechts oben) geklebt und die Sicherung flog nicht raus.

Autor:  Der Wolf [ So 28. Apr 2019, 20:11 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Leitung C kannst du ausschliessen. Die geht an Sicherung F1

Autor:  kdupke [ So 28. Apr 2019, 20:16 ]
Betreff des Beitrags:  Re: 30A Engine Management Sicherung brennt durch

Ist das Relais oben rechts auch das Relais oben rechts im Schaltplan? Ist ja keine Goldwing, wo der Schaltplan die Lage 1:1 widergibt...

Scheint doch die Lambda-Sonde zu sein?

gruss kai

Seite 2 von 3 Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]
Powered by phpBB © 2000, 2002, 2005, 2007 phpBB Group
http://www.phpbb.com/