Aktuelle Zeit: Sa 13. Jul 2024, 05:22




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 
Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Mein TF hat nun 18 Jahre und 240.000 km auch dem Buckel, gleiche Anzahl an Wintern mit Salz, da Ganzjahresfahrer und nur diesen Wagen zur Verfügung.

Neben diversen Problemen, die das zusätzlich mit dem MG mit sich bringt, ist da natürlich Rost ein Thema, an z.B. Achsteilen, Motorträger und nicht zuletzt Hilfsrahmen.

Bei mir ist der hintere Hilfsrahmen besonders betroffen, insbesondere im Bereich wo sich das Hosenrohr dicht am Hilfsrahmen befindet, durch entsprechenden Hitzeeintrag im Rahmen und Ablösung des Schutzlackes dort.

Hat jemand einen Tipp, wie man dem Rost im eingebauten Zustand des Hilfsrahmens auf die Pelle rücken kann? Der TÜV hat bereits öfters gemeckert, und nächstes Jahr droht das nächste Ungemach dort. Über die Jahre habe ich immer mal wieder die Drahtbürste kreisen lassen, diverse Fette drauf verteilt, zuvor auch mal Hamerite. Aber die enorme Hitze dort ist ein Problem für jegliche Art von Schutz, die ich dort bisher aufgetragen habe. Rostumwandler plus Hamerite war die letzte Aktion, die ich dort probiert habe, aber das Hamerite scheint auch nicht hitzebeständig zu sein.

Hat noch keinem von Euch der TÜV die Plakete wegen dem hinteren Hilfsrahmen abgekratzt? Das wundert mich etwas, denn das Problem sollte bei den alten Kisten doch verbreitet sein. Oder bin ich hier inzwischen der einzige Winter- und Salzfahrer, und der Rest schiebt die Möhren nur noch im Sommer von Treffen zu Treffen? :(

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mo 3. Jun 2024, 15:04
Profil

Registriert: Mi 27. Nov 2013, 19:42
Beiträge: 187
Wohnort: Kiel- Schulensee
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Moin aus Kiel,
nach 18 Jahren würd ich mal darüber nachdenken, den Hilfsrahmen aus zu bauen. Mann kommt nicht so richtig an alles dran, im eingebauten Zustand.
Wir haben am unserem Stepper das gleiche Problem, aber unser Hilfsrahmen ist jetzt schon raus. Vielleicht mal nen guten Gebrauchten besorgen und alles übernehmen. ist jetzt nicht unbedingt der Tib, den du hören möchtest aber früher oder später liegt das wohl mal an. man sieht ja auch gleich, was man noch so mitmachen kann. Ach, wir haben dich vermisst auf der Taunus Tour.
Schöne Grüße aus Kiel
Todde


Di 4. Jun 2024, 05:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Moin Thorsten,
da hast du natürlich völlig recht, habe hier nur leider seit geraumer Zeit keinen Zugriff mehr auf eine Bühne, wo man sowas machen könnte. Und ohne Bühne ist mir das zuviel Abenteuer.
Ersatzhilfsrahmen von einen TF aus 2002 hab ich schon besorgt und so gut es ging entrostet und angestrichen, steht hier also rum und wartet auf den Einbau, irgendwann. Bin aber nicht sicher, ob der bei mir in den 2005er TF passt, da andere Teile-Nummer, demnach wurde mal was geändert, nur was?

Schade mit der Taunus-Tour, da hätte ich schon Lust gehabt, hatte ich aber leider nicht mehr auf dem Schirm. Früher wurde sich im Forum über solche Touren öffentlich ausgetauscht und man konnte sehen, wer alles teilnimmt. Scheinbar wird das nur noch über diese Datenkrake des Meta-Konzerns kommuniziert :(

Na ja, mich bekommst weiter per Anruf, Signal oder Email, oder halt hier :up:

Meld dich, wenn du oder ihr nochmal in der Nähe seid :!:

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Di 4. Jun 2024, 07:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1373
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Moin Peter,
ja, die meisten werden die Möhren wohl nur noch im Sommer fahren oder halt im Winter nur, wenn kein Streusalz auf der Straße ist.
Daher sind meine Hilfsrahmen noch so gut wie rostfrei :up:
Gegen die Hitze des Hosenrohrs könnte ich mir vorstellen, könnte eine Umwicklung mit Hitzeschutzband an der Stelle helfen, wo der Hilfsrahmen ist. Am Hilfsrahmen selbst würde ich wohl eher nichts umwickeln, sonst sammelt sich da erst recht Dreck und Feuchtigkeit drunter und führt zu noch mehr Rost...

Die Hilfsrahmen beim TF habe ich noch nicht gehört, dass es da Unterschiede gibt :? Nur bei den unteren Querlenkern gabs mal ne Änderung, dass die frühen TFs noch einstellbare hatten und danach wurde auch das weggespart. Sieht man ja bei Rimmers, dass es da verschiedene Versionen gibt.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Di 4. Jun 2024, 08:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Danke Peter,
Hitzeschutz um den Krümmer wäre eine Option, zumindest um den Tausch-Rahmen zu schützen nach Verbau. Der aktuelle Rahmen hat schon länger Rost, besonders halt dort, wo der Krümmer dicht dran vorbei läuft. Der Rost ist auch schon so tief und intensiv, dass der TÜV mehrfach gemahnt hat, also Ende absehbar. Glaube da würde der Hitzeschutz nicht mehr viel bewirken (falls dir ein Produkt bekannt ist, was man um den Krümmer wickeln kann, kannst es ja mal benennen).

Wenn du dort keinen Rost hast, hat wohl jemand dort vor dir schützend Hand angelegt, Mike Sanders o.ä. vielleicht. Oder deine F s sind noch weiter weg von der Laufleistung meines TF (bei zb 100.000 hatte ich die Probleme in der Form auch noch nicht). Vielleicht ist aber auch der Hilfsrahmen vom F besser als vom TF, wie ja zumindest einigen anderen Teilen nachgesagt wird was Qualität bzw. Haltbarkeit angeht.

Ob und was am TF-Hilfsrahmen geändert wurde, ist mir nicht bekannt. Hatte nur vor bereits längerer Zeit mal gesehen, dass die Teile-Nummer geändert wurde, was auf eine Änderung hindeutet, zumindest das Bj. 2005 betreffend, also bei meinem MG. Könnte eventl. etwas mit zu diesem Zeitpunkt geänderten Dämpfern und Federn zu tun haben, sonst fällt mir da spontan keine weitere Änderung in dem Bereich ein.

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Di 4. Jun 2024, 08:15
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 673
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Kann man den Rahmen nicht beschichten lassen?

Verzinken wird wahrscheinlich nicht gehen, weil noch mehr Stress mit dem TÜV wg. Festigkeit, oder?

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Di 4. Jun 2024, 09:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
klar, Rahmen ausbauen (damit fängt es schon an, wer ist dazu schon selbst in der Lage bzw. hat ne Bühne)

sodann empfehlenswert wäre

- sandstrahlen (oder ggf. mit Trockeneis strahlen)
- KTL-Beschichtung

Habe leider die Chance vertan, da mein Schwager, der Zugriff auf entsprechende Ausrüstung hatte, inzwischen in Rente ist. Kann man vielleicht auch irgendwo gegen teuer Geld in Auftrag geben, aber KTL-Anlagen sind eher selten, nehme ich an.

Verzinken macht so denke ich nur Sinn, wenn es feuerverzinkt wäre, sonst kommt der Rost an der kritischen Stelle in Nähe des Hosenrohres wieder durch mit der Zeit (also bei galvanischer Verzinkung).

Zum Einfluss von Verzinken auf die Festigkeit des Materials des Hilfsrahmens kann ich nichts sagen mangels Kenntnis darüber.

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Di 4. Jun 2024, 11:08
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 673
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
KTL scheint es einige Anbieter zu geben. Keine Ahnung, was das kostet.

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Di 4. Jun 2024, 12:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
z.B.

https://www.fzb-wagner.de/kosten-entlac ... stung-ktl/.

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mi 5. Jun 2024, 07:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Peter B hat geschrieben:

Die Hilfsrahmen beim TF habe ich noch nicht gehört, dass es da Unterschiede gibt :?


Habe nochmal nachgeschaut....

KHB000070 seit 2D6...........

Demnach keine Änderung am hinteren TF Hilfsrahmen, hätte schwören können :puh:

Mir solls recht sein, dann ist mein Ersatzrahmen, den ich liegen hab, plug and play.

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mi 5. Jun 2024, 09:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Peter B hat geschrieben:
...die meisten werden die Möhren wohl nur noch im Sommer fahren oder halt im Winter nur, wenn kein Streusalz auf der Straße ist.


Das war demnach

viewtopic.php?f=4&t=13423&hilit=daily

scheinbar 2020 noch etwas anders.

Mein kleiner Grüner wird sich im Alter wohl nicht mehr umstellen müssen und darf im Schnee weiter spielen, oder ich mit ihm :mrgreen:

Bis der TÜV uns scheidet... :( :angel:

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Fr 7. Jun 2024, 17:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Obwohl ich immer das Hammerite bedenkenlos verwendet habe, da es hier von "höchsten Stellen" empfohlen wurde, komme ich bei näherer Betrachtung und Bewertung eigener Erfahrung zu keiner uneingeschränkten Empfehlung. Den Umstand, dass das Mittel nicht benzinbeständig ist, hielt ich noch für verschmerzbar. Jedoch die geringe Hitzebeständigkeit von max. 80 Grad ist ein echtes Problem zumindest im Bereich des hinteren Hilfsrahmens. Da sollte m.E. im hitzekritischen Bereich in Nähe des Krümmers nach dem Entrosten zunächst Rostumwandler und min. 24 Std später hitzefester Lack (min. 600 Grad) zb per Sprühdose aufgetragen werden. Hammerite kann man für Achsteile und Bereiche des Hilfsrahmens ohne nennenswerten Hitzeeintrag verwenden.

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Sa 15. Jun 2024, 11:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Zufällig habe ich kürzlich noch ein Rostnetz am oberen hinteren Hilfsrahmen unterhalb des Kühlmittelbehälters entdeckt und soweit es ging beseitigt, umgewandelt und geschützt.

Bild

Bild
Bild

Bild

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Sa 15. Jun 2024, 21:54
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 673
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Was machst Du da drauf?

Hamerit (ist eigentlich zu hart für die Stelle) oder Unterbodenschutz?

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Sa 15. Jun 2024, 22:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 10:19
Beiträge: 1071
Wohnort: 71642 Ludwigsburg
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Hallo Peter,
du hast schon Recht.
Die meisten Fzg. hier rollen wohl nur noch im Sommer und stehen möglicherweise im Winter schön im Trockenen.
Bei mir hat der TÜV auch schon gemeckert bzgl. Hilfsrahmen.
Letztesmal wegen dem vorderen wurde mir gar die Plakette verweigert.
Auf meinen Einwand, dass wenn Schweißen nicht erlaubt wäre, dies den Tod des Fzg. bedeute, meinte der Prüfer beim weggehen: "Dann laß ihn halt schweißen...." Genau das tat ich dann auch ;) Daraufhin erhielt ich die Plakette bei der Nachprüfung.
Ich fürchte.... der hintere sieht auch nicht mehr gut aus... :?

Hameritte ist nicht hitzebeständig? Nun, meine Bremssättel habe ich mal mit Hameritte angestrichen und das hielt ewig ...
Keine Ahnung, wie heiß Bremssättel werden.

Ich habe derzeit das Problem einer geplatzten Federdose... Fzg. steht seit der Hunsrück-Tour :oops:

_________________
Life is tooo short not to ;)

zuerst LB-MD 1963 MGF 1,8i MkI von 55.000km-155000 km, VIN 507105 brg (HFF)/beige
jetzt: LB-MG 5563 MGF 1,8i MkII ab km 66.000 z.Zt. 225 000km, VIN 534335, brg (HFF)/black mit DK52, Carbonairbox, cw,short knuckles etc


So 16. Jun 2024, 00:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
kdupke hat geschrieben:
Was machst Du da drauf?

Hamerit (ist eigentlich zu hart für die Stelle) oder Unterbodenschutz?

gruss kai


Hammerite hatte ich gerade zur Hand, da die Dose eh angebrochen war. Und dort wird es nicht so heiß, dass die Brühe nicht halten würde. Also habe ich das über den Rostumwandler gepinselt. Sieht man eh nicht mehr, wenn der Ausgleichsbehälter vom Kühlwasser wieder drüber tront. Ursache für den Rost dort ist vermutlich im Laufe der 18 Jahre hin und wieder ausgetretenes Kühlmittel.

Es geht ja nur darum, dem Rostfraß etwas Einhalt zu gebieten bzw. diesen etwas einzudämmen...zu verzögern.

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


So 16. Jun 2024, 02:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Ja Detlef, inzwischen scheinen unsere Wägen wohl hauptsächlich ihr Dasein als Zweit- oder Drittfahrzeuge zu fristen, bei der scheinbar zu Geld gekommenen Bande hier... :angel: :mrgreen:

Wenn du schon ernsthafte Probleme mit dem vorderen Hilfsrahmen hast, der eigentlich der unproblematischere von beiden ist, dann schaue dir mal den hinteren an, insbesondere dort, wo das Hosenrohr dran vorbei läuft :shock:

Offiziell ist Hammerite bis 80 Grad hitzebeständig. Das Hosenrohr wird vermutlich mehrere hundert Grad heiß, passt also zumindest partiell dort hinten nicht. Die Bremszange wird nicht so heiß wie der Auspuffkrümmer, vielleicht hat es deswegen bei dir gehalten.

Die Hunsrück-Tour jährt sich ja bald wieder, und dein grüner Bomber hat immer noch Schmerzen.. :lol: Nu mach mal hinne mit der ollen Dose, das du wieder fahren kannst. Ich hatte dir ja alternativ bereits vor einiger Zeit per Email angeboten, den F bei mir in der Nähe mal anzusehen. Kam aber darauf keine Reaktion von dir. Sonst guck mal im Spam-Ordner nach, dort lande ich ab und an :(

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


So 16. Jun 2024, 02:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Da der aktuelle (noch originale) hintere Hilfsrahmen sich ja mehr und mehr dem Rostfraß hingibt, wurde vorsorglich ein als zukünftigen Ersatz gedachter Rahmen für einen Einbau vorbereitet. Auch dieser hatte, nachdem der Unterbodenschutz des Vorbesitzers entfernt war, bereits Rost, aber noch deutlich weniger als der aktuelle Rahmen. Der Rost wurde so gut es ging manuell entfernt und mit Rostumwandler und Hammerite versehen (Hammerite muss am vorderen Querträger vor dem Einbau wieder entfernt und durch hitzebeständigen Lack o.ä. ersetzt werden, die Erkenntnis der Untauglichkeit bei großer Hitze kam zu spät für diese Aktion).

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mo 17. Jun 2024, 16:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2494
Beitrag Re: Rost Hilfsrahmen hinten / TÜV / mögliche Abhilfen
Der noch eingebaute sich dem Rostfraß bereits umfangreich hingegebene hintere Hilfsrahmen wurde Mithilfe von Auffahrampen so gut es ging entrostet, mit Rostumwandler versehen und mit Hammerite bepinselt, also weit weg von perfekt bearbeitet. Vielleiht kann dies den weiteren Verfall etwas verzögern.

Fotos vom Zustand des Hilfsrahmen vor der Entostung gibt es keine.

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

_________________
MG TF

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mi 19. Jun 2024, 23:33
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de