Aktuelle Zeit: Fr 12. Aug 2022, 08:32




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
hat das jemand schon gemacht und kann mir sagen, was man außer dem Kühler mit den Schläuchen
(liegt schon bereit) und dem Stahlkühlrohr hinten am Motor, noch alles dazu braucht? Danke?

_________________
Grüße, Daniel


Mi 21. Apr 2021, 17:58
Profil Website besuchen

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 855
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Hallo,

habe ich auch vor. Man braucht:

- den Ölwasserkühlkörper (Hersteller KTM)
- eine Montageplatte für den Ölkühler
- die Verbindungsölleitung vom Ölkühler zum Ölfilterstutzen
- einen Ölfilterstutzen mit den zusätzlich 2 Anschlüssen für die Ölleitung
- die Kühlleitung um den Motorblock (Idealerweise gleich die Edelstahlvariante)
- einen kurzen Gummischlauch
- einen Y-Gummischlauch (gestern bei Ebay uk beide Schläuche in Silikonausführung gekauft)

Ggf noch:
- Dichtungen für den Ölfilterstutzen und die Ölleitungen
- diverse Schrauben und Muttern
- je nach Modell einen anderen Öltemp oder Drucksensor, weil an den TF Ölfilterstutzen wohl nicht jeder MGF Sensor ranpasst.

Ich habe jetzt alles in 2,5 Facher Ausführung hier, aber leider nicht in guter Qualität.

Wie sieht deine Ölleitung aus?

Grüße aus Chemnitz


Mi 21. Apr 2021, 20:43
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 855
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Kurze Anmerkung zu deiner Überschrift:

Ich habe laut VIN einen der letzten Trophys vor Umstellung auf den TF und er hat keinen Ölkühler.

Den Ölkühler ab Werk gab es wirklich nur im MGTF 160.

Ich würde bei der Gelegenheit auch das PRT nachrüsten.

Soviel mir gesagt wurde muss der Motor abgesenkt werden um die Ölleitung zu installieren an der Ölwanne. Oder gar die Ölwanne ab. Wobei ich im Uk Forum gelesen und bebildert gesehen habe, das es auch ohne geht.

Der Ansaugkrümmer muss so oder so raus.

Grüße aus Chemnitz

PS: solltest du das Projekt aufgeben kaufe ich dir die Teile gerne ab. Egal welcher Zustand.


Mi 21. Apr 2021, 21:06
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 855
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Some links:

Hier die Links zu den Rimmerseiten von:
- Ölkühler an sich. (das meiste ist leider ausverkauft / ausgelaufen...) :-( Nur noch gebraucht erhältlich.
- Ölfilterstutzen / Flansch (=54)+ Dichtung
- Kühlleitung (=62) - Achtung für die Edelstahlleitung brauchst die stärkere Dichtung (letztes Item der Liste von Rimmer)

Die Problematik mit dem Ölfilterstutzen/Flansch wird hier beschrieben bezogen auf die Öl Sensoren. ggf. muss man hier als MGF Fahrer auf einen Öltempsensor eines anderen Rover Modells zurückgereifen. Ich glaube MikeDD wusste welcher das ist.

- alternative Dichtungen Ölleitung zum Ölfilterstutzen/Flansch (ersetzt PYX000100 )
- alternative Silikonschläuche (ersetzt PCH001710 + PEH000410 + Schellen)

Den Link im Uk Forum mit den Bildern der Installation finde ich leider gerade nicht auf die schnelle. Reiche ich nach.

Grüße aus Chemnitz


Mi 21. Apr 2021, 22:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Danke für die Antwort. An Teilen fehlt mir scheinbar nichts, alles was hier: https://rimmerbros.com/Item--i-GRID018819 abgebildet ist, habe ich.
Leider natürlich nicht neu, die Ölleitungen sehen aber noch halbwegs in Ordnung aus. Bin grade am ZKD wechseln (zum zweiten mal... :roll: )
daher ist der Motor eh grad' "nackt" und es würde sich jetzt anbieten, endlich mal den Ölkühler zu montieren, der schon ein paar Jahre im Keller liegt.
Was mir noch fehlt ist der Thermostat/Drucksensor.

Falls mir den Link vom UK Forum nennen kannst, wäre super.

_________________
Grüße, Daniel


Do 22. Apr 2021, 21:22
Profil Website besuchen

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 855
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Hast du mal ein Bild von deiner Ölleitung? Hast du den Ölfilterstutzen/ Flansch wo die Ölleitungen angeschlossen werden?

Was meinst du mit Thermostat / Druckventil? Das PRT? Das sitzt aber auf der anderen Seite des Motors.


Do 22. Apr 2021, 22:16
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 855
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Warum die Nachrüstung eines original MG Rover Ölkühlers ins Tuning Forum verschoben werden musste ist mir unklar. :?:

Wenn es um Aftermarket Produkte von z.B. Mocal gehen würde wäre es verständlich.

Nach der hier angewendeten Logik müsste der Thread PRT Nachrüstung in den MK1 auch ins Tuning Forum. Oder die Nachrüstung der MGTF Ansaugung im MGF mit Bremsverstärkung.


Fr 23. Apr 2021, 21:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Tomcatciller hat geschrieben:
Hast du mal ein Bild von deiner Ölleitung? Hast du den Ölfilterstutzen/ Flansch wo die Ölleitungen angeschlossen werden?

ja habe den Flansch für den Ölfilter/Ölleitungen, quasi alles, was an braucht. Bild von den Ölleitungen, reiche ich noch nach.


Tomcatciller hat geschrieben:
Was meinst du mit Thermostat / Druckventil?

dies bezog sich hierrauf:
Tomcatciller hat geschrieben:
ggf. muss man hier als MGF Fahrer auf einen Öltempsensor eines anderen Rover Modells zurückgereifen.

wollte eh schon fragen, was Du mit Öltempsensor meinst?

_________________
Grüße, Daniel


Fr 23. Apr 2021, 21:28
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Tomcatciller hat geschrieben:
Die Problematik mit dem Ölfilterstutzen/Flansch wird hier beschrieben bezogen auf die Öl Sensoren. ggf. muss man hier als MGF Fahrer,
auf einen Öltempsensor eines anderen Rover Modells zurückgereifen. Ich glaube MikeDD wusste welcher das ist.


kann es also sein, dass der Ölfilterstutzen gar nicht passt? und was meinst Du mit Öltempsensor? Der am Öfilterstutzen angeschraubt ist?

_________________
Grüße, Daniel


Fr 23. Apr 2021, 21:34
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4787
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
je nach verbauter Öltempanzeige gibt es unterschiedliche Sensoren, und diese Sensoren haben unterschiedliche Gewinde.
Daher kann es je nach BJ passieren das man den alten Sensor nicht wieder verwenden kann.


Fr 23. Apr 2021, 22:17
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 855
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Union Jack hat geschrieben:
kann es also sein, dass der Ölfilterstutzen gar nicht passt? und was meinst Du mit Öltempsensor? Der am Öfilterstutzen angeschraubt ist?


Ich würde es anders formulieren. Wenn man den MGTF160 Ölkühler nachrüsten will muss man den MGTF160 Ölfilterflansch benutzen. Dieser passt an den Motorblock jedes MGF/TF. Aber der Flansch hat den Zusatzanschlüssen für den Ölkühler zwei Gewindebohrungen für einen MGTF160 Öltemperatursensor und einen MGTF160 Öldrucksensor.

Diese Sensoren haben ein spezifisches Gewinde , einen spezifischen Stecker für den Kabelbaum und eine spezifische Temperatur-/ Druckkurve.

Je nach MGF/ MGTF Modell, Baujahr oder Motorsteuerungselektronik (MEMS) kann es sein das man die originalen Sensoren vom nachzurüstenden MG mechanisch nicht verwenden kann. Es kann auch sein das die original MGTF160 Sensoren nicht elektrisch zum nachzurüstenden MG passen.

Es kann auch sein das man gänzlich andere Sensoren braucht die nie in einem MGF/TF verbaut wurden.

Wie gesagt wissen Alteingesessene mehr dazu. Bei was für einem MGF (BJ/ MEMS Variante) willst du den Ölkühler nachrüsten?


Fr 23. Apr 2021, 22:51
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 855
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
[Halbwissen] Hm, in Union Jacks Profil und auf den Bildern der Thread Historie kommt raus:

Er sollte einen MGF, 1,8L 120PS, EZ 10/98 haben,also MPI MEMS 1.9 und die; soviel ich über MGFs weiß, älteste Form der Öltemperaturanzeige.

Mein Trophy EZ 02 hat das gleiche MEMS 3 wie der TF160, aber ich glaube mich wage erinnern zu können, dass MikeDD mal gesagt hatte, das der Kabelbaum verlängert werden müsse und ein Sensor von einem Rover 25/45 verbaut werden müsste wegen Temperaturprofil.

[/Halbwissen Ende]


Sa 24. Apr 2021, 12:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Tomcatciller hat geschrieben:
[Halbwissen] Hm, in Union Jacks Profil und auf den Bildern der Thread Historie kommt raus:

Er sollte einen MGF, 1,8L 120PS, EZ 10/98 haben,also MPI MEMS 1.9 und die; soviel ich über MGFs weiß, älteste Form der Öltemperaturanzeige.[/Halbwissen Ende]



stimmt genau, es ist ein 98er 120PS MPI und jetzt verseh' ich auch, um was es geht, evtl. passen also meine 98er Gewinde nichz zum TF160er Ölfilter-Anschluss,
da evtl. andere Gewinde.

Danke für die Infos, werde berichten!

_________________
Grüße, Daniel


Sa 24. Apr 2021, 18:38
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
hab jetzt mal geguckt, also rein optisch, sehen die Anchlüssen an meinem größer aus,
muss halt mal Öl ablassen und die Sensoren raus schrauben und vergleichen. Falls die
Gewinde vom 160TF kleiner sind und so sieht es fast aus, bohre ich auf schneide ein
größeres Gewinde rein, falls genug "Fleisch" vorhanden ist, sollte das kein Problem sein... :mrgreen:

_________________
Grüße, Daniel


Sa 24. Apr 2021, 19:58
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 00:49
Beiträge: 1413
Wohnort: Le Chêne, Provence-Alpes-Côte d’Azur
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Was genau erhoffst Du dir eigentlich von der Aktion? Oder ist das nur Spass am Schrauben?

_________________
Dirk, der neu-Provinzler ;-)


So 25. Apr 2021, 09:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
BADBOY hat geschrieben:
Was genau erhoffst Du dir eigentlich von der Aktion? Oder ist das nur Spass am Schrauben?


ne aus dem Alter bin ich raus, ich möchte im Hochsommer einfach nicht dauernd mit 120°C Öltemperatur durch die Gegend fahren,
zwei ZKD in fünf Jahren, reichen mir... :?

_________________
Grüße, Daniel


So 25. Apr 2021, 20:11
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Dateianhang:
zkd.png
zkd.png [ 514.88 KiB | 10575-mal betrachtet ]


Samstags Arbeit... 8-)

_________________
Grüße, Daniel


So 25. Apr 2021, 21:15
Profil Website besuchen

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 855
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Geht mir bei meinem Trophy ähnlich. Reines Sommerauto, also auch bei 30°C plus unterwegs.

Habe ja noch den Mk1 (wie Union Jack) als Referenz. Bei dem kommt die Öltemperatur selten hoch und seit der PRT Nachrüstung fährt er fühlbar kühler. Im Hochsommer nach sportlicher Fahrweise kann ich den Motor/ das Öl tatsächlich "kalt" fahren.

Aber der Trophy wird im Hochsommer nach schnellen Passagen einfach nicht mehr "kalt" was das Motoröl angeht. Heizung voll auf und in der Stadt mitschwimmen hilft nicht. Also muss der Ölkühler und das PRT rein.

Das sind die einzigen Mittel die man präventiv gegen den HGF umsetzen kann (natürlich wenn man den Motor offen hat kann man noch mehr machen).

Und im Gegensatz zu Union Jack bin ich davon bisher verschont worden. Aber ich rechne jeden Sommer damit.

Grüße aus Chemnitz


So 25. Apr 2021, 21:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 00:49
Beiträge: 1413
Wohnort: Le Chêne, Provence-Alpes-Côte d’Azur
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
Union Jack hat geschrieben:
BADBOY hat geschrieben:
Was genau erhoffst Du dir eigentlich von der Aktion? Oder ist das nur Spass am Schrauben?


ne aus dem Alter bin ich raus, ich möchte im Hochsommer einfach nicht dauernd mit 120°C Öltemperatur durch die Gegend fahren,
zwei ZKD in fünf Jahren, reichen mir... :?

Das würde ich zum Anlass nehmen a: nen gescheiten Alukühler einzubauen, b:gescheite Edelstahlrohre drunter zu bauen, c: die Gummischläche zu checken.
Ich hab seit diesen Massnahmen vor über 10 Jahren keinerlei Probleme. Und ich wohne in der Provence und bewege den F auch hier. Über Aussentemperaturen muss mir keiner was erzählen und in ner Stunde von 200m auf 2000m Höhe macht in Deutschland auch eher niemand. Ich hier schon und das, wie gesagt, ohne Probleme und ohne nen überflüssigen Ölkühler. 8-)

_________________
Dirk, der neu-Provinzler ;-)


So 25. Apr 2021, 22:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 287
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Umbau auf Ölkühler vom Trophy 160
BADBOY hat geschrieben:
Das würde ich zum Anlass nehmen a: nen gescheiten Alukühler einzubauen, b:gescheite Edelstahlrohre drunter zu bauen,
c: die Gummischläche zu checken. Ich hab seit diesen Massnahmen vor über 10 Jahren keinerlei Probleme. Und ich wohne
in der Provence und bewege den F auch hier. Über Aussentemperaturen muss mir keiner was erzählen und in ner Stunde
von 200m auf 2000m Höhe macht in Deutschland auch eher niemand. Ich hier schon und das, wie gesagt, ohne Probleme
und ohne nen überflüssigen Ölkühler. 8-)


Wasserkühler ist neu, hat Temperaturmäßig auch wirklich was gebracht. Edelstahlrohre sind längst montiert,
Schläuche sind mittlerweile auch so gut wie alle neu, nachdem einer nach dem andern geplatzt ist, aber vernüftige
90°C, wie es eigentlich sein soll, sind quasi nicht möglich, oder nur im Winter, aber da fahr' ich ja nicht, vielleicht
schleichst Du ja nur rum? Und warum soll ein Ölkühler überflüssig sein? Wieso wurde er dann Serienmäsig verbaut?
Das wäre von Anfang an nötig gewesen...

In Sachen Motor kühlen, kenne ich mich aus, fahre neben dem MG, einen 7L V8 mit 440PS in meinem 70er Dodge
Challenger und die Amis haben alle Temperaturprobleme, aber meiner kommt selbst im Hochsommer, dank umgebauten
Originalkühler, jetz mit "Tropennetz" und vernünftigem Öl- und Getriebeölkühler, nie groß über 90°C.

_________________
Grüße, Daniel


Mo 26. Apr 2021, 08:05
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 70 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de