Aktuelle Zeit: Do 24. Mai 2018, 15:52




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
ABS abschaltbar machen? 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 16:38
Beiträge: 1194
Wohnort: MZ
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Dieter hat geschrieben:
Empfehle dringend mal ein Sicherheitstraining dei Verkehrswachten / ADAC oder sonstwo, damit Mann/Frau mal lernt wozu ABS da ist und wie eine Bremse funktioniert ;) <<-smilie


Sepp - nicht falsch verstehen aber ich weiss was der Dieter da meint denn auch mit ABS muss eine Vollbremsung gelernt sein .. das klingt zwar komisch ist aber so :o Wir haben das einen halben Tag lang in Hockenheim auf der Trockenen und Nassen Strecke mit einem Subaru WRC Sti geübt - und nein es ist nicht egal wie man das Pedal da unter nutzt. Also ich würde Dir davon auch abraten auch wenn das ABS im F / TF nicht perfekt ist.

"Der Sinn des Antiblockiersystems ist es, dass der Wagen während des Bremsvorgangs lenkbar und somit in der Spur bleibt. Obwohl das ABS nicht für einen kürzeren Bremsweg gedacht ist, ist dieser auf trockener Fahrbahn trotzdem meist ein wenig kürzer als ohne ABS.
Das liegt daran, dass die Reibung zwischen Reifen und Straße am größten ist, wenn der so genannte "Schlupf" des Rades zwischen zehn und 30 Prozent liegt. Das bedeutet, das Rad dreht sich etwas weniger als beim ungebremsten Rollen, aber es steht nicht still."

Und dies bekommst Du mit deinem Fuss nicht hin ...

Gruss Alex.

_________________
Quattro bedeutet daß man erst dort steckenbleibt wo kein Abschleppwagen mehr hinkommt : )


Mi 3. Mai 2017, 21:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 950
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
gallex2000 hat geschrieben:
"Der Sinn des Antiblockiersystems ist es, dass der Wagen während des Bremsvorgangs lenkbar und somit in der Spur bleibt. Obwohl das ABS nicht für einen kürzeren Bremsweg gedacht ist, ist dieser auf trockener Fahrbahn trotzdem meist ein wenig kürzer als ohne ABS.
Das liegt daran, dass die Reibung zwischen Reifen und Straße am größten ist, wenn der so genannte "Schlupf" des Rades zwischen zehn und 30 Prozent liegt. Das bedeutet, das Rad dreht sich etwas weniger als beim ungebremsten Rollen, aber es steht nicht still."

Und dies bekommst Du mit deinem Fuss nicht hin ...

Gruss Alex.


Das Problem ist aber, dass das das ABS des F/TF auch nicht hinbekommt :lol:

Letztlich sind die Reifen der wichtigste Punkt von allem. Hat man gute Reifen mit maximaler Haftung, kommt der F/TF sogar trotz ABS relativ schnell zum stehen ;)

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Mi 3. Mai 2017, 21:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Mai 2013, 02:11
Beiträge: 771
Wohnort: Nasses Dreieck
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Der thread wundert mich aus verschiedenen Gründen etwas:
- Der Bremsweg mit ABS ist imho immer länger als ohne, weil man den kürzesten Bremsweg bei einer Blockierbremsung hat. Die hat aber zwei Nachteile: das Auto rutscht geradeaus und ist nicht mehr lenkbar, und die Reifen haben danach eine „Bremsplatte“, was die Reifen zu Schrott macht. Aber wer's mag …
- Außer bei Fahrsicherheitstrainings habe ich bisher weder mit meinem TF noch mit meinem Hauptauto ABS-Rubbeln gehabt. Es mag daran liegen, daß ich nicht mit gestrecktem rechtem Bein auf eine Kreuzung, ein HIndernis oder einen sonstigen Grund zum Bremsen zufahre und im letzten Moment den Anker werfe, sondern schon vorher rechtzeitig langsamer werde. Das kommt meinem Nervenkostüm sehr zugute. Außerdem bin ich Brillenträger und möchte mir meine Sehhilfe nicht an der Windschutzscheibe zerbröseln.
Daher habe ich eine Bitte: wenn jemand ohne ABS herumfahren möchte (was seine Sache ist) und ich gleichzeitig im selben Bereich unterwegs bin, möge er mir bitte vorher Bescheid sagen, damit ich dem ausweichen kann.
Danke, und nix für ungut.

_________________
Ein Bekannter hat mir erzählt, Verkehrsregeln seien nur Empfehlungen. Ich weiß nicht, ob es stimmt, rege mich seitdem aber weniger auf UND(!) bin deutlich früher zu Hause (© P.K.)


Do 4. Mai 2017, 00:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1796
Wohnort: Wien
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Der Sinn des ABS ist mir durchaus geläufig, bin ja nicht blöd.
Der Sinn dieses Threads war und ist einfach nur der:
Ist es möglich, das ABS abschaltbar zu machen, ohne komplexe Umbauarbeiten, es also einfach elektrisch und/oder elektronisch zu bewerkstelligen.
So nebenbei: Welcher MG seit Beginn der Produktion (1924) hatte als erster ABS?

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Do 4. Mai 2017, 07:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 950
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Nix für ungut,
aber bei einer Blockierbremsung hat man mitnichten den kürzesten Bremsweg, außer auf Schnee, wenn sich ein Schneewall vor den Rädern bildet und der zusätzlich abbremst.
Auf trockener und nasser Straße hat man den kürzesten Bremsweg, wenn die Reifen die schon erwähnten X % Schlupf haben, sich gerade noch drehen, aber auch noch nicht blockieren.
Hier gehts auch nicht um von Kreuzung zu Kreuzung heizen, dazu müsste man mal im Honda CRX- Forum suchen, dort findet man vielleicht die Klientel - hier gehts um mehr um eine Fahrweise, wie sie zum Beispiel bei Elise-Fahrern typischerweise auf kurvigen Landstraßen vorkommt, also zügig und "safety fast".
Da rollt man halt nicht immer gemütlich auf die nächste Kurve zu und kommt nie in den Bereich, wo ein Vorderrad beim bremsen blockieren könnte, sondern da besteht der Spaß darin, den Bremspunkt möglichst dicht vor die Kurve zu legen. Dann sollte man sich halt darauf verlassen können, dass das Auto so bremst wie man es erwartet und nicht, dass das ABS plötzlich meint, es läge ein kleines Dreckbröckelchen unter dem linken Vorderrad und schwupps die gesamte Bremsleistung reduziert.
Macht halt mehr Spaß, wenn man das Auto fährt und nicht das Auto einem fährt ;)
Dafür habe ich den Passat mit einer Vielzahl an Fahrassis, DSG und Allrad.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Do 4. Mai 2017, 07:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1796
Wohnort: Wien
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Yeah Mann, das ist der Sinn der Sache... :up:

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Do 4. Mai 2017, 07:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2250
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Das ABS beim TF (zumindest bei meinem aus 2005) ist für meinen Geschmack mangelhaft. Es greift in vielen Situationen deutlich zu früh ein. Dadurch kam ich in den letzten >10 Jahren häufiger in kritische Situationen aufgrund plötzlich fehlendem Bremsdruck. Und da ich nicht nur den TF seit fast 180.000 km bewege sondern zuvor bereits x Fahrzeuge über zig 100.000 km sowohl mit als auch ohne ABS gefahren bin glaube ich, genug Vergleichsmöglichkeiten zu haben um das beurteilen zu können. So ein schlecht (auf die Eigenheiten dieses Fahrzeuges) abgestimmtes ABS ist mir noch nicht untergekommen. Vermutlich ist es sogar in keiner Weise auf den TF abgestimmt sondern es wurde einfach ein Standard-Regelblock bzw. Steuerelektronik (für Fronttriebler/Motor vorne) verwendet, weil viel billiger als Eigenentwicklungen mit möglicherweise langwierigen Abstimmungsprozessen. Daher ist die Überlegung, komplett darauf zu verzichten, für mich nachvollziehbar. Ob es legal ist, das System stillzulegen, kann ich nicht beurteilen (meine Vermutung = nicht zulässig).
Die Ursache des zu frühen Eingreifens des ABS könnte im geringen Gewicht des Vorderwagens liegen, der bei unebenen Straßen vermutlich zu schnell hoppelt und im Bremsvorgang dann kurzzeitig die Räder so stark entlastet werden, dass das ABS in den Regelmodus kommt. Zudem wird der Effekt durch das harte Fahrwerk des TF noch verstärkt (daher sind MGF vermutlich weniger von dem Phänomen betroffen). Zudem scheint die ABS-Regelung beim TF sehr träge zu arbeiten d.h., die Dauer, bis die Bremsleistung wieder verfügbar ist, ist deutlich zu lang. Selbst wenn die Räder wieder ausreichend Bodenkontakt haben und somit eine Übertragung von Bremsleistung auf die Straße möglich wäre. Aus diesen Gründen verlängert sich der Bremsweg unnötig und nicht unerheblich. Weil man in solchen Fahrsituationen nicht mit dem (viel zu frühen) Eingreifen rechnet, kommt es dann zu kritischen Situationen.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Do 4. Mai 2017, 09:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1796
Wohnort: Wien
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Daher auch der Grund für die Erstellung dieses Threads.
Ob die Stillegung des ABS legal oder illegal ist, egal. Ist ja letztendlich mein Problem.
Andere Verkehrsteilnehmer damit zu gefährden? Im Moment gefährden mich die anderen (SUVs, die mich nicht sehen oder Rüpel, die vor mir hereinschneiden oder vor mir überholen, ohne mich zu bemerken etc...).
Ich fuhr seit 1973 die verschiedensten Autos, alle ohne ABS und hatte noch nie einen Unfall!
Die letzten 200.00 km mit der MGINE haben aber so manchen Mangel an diesem System gezeigt, daher die Frage.
Und grundsätzlich (bezogen auf den ersten Post) will ich es ja nicht aus- oder umbauen, sondern elektrisch abschalten.
Also:
Ist es möglich, das ABS abschaltbar, aber auch wieder einschaltbar zu machen, also bei Bedarf?

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Do 4. Mai 2017, 10:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 17:55
Beiträge: 308
Wohnort: Heraklion/Wiesbaden
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Zieh den Stecker vom ABS Block, wenn's aus sein soll und steck ihn wieder drauf, wenn's an sein soll.


Do 4. Mai 2017, 10:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1796
Wohnort: Wien
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Jaja hehehahahhh :lol: :lol: :lol:
Ich habs mir etwas komplizierter vorgestellt.

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Do 4. Mai 2017, 10:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 23:00
Beiträge: 1128
Wohnort: Luxusburg
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Ich kann Peter zu 100% zustimmen.
Ausbauen oder mit einem Schalter das ABS desaktivieren möchte ich trotzdem nicht. Mir wäre da eine stufenlose Regelung wie es beim ESP bei verschiedenen Fahrzeuge angeboten wird, lieber. Aber da dies nicht machbar ist, versuche ich das Übel mit anderen Verbesserungen in den Griff zu bekommen.

_________________
MG TF135 Trophy Yellow tweaked by Kmaps
<< Es ist ein englisches Fahrzeug; das muss man als Besitzer erst fertigbauen ! >>
Alles original. Es ist nur die streng limitierte MG-TF xPower Trophy Sonderedition (Nr.01/01) !!!

www.mgcarclub.lu


Do 4. Mai 2017, 11:29
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 9. Jul 2009, 17:55
Beiträge: 308
Wohnort: Heraklion/Wiesbaden
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Warum kompliziert, wenn's auch einfach geht. :mrgreen:

PS.: Wie geht's meinen Trophy's?


Do 4. Mai 2017, 23:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6230
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Joezapp hat geschrieben:
Ist es möglich, das ABS abschaltbar, aber auch wieder einschaltbar zu machen, also bei Bedarf?

Elektrisch gesehen ja. Aber wie gesagt weiß ich nicht, ob das auch hydraulisch so ohne Weiteres in der Art funktioniert, wie du dir das vorstellst, weil der Block mit den Federn und Ventilen ja noch immer im Hydrauliksystem drinsitzt.

Wie dem auch sei, es geht ja um die Machbarkeit. Ich habe mal die Schaltpläne gewälzt und so müsste es (auch bei MEMS 3) funktionieren:

1. Stromversorgung:
Die wird einfach hinter den Sicherungen (60 Amp-Streifen Nr. 2 unter der Fronthaube und 15 Amp Stecksicherung Nr. 20 im Innenraum) mit Relais unterbrochen. Bei Absicherung mit 60 Amp muss das natürlich ein Hochlast-Relais sein. Der 60 Amp Streifen versorgt ausschließlich das ABS.

2. Verbindung ABS-Block-ECU:
Bei Fahrzeugen ohne ABS und MEMS 3 wird ein so genanntes “rough road signal” vom ABS-Sensor hinten links an die ECU gesendet, bei Fahrzeugen mit ABS kommt dies vom ABS-Block. Hier müsste also umgeschaltet werden, bei aktiviertem ABS geht das grau-schwarze Kabel von Pin 78 am kleinen ECU-Stecker und das rote und weiße Kabel vom Sensor nach vorn zum ABS-Block. Bei reaktiviertem ABS wird das weiße Kabel an Pin 64 vom kleinen ECU Stecker und das rote an Pin 78, das grau-schwarze wird deaktiviert. Bisschen tricky, sollte sich aber machen lassen.
Bei MEMS 1.9 oder 2J kann man diesen Punkt vergessen.

3. Kontrolllämpchen:
Da das Lämpchen vom ABS-Block gegen Masse geschaltet wird, könnte es sein, dass das standardmäßig brennt (Signalweg geschlossen wenn ABS stromlos). Im Zweifelsfall hier auch ein Relais in den Signalweg zum ABS-Block legen.

Das wäre wohl alles.


Dateianhänge:
MGF Schaltpläne ABS.pdf [227.42 KiB]
41-mal heruntergeladen

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004
Fr 5. Mai 2017, 09:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1796
Wohnort: Wien
Beitrag Re: ABS abschaltbar machen?
Danke Mykel, das is ja mal eine Antwort. :up: :up:
Das bedeutet ja nicht, dass ich das auch durchziehe. Zumindest habe ich jetzt mal die theoretische Möglichkeit.
DANKE! :up:

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Fr 5. Mai 2017, 10:08
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 34 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de