Aktuelle Zeit: So 23. Jun 2024, 12:58




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Stottern 
Autor Nachricht

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
 Stottern
Liebe MGF Freunde, ich habe eine Frage bezüglich eines neu aufgetretenen Problems. Es tritt nur ab und zu auf, ist daher nicht so einfach zu reproduzieren bzw. einzukreisen.

Das Problem: Der Motor stottert ab und zu. Bevorzugt in den ersten Minuten nach dem Losfahren, wenn er noch kalt ist, aber auch vereinzelt zwischendurch beim Fahren. Einige Male wollte er auch gar nicht erst anspringen bzw. erst nach längerem Orgeln. Gefühlmäßig würde ich sagen, es liegt an der Benzinzufuhr, aber ich habe keine echte Ahnung. Daher meine Frage. Vielleicht ist das ja ein nicht nur bei mir auftretendes Problem und jemand hat eine Idee, wo man bei der Fehlersuche bzw. -beseitigung ansetzen könnte. Bin für jeden Tipp sehr dankbar!


Di 28. Mär 2023, 20:27
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 1065
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Stottern
Leider hast du dein Profil nicht aufgefüllt, das man erkennen kann was du für einen F oder TF hast.

Bitte unbedingt ausfüllen, ansonsten kann dir keiner helfen.

Das ist wie; ich habe ein Problem mit meinem Auto! Was für ein Auto? Es ist blau...

Zu deiner Verteidigung ist auch dieses Forum verbuggt. Ich kann deine vorherigen 7 Beiträge nicht finden wo es gggf. Infos gab...

Grüße


Di 28. Mär 2023, 21:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jun 2014, 08:29
Beiträge: 1308
Wohnort: Waldsolms
Beitrag Re: Stottern
Na, dem Gruß nach, gehe ich mal von einem F aus... Und beim Lesen dachte ich mir, ach, mal wieder eine MK1 Benzinpumpe, die sich verabschiedet. Das ist natürlich ins Blaue, sollte aber auf die Liste der möglichen Übeltäter. Wenn der F jetzt noch aus '98 ist umso mehr...hab da ne gefühlte Statistik :?

_________________
Beste Grüße,

Christian

----
MGF 1.8i VVC MKI ('96) BRG (HAM) - Montag 7. Oktober 1996
MGF 1.8i MPI MKI ('98) BRG (HFF) - Donnerstag 29. Oktober 1998
MG TF 135 Spark ('04) XPower Grey (LEF) - Mittwoch 20. Oktober 2004


Mi 29. Mär 2023, 08:00
Profil

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
Beitrag Re: Stottern
Danke für die Antworten! Profil wird ausgefüllt, muss nur noch finden, wo :-)

Ja, ein F und dann auch noch aus 1998. Da liegt der Hinweis auf die Benzinpumpe wohl ziemlich richtig :-(


Mi 29. Mär 2023, 12:43
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 1065
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Stottern
Ok, vielen Dank für das Ausfüllen des Profils. Also ein 98er Mk1 MGF. Ist es ein VVC (145PS) oder ein MPI (120 PS)? Das könntest du ggf. noch ergänzen. Am Besten wäre natürlich noch die VIN, aber das ist das Tüpfelchen auf dem I.

Wenn es ein 120 PSer ist vermute ich die Zündverteilerkappe.

Aber wahrscheinlicher ist tatsächlich die Benzinpumpe, die im Kaltlauf mehr fördern muss (Anfettung) bzw. wenn er warm ist beim Gas geben.

Was gegen die Spritpumpe sprechen würde wäre, wenn er im warmen zustand unter Teillast beim konstanten Landstraßentempo und ebener Strecke stottern würde.

Meiner hat das Problem, wenn er richtig warum bis heiß gefahren ist, dass er dann Aussetzer im unteren Drehzahlbereich hat. Kurz stehen bleiben, Zündung aus und wieder an und das Problem ist weg. Ich vermute hier auch den Zündverteiler. Kurze Frage dazu; kann ich wenn der Motor läuft PSCAN anschließen wenn er wieder mal ruckelt und Daten auslesen? Ich dachte das geht nur in Zündstellung 2.

Aus welcher Ecke von Deutschland kommst du? Deine Mail klingt nach Niederlande.

Grüße aus Chemnitz


Mi 29. Mär 2023, 18:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 398
Wohnort: Lummerland
Beitrag Re: Stottern
Hatte dieses Problem so ähnlich auch mal, nach Verteilerkappe und Zündkabel wechseln, war das Problem weg.
Würde es erst mal mit einer neuen Kappe versuchen.
In mittlerweile 9 Jahren MGF fahren, musste ich die Vereteilerkappe schon dreimal ersetzen... :roll:

Benzinpumpe war bei mir auch mal defekt, aber da ging gar nichts, sprang einfach nicht mehr an...

_________________
Grüße, Daniel


Mi 29. Mär 2023, 19:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1372
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Stottern
Und wenn es das nicht war, könnte man auch mal an den Kühlwassertemperaturgeber denken. Der besteht ja aus zwei Sensoren - einer für die Anzeige im Cockpit und einer für die Daten ans Steuergerät. Letzterer könnte auch defekt sein und wenn er falsche Temp-Werte abliefert, errechnet das Steuergerät nicht zur realen Temperatur passende Benzineinspritzmengen.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Mi 29. Mär 2023, 20:07
Profil

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
Beitrag Re: Stottern
@Tomcatciller: Schönen Dank für die Antwort und viele Grüße in den - von mir aus gesehen - fernen Osten. Ich wohne in Belgien. Der MGF ist die MPI (120 PS) Version.

Heute ist der Wagen ohne Probleme gelaufen. Ich hasse Fehler, die nicht reproduzierbar sind :cry: Deutlich ist jedenfalls, dass es im kalten Zustand auftritt bzw. auftrat. Mit ein bisschen Stottern ab und zu mal könnte ich ja leben, aber es ist natürlich ein Sch...gefühl, stets damit rechnen zu müssen, dass er gar nicht anspringt bzw. plötzlich stehen bleibt...

@Union Jack: Danke für den Hinweis auf die Verteilerkappe. Die nehme ich mir morgen mal vor!
@ Peter B: Danke!


Mi 29. Mär 2023, 20:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 21. Dez 2008, 08:26
Beiträge: 357
Wohnort: Andechs
Beitrag Re: Stottern
Bei mir wars auch mal die Benzinpumpe. Zuerst hats nur gerochen nach Benzin im ganzen Auto.
Danach ab und an Ruckeln und irgendwann bin ich dann stehen geblieben und musste abschleppen lassen.

_________________
Gruß
Stefan
,,Ein Auto ist nicht eine kalte Maschine;es hat eine Seele,es atmet." Zitat: Enzo Ferrari


Fr 31. Mär 2023, 19:18
Profil

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
Beitrag Re: Stottern
Ein paar Tage ging es gut, dafür bin ich dann gestern Abend fern ab von Zuhause liegen geblieben. Er sprang nicht mehr an. Habe ihn durch Anschleppen (was gar nicht so einfach ist ohne Servobremse, -lenkung und sich aktivierender Wegfahrsperre :down: :down: :down: ) ans Laufen bekommen. Jetzt steht er vor dem Haus und ich traue mich nicht, ihn anzuwerfen, vielleicht springt er ja an und ich bleibe dann woanders wieder liegen... Ein paar Werkstätten in der Umgebung, bei denen ich angefragt habe, winken ab und wollen es sich gar nicht erst ansehen. Bin ziemlich ratlos jetzt. Also noch ratloser als vorher...

Meine Überlegung - ich bin echt kein Techniker - ist jetzt diese: Durch das Anschleppen sprang er (von den oben erwähnten Effekten abgesehen) sofort an und fuhr auch brav die 20 km nach Hause. Wenn er also durch Anschleppen anspringt, kann man damit nicht einige potenzielle Fehlerquellen anschließen bzw. eingrenzen? Danke für eure Ideen dazu!!!


Fr 7. Apr 2023, 17:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 398
Wohnort: Lummerland
Beitrag Re: Stottern
Der Kater hat geschrieben:
Durch das Anschleppen sprang er (von den oben erwähnten Effekten abgesehen) sofort an und fuhr auch brav die 20 km nach Hause.
Wenn er also durch Anschleppen anspringt, kann man damit nicht einige potenzielle Fehlerquellen anschließen bzw. eingrenzen?
Danke für eure Ideen dazu!!!


wenn er beim abschleppen sofort anspringt, kann das eigentlich nur am Anlasser liegen, verrecken gerne mal, habe im 9 Jahren schon den zweiten drin,
der erste, den ich gewechselt habe, hielt kein Jahr... :?

_________________
Grüße, Daniel


Fr 7. Apr 2023, 19:36
Profil

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
Beitrag Re: Stottern
Hi Daniel, danke für deine Nachricht! Gegen den Anlasser spricht meines Erachtens das plötzliche Stottern beim Fahren, insbesondere, wenn der Motor noch kalt ist. Da kann der Anlasser nicht involviert sein. Auch dreht der Anlasser immer brav beim Starten, nur der Motor springt eben nicht an oder wenn, dann nur sporadisch.

Beste Grüße!


Fr 7. Apr 2023, 20:18
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 1065
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Stottern
Ich sehe keinen großen Unterschied zwischen normalen Anlasserstart und Anschieben.

Aber ich würde auch die Benzinpumpe vermuten.

Hast du eine Möglichkeit ein Dignosesystem wie PSCan zu verwenden während du fährst und alles aufzuzeichnen?


Fr 7. Apr 2023, 21:39
Profil

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
Beitrag Re: Stottern
Naja, es gibt einen großen Unterschied:
per Anlasser starten = kurbelt und springt nicht an.
Anschieben = springt an.

Ich versuche nach Ostern eine Werkstatt zu finden, die ein Diagnosegerät anschließen kann. Eventuell ergibt sich eine Fehlermeldung. Muss aber nicht, da der Fehler ja nicht immer auftritt. Gestern Abend habe ich mal aus Spaß den Zündschlüssel gedreht, und er sprang sofort an. Bin aber nicht gefahren, da ich nicht riskieren wollte, unterwegs liegen zu bleiben.

Laut Werkstatthandbuch ist das Treibstoff-System ziemlich komplex mit allerlei Komponenten. darunter auch eine IM Tank. Ohne richtige Ahnung und Ausrüstung lässt sich da wenig machen.

Frohes Fest!


So 9. Apr 2023, 12:42
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 668
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Stottern
Batterie fast tot? Sprich nicht genügend Strom für die Benzinpumpe, wenn der Anlasser die schon wieder runterzieht?

Stottern - Zündanlage, sprich Verteiler und Zündkabel. Kostet nicht die Welt.

Startprobleme - Batterie. Kostet auch nicht die Welt.

Oder testen lassen bzw. wen mit Auslesemöglichkeit finden.

Wenn das ein MK1 ist, dann geht das nur mit speziellen Tools, weil die hatten noch keine ODB fähige Schnittstelle.

Hannover ist zu weit weg von Belgien, würd' ich sagen. Aber evtl. findet sich ja in der Nähe jemand.

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


So 9. Apr 2023, 13:16
Profil

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
Beitrag Re: Stottern
Hi Kai, schönen Dank, dass du dir selbst am Feiertag Gedanken über meinen F machst!!!

Batterie = so gut wie neu, orgelt beim Startversuch, ohne Schwäche zu zeigen.
Zündanlage = checke ich morgen.

Was die Typenbezeichnung angeht ("MK1" etc.) finde ich keine richtige Erklärung in den Papieren. Vielleicht hilft diese Info: Hubraum 1796. 88 KW. Erstzulassung Mai 1998 zur Bestimmung.

Wo wäre die ODB fähige Schnittstelle zu finden? Im inneren Sicherungskasten? Dann gehe ich nachher mal nachschauen.

Frohe Ostern allen!


So 9. Apr 2023, 15:04
Profil

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
Beitrag Re: Stottern
Habe eben mal nachgesehen. ODB Schnittstelle (Scartbuchse) ist vorhanden.


So 9. Apr 2023, 15:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4886
Beitrag Re: Stottern
von 1995-1999 ist MKI dann kommt ein MK1,5 und ab Mitte 2000 der MKII
einen OBD Anschluss haben sie alle im Sicherungskasten - allerdings können die MKI / MK1,5 nicht das volle OBD Protokoll sondern nur nach ISO9141 ausgelesen werden.


So 9. Apr 2023, 16:44
Profil

Registriert: Mi 14. Nov 2018, 13:14
Beiträge: 17
Wohnort: Belgien
Beitrag Re: Stottern
Danke dir für die Info! So langsam spiele ich mit dem Gedanken, einen Schrottplatz zu kontaktieren :angel: Die letzten drei Tage startet und läuft er ohne Probleme :evil:


Di 11. Apr 2023, 11:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 5188
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Stottern
.... wäre auch eine Lösung... 8-)

Das Problem ist wie bei jedem technischen Gerät, und erst recht mit anfälligem Verbrennermotor, die regelmässige Wartung und der Ersatz von verschlissenen Komponenten.

Das muß man einfach mal mach nach Werksvorgaben machen, erst Recht wenn so ne Karre mal neu umgerechnet 21.000 Euro gekostet hat.

Wenn es keine Vertragswerkstätte mehr gibt muß man sich halt was einfallen lassen und vielleicht doch mal den Wartungsplan für die Karre befolgen:
Den gibt es z.B. hier.
https://www.mgfcar.de/service/insp.html

PS. Benzinpumpe geht immer kaputt, wenn man bei leerem Tank lange zum Starten den Anlasser rumgeorgeln lässt
PPS. Kerzen, Verteilerfinger und Verteilerkappe sind garantiert nach jeweils 90Tkm fällig, oder oft auch wenn der Hobel 2 Jahre rumgestanden hat.
PPPS. MEMS 2 und der Diagnosestecker helfen bei Aktorenfehlern wie WaPu, Kerzen, Einspritzdüsen etc. überhaupt garnicht weiter. Da reicht gesunder KFZ Mechanikerverstand und ein Multimeter.

_________________
Gruß
Dieter
MGF/TF http://www.mgfcar.de
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen!


Di 11. Apr 2023, 14:17
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de