Aktuelle Zeit: Mi 8. Feb 2023, 13:01




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor? 
Autor Nachricht

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 939
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Hm, das mit dem Ausgleichsbehälter zurücklaufen beim Öffnen kommt mir bekannt vor.

Hast du ein PRT verbaut/ nachgerüstet? Da gab es ja das Problem mit dem Restriktor im 4-fach Verteiler.

Oder vielleicht ist ein Schlauch verstopft oder das Entlüftungsventil im Ansaugkrümmer hängt?

Das hängt alles an der Zuleitung zum Ausgleichsbehälter.

Nur Ideen. Grüße aus Chemnitz


Mi 18. Aug 2021, 22:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 23:49
Beiträge: 1096
Wohnort: Rockenhausen
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Besser spät als nie.... hier die Auflösung.
Ich bin tatsächlich nochmal 5000km seitdem gefahren incl. der 2500km-Tour durch die Alpen.

Das Phänomen hat sich allerdings inzwischen deutlich verstärkt, sodass ich mir mal nen CO2-Tester fürs Kühlwasser zugelegt hab.
Und tatsächlich... Abgase im Kühlwasser, deshalb der Überdruck.
Also hat die MLS gerade mal 15.000km gehalten - eher weniger.

Ne Kopfdichtung wechseln hatte ich eigentlich nicht eingeplant diesen Winter, aber ich werde wohl nicht drumherum kommen.
Eigentlich wollte ich den Wagen zerlegen für die Neulackierung....

Fakt ist: in die Werkstatt fahr ich nicht mehr, ich werde versuchen, das mal selbst zu wechseln.

_________________
MG F VVC / 1999 / tahiti blue
20. Hunsrücktreffen 2022 - Jubiläumstour ==> der Thread zum Treffen
HOMEPAGE Hunsrücktreffen


Fr 4. Nov 2022, 14:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 307
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Sven hat geschrieben:
Vielleicht sollten wir mal ein Jahr machen wo wir im Kalender nur Bilder von defekten Kopfdichtungen haben... ;)


:lol: :lol: :lol:

_________________
Grüße, Daniel


Fr 4. Nov 2022, 19:52
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 307
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
bohli hat geschrieben:
Fakt ist: in die Werkstatt fahr ich nicht mehr, ich werde versuchen, das mal selbst zu wechseln.


habe es auch schon zweimal selbst gemacht, wenn man nicht gerade zwei linke Hände hat, ist es hinzukriegen, mir viel lieber wie z.B. Radlager zu wechseln,
wie diese Woche... :cry:
ZKD Wechsel in der Werkstatt war mir immer zu teuer...

_________________
Grüße, Daniel


Fr 4. Nov 2022, 20:02
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2340
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Sind Co2 Tester zuverlässiger als Corona-Tester?

Vielleicht nochmal den Deckel gegen ein neues Original-Teil tauschen, oder von einem funktionierenden MG quer tauschen.

Tendenziell sollte umgekehrt ja auch Kühlwasser in zumindest einen Zylinder laufen, bei längerer Standzeit. Oder bei kürzerer Standzeit der Motor zumindest nach dem Start kurz auf 3 Zylindern laufen, bevor er rund läuft. Wenn beide Phänomene nicht gegeben sind, halte ich die Diagnose einer defekten ZKD für nicht gesichert. Interessant wäre ein Co2 Test mit diesem Testern bei einem intakten MG. Würde mich nicht wundern, wenn er dort auch anzeigt. Ich kenne leider das Verhalten der MLS im Falle eines Defektes nicht, ob sie zum Abblasen ins Kühlwasser neigt. Aber hier gibt es ja den einen oder anderen, der diese Dichtung schon öfters verbaut hat und vielleicht etwas dazu sagen kann. Das einzige, was mir diesbzgl. zu Ohren gekommen ist, sind kleinere Leckagen von Kühlmittel nach aussen, bereits unmittelbar nach dem Verbau.

Ne MLS auf nen Motor mit hoher Fahrleistung zu werfen, halte ich für gewagt, da die Anforderungen dieses Dichtungstyps an die Rauigkeit und Planarität der Dichtflächen höher sind als bei der SLS. War früher z.B. bei Reinz nachzulesen und als ich das gelesen hatte war für mich klar, das ich mit meinem alten Motörchen nicht zur Zielgruppe dieser mit Sicherheit konstruktiv besseren ZKD gehöre. Aber auch hier gibt es wie so oft auch andere Meinungen und Erfahrungen.

Leider ist mir immer noch nicht bekannt, wie anspruchsvoll die SAIC-Dichtung hier ist bzw wie es um die Haltbarkeit beim Verbau in Motoren mit höheren Laufleistungen bestellt ist.

Ich würde unter den gegebenen Umständen zur SLS-Dichtung raten, wenn das mit dem Deckel nix bringt. Dann hat man i.d.R. zumindest die 80tausend km Ruhe, wenn keine gravierenden anderen Fehler vorliegen. Die Laufleistung passt dann zum Zahnriemen-Wechselintervall, wenn man das Alter des Riemens etwas grosszügiger auslegt, was natürlich aber auch ein Risiko birgt, das jeder für sich entscheiden muss.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Fr 4. Nov 2022, 20:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Beiträge: 577
Wohnort: Dresden
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Wenn die MLS nicht hält nimm eine Payen BW750 die hält immer.

_________________
MG TF 135 Cool Blue BJ 2004

Lexus smoked Rückleuchten
Smoked dritte Bremsleuchte
Transportbox
Chromtankdeckel
Chrom Türschließbleche
Heckträger mit Koffer
Lenkradfernbedienung
Elektrischer Kofferraumöffner

T4 Testbook
Originale Hydragaspumpe


Sa 5. Nov 2022, 08:41
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 307
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
speedsgood hat geschrieben:
Ne MLS auf nen Motor mit hoher Fahrleistung zu werfen, halte ich für gewagt, da die Anforderungen dieses Dichtungstyps
an die Rauigkeit und Planarität der Dichtflächen höher sind als bei der SLS.


Welcher Motor hat denn keine hohe Fahrleistung? Die meisten der in Deutschland zugelassenen MGF und TF sind zwischen 20- und 25 Jahre alt und
was anderes, als eine mehrlagige Dichtung zu verwenden, halte ich für völligen Quatsch. Einfach den Zylinderkopf planen und gut ist. Würde ich eh
jedem empfehlen, wenn eine neue ZKD fällig ist.

_________________
Grüße, Daniel


Sa 5. Nov 2022, 13:52
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4823
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Union Jack hat geschrieben:
speedsgood hat geschrieben:
Einfach den Zylinderkopf planen und gut ist. Würde ich eh
jedem empfehlen, wenn eine neue ZKD fällig ist.


bringt dir aber nix wenn der Block krumm ist und den werden die wenigsten ausbauen


Sa 5. Nov 2022, 14:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2340
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
mike26dd hat geschrieben:
Wenn die MLS nicht hält nimm eine Payen BW750 die hält immer.


Das ist der SLS Type und Payen einer von mehreren Herstellern, neben weiterem, wie zb Elring.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Sa 5. Nov 2022, 20:34
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 307
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
xpower hat geschrieben:
bringt dir aber nix wenn der Block krumm ist und den werden die wenigsten ausbauen


der Block ist so gut wie nie krumm, es ist zu 99% immer der Zylinderkopf...

_________________
Grüße, Daniel


Sa 5. Nov 2022, 20:36
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2340
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Union Jack hat geschrieben:
was anderes, als eine mehrlagige Dichtung zu verwenden, halte ich für völligen Quatsch. Einfach den Zylinderkopf planen und gut ist. Würde ich eh
jedem empfehlen, wenn eine neue ZKD fällig ist.


Mein ZK hat 230Tkm, ohne Planung, ZKD 2 x erneuert, jeweils Singlelayer.

Bin auf deine eigenen Erfahrungen mit der Multilayer bei der k engine gespannt, dann vergleichen wir mal den “Quatsch“.

Und nicht jeder ist in der Lage, einen k-Kopf korrekt zu planen. Zum Thema gibt es genügend Literatur und in Forum bereits den einen oder anderen Hinweis, daher führe ich das an dieser Stelle nicht weiter aus.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Sa 5. Nov 2022, 20:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4823
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Union Jack hat geschrieben:
xpower hat geschrieben:
bringt dir aber nix wenn der Block krumm ist und den werden die wenigsten ausbauen


der Block ist so gut wie nie krumm, es ist zu 99% immer der Zylinderkopf...


Dann hast du noch nicht genug ZKD gemacht :mrgreen:


Sa 5. Nov 2022, 20:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2340
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Union Jack hat geschrieben:
xpower hat geschrieben:
bringt dir aber nix wenn der Block krumm ist und den werden die wenigsten ausbauen


der Block ist so gut wie nie krumm, es ist zu 99% immer der Zylinderkopf...


Das Problem beim Block ist häufiger
zu unterschiedliche Stände der Liner, die die MLS bauartbedingt nicht gut kompensieren kann.

Aber jeder mag die ZKD verwenden, die er für vorteilhaft hält. Meine Meinung dazu habe ich mir durch eigenes Schrauben an dem Motor und den dabei gewonnenen Eindrücken gebildet, i.V.m. mit dem Lesen von Fachlektüre zu diesem Aggregat. Einzig zur Saic Dichtung bin ich noch ohne echte Erkenntnis, wie schon erwähnt.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Sa 5. Nov 2022, 21:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1293
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Ist zwar erst seit 20.000 drin (gewechselt bei 132.000km), aber bisher ist sie noch dicht, die SAIC MLS, die ich im Trophy drin habe. Vorher war auch schon eine MLS verbaut. Ich musste sie wechseln, weil sich ein Kühlschlauch verabschiedet hatte (das "Geweih" links vom Motor) und die Temp. unbemerkt in den roten Bereich gewandert war, bis ich dann den Dampf im Rückspiegel sah :lol:
Seitdem hab ich auch gleich zusammen mit neuer SAIC MLS nen Kühlwasseralarm von Satur eingebaut ;)

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


So 6. Nov 2022, 09:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 307
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
xpower hat geschrieben:
Dann hast du noch nicht genug ZKD gemacht :mrgreen:


da kommen schon einige zusammen, glaube mir, ich weiß von was ich rede... :lol:

_________________
Grüße, Daniel


So 6. Nov 2022, 10:01
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 14. Mai 2014, 00:19
Beiträge: 307
Wohnort: Maulburg
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
speedsgood hat geschrieben:
Aber jeder mag die ZKD verwenden, die er für vorteilhaft hält. Meine Meinung dazu habe ich mir durch eigenes Schrauben
an dem Motor und den dabei gewonnenen Eindrücken gebildet, i.V.m. mit dem Lesen von Fachlektüre zu diesem Aggregat.


habe an meinem die ZKD schon 2x gewechselt, dass erste mal verwendete ich leider die einlagige Fehlkonsruktion und mustte sie daher nochmals
wechseln, weil die keine 2 Jahre hielt, jetzt ist die mehrlagige drin und seitdem ist Ruhe. Du bist der erste, von dem ich höre, der sich Gedanken
macht, welche die bessere Dichtung sei? Bei mir gibt es in der nächsten Ortschaft einen ehemaligen Rover/MG Händler und mit dem Werkstattmeister,
habe ich mich schon mehrmals über dieses Thema unterhalten und Er meinte, seit es die mehrlagige ZKD gibt, wird in Kundenfahrzeugen
(viele Schweizer) nichts mehr anderes verbaut und die ZKD-Probleme sind seitdem so gut wie vorbei... :up:

_________________
Grüße, Daniel


So 6. Nov 2022, 10:18
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2340
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Wie ich schrieb, halte ich die (Landy) MLS für die konstruktiv bessere Dichtung (im Vergleich zur SLS, nicht jedoch gegenüber der Saic MLS). Je nach Zustand der Dichtflächen ist m.E. trotzdem in bestimmten Fällen die SLS die bessere Wahl wenn man akzeptiert, dass diese ca. alle 80k schlapp macht (mal mehr, mal weniger). Aber auch die Landy MLS ist keine Bank.

Hier ging es jedoch darum, womit dem Tread Ersteller geholfen wäre, daher sollte der Focus nun wieder dort liegen.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


So 6. Nov 2022, 12:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 23:49
Beiträge: 1096
Wohnort: Rockenhausen
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Fakt ist nunmal, dass die MLS in meinem F max. 15k km gehalten hat.
Von daher mach ich bei Gelegenheit den Motor mal auf und schau mir den Kopf und die Laufbuchsen-Überstände mal an.
Ich tendiere aktuell tatsächlich wieder zur SLS (von Payen).

Peter:
Mein F hat tatsächlich einen unrunden Lauf bei Kaltstart bzw. läuft nur auf 3 Zylindern am Anfang.
Von daher denke ich schon, dass es die Dichtung ist.

_________________
MG F VVC / 1999 / tahiti blue
20. Hunsrücktreffen 2022 - Jubiläumstour ==> der Thread zum Treffen
HOMEPAGE Hunsrücktreffen


So 6. Nov 2022, 13:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2340
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Dann spricht die Summe der Indizien auch aus meiner Sicht für eine undichte ZKD, sofern das Kühlwasser nicht durch die Ansaugkrümmerdichtung (Schwachstelle bei der Kunststoffbrücke) in den Brennraum kommt.

Was man noch probieren könnte wäre, die Motorschrauben nachzuziehen, jedoch mit nur mäßiger Erfolgsaussicht. SLS hatte ich damals wie heute empfohlen. Jedoch wäre die Saic auch eine Option. Inzwischen sehe ich zudem die verstärkte Ölschiene als obligatorischen Workaround, unabhängig von der verwendeten Dichtung, wenn man nicht “quick and dirty“ sondern von Grund auf vorgehen will. Dies ermöglicht dann auch das Ziehen und saubere Neueinkleben der Laufbuchsen (Position vorher markieren), falls eine oder mehrere lose sein sollten.

Ventilschaftdichtungen erneuern, falls noch nicht gewechselt.

Insgesamt ein guter Job für den Winter in heimischer Garage, da kein Daily Driver und somit kein Zeitdruck :up:

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


So 6. Nov 2022, 20:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2340
Beitrag Re: Überdruck Kühlsystem bei kaltem Motor?
Hier wird die ZKD Wahl ebenfalls thematisiert.

https://www.dmgrs.co.uk/pages/choosing- ... gasket-kit

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


So 6. Nov 2022, 23:44
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 63 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de