Aktuelle Zeit: Do 9. Apr 2020, 05:46




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Getriebewechsel 
Autor Nachricht

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Getriebewechsel
Hallo,
wie bei meiner Vorstellung beschrieben, hab ich leider nicht so den Glücksgriff beim Kauf meines MGF
1997, 1,8RD gemacht. Aus Getriebeölverlust wurde nun von der Werkstatt ein Getriebeproblem bestätigt.
Kupplung ist auch durch. Hab mir nun ein gebrauchtes Getriebe besorgt, da das AH mir 1700€ mal so
angegeben hat. Nach oben offen. Wird nun ein privater Schrauber einbauen. Dabei Antriebswelle re,
Simmeringe, Kupplung komplett.
Nun aber meine Fragen.
- Gibt es was, wo Ihr meint, mach das blos gleich mit? Ist ja doch ne große OP.
- Zum Ausbau hab ich gelesen, dass es ohne Ablassen Hydra gehen soll.
Worauf muss mein Micha achten? Kniffe?
Ihr habt da einfach Erfahrung.
Danke für Eure Antworten
Viele Grüße
Chris

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


So 29. Dez 2019, 19:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2205
Beitrag Re: Getriebewechsel
Die Getriebe sind eigentlich ziemlich haltbar. Selten, dass da mal eins getauscht werden muss. Welches Problem soll denn konkret vorliegen im Getriebe? Km-Leistung? Ölverlust ist noch kein Getriebeschaden, wird wohl ein Simmerring sein. Häufig ist es der Ausrückhebel der Kupplungsglocke, der festrostet. Werkstätten ohne Typ-Erfahrung könnten dann auf die Idee kommen, dass das ganze Getriebe defekt ist. Sofern es jedoch aufgrund des Ölverlust irgenwann ölfrei war, wäre ein Schaden natürlich schon denkbar.

Falls es denn tatsächlich getauscht wird, ist das für den ambitionierten Hobby-Schrauber sicherlich ein voller Tag Arbeit. Eine Bühne wäre hilfreich, sonst wird es zur Qual.
Was man mit machen kann? Bremsen, diverse ausgeschlagene Gummis oder Lagerungen, Ausrückhebel der Kupplung ausbauen, rostfrei machen mit zähem Fett oder Alupaste wieder einbauen, damit der nicht irgendwann festgeht. Ggf. Simmering in der Durchführung der Getriebeglocke, da wo der Hebel durchgeht prüfen und erneuern. Die Kupplung und Ausrücklager selbst natürlich.

In Ursensollen gibt es die Fa. Stiegeler. Die kennen sich mit dem Modell aus, falls nix mehr geht oder man sich Zeit und Nerven sparen will. Käme natürlich der Transport dorthin dazu.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mo 30. Dez 2019, 04:35
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Ist ja schon eine kleine Geschichte.
Mein Vorbesitzer hatte den MGF nur ca ein Jahr. Kaum was gefahren.
Seine Aussage Simmering defekt, ca 150-200€ zum machen lassen.
Dessen Vorbesitzer hatte das Auto mehrere Jahre und hat wirklich verdammt
viel im AH machen lassen. Unter anderem 2018 tausch vom Simmering rechts.
In der Rechnung, nebenbei gesagt ein kleiner Ordner voller Rechnungen, stand
Getriebe spiel. Bin nun im AH gewesen und gefragt, bitte erläutern.
Erstmal alles etwas suspekt , ...was will der eigentlich. Dann haben sich erstmal
alle gegenseitig angeraunzt, ja,.... dann war ich dran. Bühne hoch, an der Antriebswelle
gerüttelt, viel Spiel, evtl Differenziallager,(sagte mir aber auch mein Micha vorher).
Getriebe vom AH ca 400€ plus alles was dazu kommt. Endsumme ca 1500-1700€
Schluck, traurig, .... Denke der Weg mit dem gebrauchten Getriebe mit angeblich 70'km
lohnt sich. Meiner hat 180'km drauf. Und Micha repariert eigentlich Reisebusse.
Möchte da jetzt auch keinem einen Vorwurf machen. Wichtig ist der Kleine läuft ab Februar
wie ein Uhrwerk. Einen kleinen Toyo bekommt er auch. Dann rauf auf die Piste.
Bremsen sind neu. Das mit der Dichtung für das Schalten mach ich, Danke für den Hinweis.
Denke ein paar € hin oder her, egal.... will ja fahren und nicht stehen.
Der Rest von unten wie geleckt. Deshalb hab ich ja zugeschlagen.

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Mo 30. Dez 2019, 19:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6636
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Getriebewechsel
Spiel in der Antriebswelle hat man gern am inneren Kreuzgelenk, das macht die Kiste dann irgendwann unfahrbar. Känguru-artiges Aufschaukeln bei um die 80 km/h war das bei mir. Ein defektes Differenziallager beim PG1 wäre mir jetzt auch neu. Neue Welle rein, fertig. Bei der Gelegenheit auch gleich den Simmering tauschen, ist klar. Dafür muss aber das Getriebe nicht raus.

Bei 180.000 km Laufleistung könnte aber die Kupplung eh fällig sein, da würde dann der Getriebetausch nicht so ins Gewicht fallen. Das musst du aber wissen und fühlen, also Kupplungsspiel, evtl. durchrutschen oder schwergängiges Pedal. Um vernünftig dranzukommen, würde ich aber in jedem Fall den Hilfsrahmen ausbauen. Klar muss dann die Hydragas-Flüssigkeit abgelassen werden, aber wo ist das Problem? Gibt hier doch genug Leute mit ner Pumpe im Forum, wie z.B. der Hyse aus Bamberg.

Was sonst noch zu machen ist, hat Peter ja schon aufgezählt. Eventuell obendrauf noch alle Simmerringe von Motor und Getriebe in der Ecke, da kommt man ja später nie wieder dran, und wenn’s eh offen ist …

_________________
MGF VVC, Flame Red, LHD, 4.4.1997
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004
ZR 160 3-Türer, Solar Red, LPG, LHD, 21.8.2001
Midget Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Di 31. Dez 2019, 12:08
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Erstmal frohes neues Jahr, Gesundheit, Glück und alles was dazu gehört.
Kupplung ist auf jeden Fall durch. Daher fanden wir das mit dem gebrauchten Getriebe die einfachste Lösung.
Und wie gesagt, die rechte Antriebswelle erneuere ich auch. Dann sollte es gut sein. Hoffentlich. Werden dann das alte
Getriebe nachsehen und evtl reparieren. Das mit der Pumpe ist gut zu wissen. Hatte aber in einem Beitrag gelesen,
dass es evtl auch ohne Ablassen geht. Wäre mir natürlich am liebsten. Die Simmeringe erneuere ich alle.
Darauf kommt es jetzt auch nicht mehr an. Muss nur noch sehen welche Type.

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Mi 1. Jan 2020, 18:32
Profil

Registriert: Fr 12. Apr 2019, 14:43
Beiträge: 47
Wohnort: Würzburg
Beitrag Re: Getriebewechsel
Servus,

Hydra ablassen und neu machen ist kein Problem, Pumpe hab ich, Fürth ist nicht weit.


Do 2. Jan 2020, 00:36
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Gut zu wissen, Danke, komm gern darauf zurück.
Muss jetzt aber dumm fragen. Wenn man den Hahn aufmacht,
pfeift es das ganze Zeugs erstmal raus. Eimer oder so, bei dem Druck
ist wohl nicht? Gibt es da ne Lösung, ohne dass ich danach die Wand neu
streichen muss. :(

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Fr 3. Jan 2020, 20:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1115
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Getriebewechsel
Gude,

ich hatte damals einen Schlauch + Ventil einer Fahrradluftpumpe bzw. Autoreifenluftpumpeverwendet ;)
Das Ventil passt auf die beiden Hydragas-Druckanschlüsse (für links und rechts) vorn unterhalb des Bremskraftverstärkers.


Hier ein Beispielbild, wobei man nur den Schlauch + Ventil braucht. Müsste man auch extra kaufen können:

https://www.seilershop.com/Autozubehoer ... V-Geprueft


Den Schlauch dann einfach in eine leere Plastikflasche (ca. 1 L) hängen und einen Lappen beim Aufsetzen des Ventils als "Abschirmung" nehmen, dann sollte es keine Sauerei geben.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Fr 3. Jan 2020, 21:01
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Danke, werde das mal so machen.
Ridgeback wird mein Töff Töff dann schon wieder auf Normalhöhe bringen.

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Fr 3. Jan 2020, 21:11
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Nachdem ich immer Pech mit Lieferanten habe, die angeblich was geliefert haben und dann wiederholt
liefern wollen, was sich dann über fast 2 Monate hinzieht, hab ich jetzt nen Punkt gemacht.
Habe nun alle Simmeringe und Dichtungen anderweitig bestellt und denke dass wir dann mal mit
dem Getriebewechsel starten können. Hoffe mal, dass es gut wird und ich endlich sorgenfrei fahren kann.
Der Moggel steht derzeit einfach nur blöd in der Garage und wartet :cry:
Werde weiter berichten.

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Mo 20. Jan 2020, 20:24
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
So siehts derzeit aus. Mit einer großen Lache aufm Karton in der Garage.


Dateianhänge:
Dateikommentar: So sieht es derzeit aus.
IMG_4663.JPG
IMG_4663.JPG [ 325.68 KiB | 1096-mal betrachtet ]

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.
Mo 20. Jan 2020, 20:32
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
So, nun alles da.
Freitag/ Samstag ist schrauben angesagt.
Hoffe mal, dass es gut geht.

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


So 26. Jan 2020, 22:12
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Habe ja versprochen weiter zu berichten.
Montage abgeschlossen und der Kleine fährt wieder und sogar mit frischem Sound.
Haben nun Getriebe, rechte Antriebswelle, Kupplung und sämtliche Simmeringe getauscht.
Montagezeit ca. 11 Stunden zu dritt. Müssen nun noch ein Radlager erneuern, da die
rechte Antriebswelle nicht mehr raus wollte. Festgemodert. Aber ansonsten alles super.
Haben es ohne Hydra Ablassen geschafft.
Getriebespiel hat sich bestätigt, dadurch wurde der Simmering regelrecht geschabt.
Kupplung war voll im Eimer, wäre nicht mehr lange gut gegangen, dann wären die Brösel
gekommen. Zum Schluss haben wir dann noch den Toyo drunter gebaut.
Schlussendlich muss ich sagen, war ne harte Arbeit, hat aber Spaß gemacht.
Und was mich sehr freut, dass der Rest vom Wagen doch sehr gut erhalten ist.
Nichts durchgerostet, vereinzelt kleine normale Roststellen. Nach 23 Jahren,
Hut ab. Da bin ich im Verhältnis schon mehr verrostet ;)

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Sa 1. Feb 2020, 18:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jun 2014, 08:29
Beiträge: 1066
Wohnort: Waldsolms
Beitrag Re: Getriebewechsel
:up: gute Fahrt

_________________
Beste Grüße,

Christian

----
MGF 1.8i VVC MKI ('96) BRG (HAM) - Montag 7. Oktober 1996
MGF 1.8i MPI MKI ('98) BRG (HFF) - Donnerstag 29. Oktober 1998
MG TF 135 Spark ('04) XPower Grey (LEF) - Mittwoch 20. Oktober 2004


Sa 1. Feb 2020, 19:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2205
Beitrag Re: Getriebewechsel
Sauber, Respekt :up:

Ab jetzt zahlt der MG zurück mit Fahrfreude :P

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Do 6. Feb 2020, 12:05
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 31
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Danke Euch.
Ja, die ersten km waren schon
super.
Muss mich noch wegen Radlager
zurückhalten.
Aber wird schon, freu mich drauf.
Aber was mit dem alten Getriebe?
Schrotten, oder möchte es jemand
haben? Ich kann damit wenig anfangen.

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Do 6. Feb 2020, 17:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6636
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Getriebewechsel
Gehäuse aufbewahren und dann sparen, sparen, sparen:

https://www.quaife.co.uk/quaife-product ... quentials/

_________________
MGF VVC, Flame Red, LHD, 4.4.1997
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004
ZR 160 3-Türer, Solar Red, LPG, LHD, 21.8.2001
Midget Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Do 6. Feb 2020, 23:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1115
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Getriebewechsel
Genau Mykel :up:
Es geht aber auch günstiger, wenn dann auch nur mit 5 Gängen.

Ein Quaife LSD, dazu dann ein Getriebereparatur-Kit mit neuen Kugellagern und Dichtungen, das dürfte auch schon viel Spaß machen beim Fahren ;-)

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Fr 7. Feb 2020, 20:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 2032
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Getriebewechsel
Na ja, 6-Gang sequentell hat schon was, aber bei dem Preis, vergiss es.

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Mi 12. Feb 2020, 10:31
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 2032
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Getriebewechsel
Ist mir persönlich zu teuer.

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Mi 12. Feb 2020, 10:32
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 35 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de