Aktuelle Zeit: Di 18. Jun 2019, 00:52




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 153 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste
MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren 
Autor Nachricht

Registriert: Do 18. Dez 2008, 09:15
Beiträge: 377
Wohnort: Holzen/Sauerland
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
So....ab dem Frühjahr hoppelt ein Trophy weniger durchs Sauerland. 8-)


Dateianhänge:
rps20181121_201338.jpg
rps20181121_201338.jpg [ 114.05 KiB | 958-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Philipp

MG-STAMMTISCH WORMS / SAUERLAND
Mi 21. Nov 2018, 21:16
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 15:24
Beiträge: 145
Wohnort: Alzey
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Bin aktuell auch dran die Einheiten zu erneuern. Ich habe an einer Einheit mal beide Löcher samt Gewinde geprobt. Mit dem Akkubohrer definitiv machbar.
Jetzt mal die Frage:

Müssen die Gewinde des Ventils gekürzt werden? Wenn diese verschraubt sind stehen sie etwas nach Innen, denke aber das durch das Befüllen mit dem Stickstoff genügend Platz bis zur Membran sein dürfte.

Dateianhang:
Regas1.jpg
Regas1.jpg [ 108.17 KiB | 841-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Regas2.jpg
Regas2.jpg [ 103.74 KiB | 841-mal betrachtet ]


Mo 4. Feb 2019, 19:50
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:45
Beiträge: 421
Wohnort: Düsseldorf
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Ja, da ist genügend Platz. Wenn du Dir mal die orginal Niet anschaust, die da ja drin war, die schaut tiefer in die Kammer und ist messerscharf und spitz.
Also sind diese Gewindestummel völlig problemlos.

_________________
"Woher soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage?" - Marilyn Monroe

Mein F MKI hat jetzt auch:
Nen ZR, damit er nicht so alleine in der Tiefgarage übernachten muss.


Mo 4. Feb 2019, 20:20
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 15:24
Beiträge: 145
Wohnort: Alzey
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Ja cool, dann kann es ja am Wochenende weitergehen.


Mo 4. Feb 2019, 20:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 13. Aug 2010, 22:29
Beiträge: 1297
Wohnort: Neustadt an der Weinstraße
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Lancelot20 hat geschrieben:
Ja cool, dann kann es ja am Wochenende weitergehen.

Ich glaube ich muss doch mal vorbeikommen und mir das ansehen.

_________________
--------------------------------------------------
Gruß Tassilo

MGF/TF
Rover 75/MG ZT 260
http://www.mg-stammtisch-rnm.de
<<Life's too short not do!>>


Mo 4. Feb 2019, 23:10
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 15:24
Beiträge: 145
Wohnort: Alzey
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Ich hänge hier mal meine Erfahrungen dran. Wollte eigentlich am Wochenende weitermachen, zumal Tawineu sich das ganze mal live ansehen wollte, doch dann musste ich spontan arbeiten, daher habe ich heute weitergemacht.
Wie man die Dosen ausbaut setze ich jetzt einfach mal voraus. Sobald diese draußen sind wird erstmal alles restliche Hydragasfluid rauslaufen lassen. Dann kann man die Dosen erst mal gründlich mit der Drahtbürste vom Rost befreien, und der hängt definitiv dran.

Dateianhang:
Regas11.jpg
Regas11.jpg [ 99.12 KiB | 751-mal betrachtet ]


Im Anschluss habe ich die Dosen mit Rostumwandler eingestrichen und danach mit Metallschutzlack lackiert.

Dateianhang:
Regas10.jpg
Regas10.jpg [ 94.64 KiB | 751-mal betrachtet ]


Als nächstes wird (in der vorderen Dose) ein kleines, 2mm großes Loch gebohrt. Hier langsam bohren und vorher den Bohrer einfetten um die Späne aufzufangen. Danach habe ich bis 8,5mm in 2mm Schritten gebohrt, um den Grat im Inneren gering zu halten.

Dateianhang:
Regas24.jpg
Regas24.jpg [ 98.11 KiB | 751-mal betrachtet ]


Mein Gewindeschneider für das 1/8'' Gewinde benötigt einen 8,8mm Loch, ich habe jedoch nur einen 8,5mm Bohrer, hat trotzdem funktioniert. Dann habe ich den Grat von Innen mit einem kleinen Metallstab entfernt und das Loch mit Pressluft frei geblasen.

Dateianhang:
Regas30.jpg
Regas30.jpg [ 112.16 KiB | 751-mal betrachtet ]


Mi 13. Feb 2019, 22:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 15:24
Beiträge: 145
Wohnort: Alzey
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Jetzt wird das Gewinde geschnitten. Ich habe den Schneider zuvor mit ein paar Tropfen Bohröl befeuchtet.

Dateianhang:
Regas32.jpg
Regas32.jpg [ 110.88 KiB | 749-mal betrachtet ]


Das Ventil kommt jetzt für eine Passprobe in die Dose, sollte alles passen, wird der Bereich um die Dose vom Lack befreit und das Ventil mit etwas Flussmittel bestrichen.

Dateianhang:
Regas37.jpg
Regas37.jpg [ 85.91 KiB | 749-mal betrachtet ]


Nach dem Löten (Ich habe hierfür einen kleinen Gasbrenner aus der Küche benutzt, nur das Lötzinn sollte etwas hochwertiger sein, denn hier musste ich erst testen welches sich am Besten eignet.
Ich habe sowohl die vordere Dose, oben mittig und die hintere Dose, seitlich versetzt, gelötet.

Dateianhang:
Regas45.jpg
Regas45.jpg [ 101.22 KiB | 749-mal betrachtet ]


Dateianhang:
Regas42.jpg
Regas42.jpg [ 111.49 KiB | 749-mal betrachtet ]


Mi 13. Feb 2019, 22:11
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 15:24
Beiträge: 145
Wohnort: Alzey
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Eine tolle Vorlage für die Bohrungen habe ich im Netz gefunden:
http://www.wedgeparts.com/hydragas/Rear ... itions.jpg

Ich habe meiner Lötkunst nicht wirklich getraut und daher nach jedem Löten einen Test mit Druckluft gemacht. Hier zeigte sich, dass das erste Löten mit zu dünnem Zinn nicht erfolgreich war. Ich habe daher eine defekte Dose als Testobjekt genommen und nach dem Löten mit Wasser und der Hydragaspumpe auf 30 bar gefüllt. Hält bombenfest.

Ganz vergessen, auch wenn es selbstverständlich sein sollte:
Unbedingt vor dem Löten den Ventileinsatz rausdrehen, sonst wird das nacher definitiv undicht!

Dateianhang:
Regas40.jpg
Regas40.jpg [ 117.1 KiB | 748-mal betrachtet ]


Sollte mich mein Arbeitgeber am Wochenende in Ruhe lassen, werde ich mich auf die rechte Seite am MGF machen. Dort sind beide Einheiten noch verbaut.
Falls irgendwas an Fotos oder gar Videos benötigt wird, sagt Bescheid, dann kann ich das beisteuern.

Leider kann ich den ersten Post nicht editieren, daher hier:
Die vordere Hydragaseinheit hatte nach 23 Jahren sogar noch Reststickstoff drin, denn hier hat es beim Bohren gut gezischt. Bei der hinteren war das nicht der Fall.


Mi 13. Feb 2019, 22:20
Profil

Registriert: Do 18. Dez 2008, 09:15
Beiträge: 377
Wohnort: Holzen/Sauerland
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Ich hab heute das Wetter genutzt und die Einheiten in den Trophy geschraubt.

Was soll ich sagen.....der Wahnsinn :D
Wir haben ein neues Auto. Der Unterschied zu vorher ist wirklich krass. :mrgreen:

_________________
Gruß Philipp

MG-STAMMTISCH WORMS / SAUERLAND


Sa 16. Feb 2019, 16:17
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:15
Beiträge: 650
Wohnort: 64347 Griesheim
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Was für ein Lötzinn habt ihr den jeweils benutzt?


Gruß

_________________
MG-Stammtisch-Rhein Neckar Main jeden 2. Samstag
http://www.mg-stammtisch-rnm.eu
MGF EZ96 White Diamond MK I Klima Teilleder
MGF EZ00 BRG MK II Klima Leder schwarz
MGF EZ98 RHD Teilespender MK I Leder beige
MGF EZ01 BRG MK II Stepspeed Leder


Sa 16. Feb 2019, 16:22
Profil

Registriert: Do 18. Dez 2008, 09:15
Beiträge: 377
Wohnort: Holzen/Sauerland
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Irgendein teures Silberlot meine ich. Muss ich Montag mal unseren Schweißer fragen der mir die Einheiten gelötet hat.

_________________
Gruß Philipp

MG-STAMMTISCH WORMS / SAUERLAND


Sa 16. Feb 2019, 16:56
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:15
Beiträge: 650
Wohnort: 64347 Griesheim
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Also doch Hartgelötet mit Gas Sauerstoff ❓❓

_________________
MG-Stammtisch-Rhein Neckar Main jeden 2. Samstag
http://www.mg-stammtisch-rnm.eu
MGF EZ96 White Diamond MK I Klima Teilleder
MGF EZ00 BRG MK II Klima Leder schwarz
MGF EZ98 RHD Teilespender MK I Leder beige
MGF EZ01 BRG MK II Stepspeed Leder


Sa 16. Feb 2019, 17:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:15
Beiträge: 650
Wohnort: 64347 Griesheim
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Ja sehe es gerade auf deinen Bildern !!!

_________________
MG-Stammtisch-Rhein Neckar Main jeden 2. Samstag
http://www.mg-stammtisch-rnm.eu
MGF EZ96 White Diamond MK I Klima Teilleder
MGF EZ00 BRG MK II Klima Leder schwarz
MGF EZ98 RHD Teilespender MK I Leder beige
MGF EZ01 BRG MK II Stepspeed Leder


Sa 16. Feb 2019, 17:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 16:30
Beiträge: 1587
Wohnort: auf ner Insel ...
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Grosse Klasse ! :up:

_________________
fully unfunctional ...

1. schwarz, leicht bemoost VIN : 501503 , LQW

2. der rote Baron , schick und zuverlässig , is mal was Neues VIN : 005314, COF


Sa 16. Feb 2019, 18:20
Profil

Registriert: Do 18. Dez 2008, 09:15
Beiträge: 377
Wohnort: Holzen/Sauerland
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
wudda hat geschrieben:
Was mir noch aufgefallen ist, beim Wiedereinbau der Hydragaseinheit hinten links, nach dem magic moment,
drückte ich sie nach oben und sie kippte in den Motororraum. D.h. wahrscheinlich lässt sie sich viel leichter von dort einsetzen. Kann ja mal jemand demnächst testen.


Das klappt übrigens hervorragend :up:

_________________
Gruß Philipp

MG-STAMMTISCH WORMS / SAUERLAND


Sa 16. Feb 2019, 20:28
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 5033
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Mal was aus der *re-Gas* Erfahrungskiste....
An meinem MGF ist nun nach den paar Monaten offensichtlich was niO :oops:
Fahrerseite hängt tief in den Seilen. Kein Fluid leckt irgendwo raus ... Also denk ich mal, das eine von meinen umgebauten Einheiten gasseitig inkontinent ist.

Habe Freitag mal die HG Pumpe angeklemmt und gemessen:
Linke Seite 400psi
Rechte Seite 300psi (Ooops)
Hab dann rechts und links den Druck auf 420psi angehoben, damit das nicht so schief aussieht ;) und Samstag gehts dann mal in Richtung *Nähe Giessen* zum Gasdruck checken.

Da hab ich doch dann acuh mal die Mühe gemacht und gemessen wieviel Fluid in die rechte Einheit reinging um sie von 300psi auf 420 hoch zu drücken.
Das waren 160ml Fluid ... entsprechend ca. 15 Pumpenhübe mit der orange Original Liquid Lever Pumpe.
Kann man sich ja mal merken, das pro Hub da ungefähr 10-11ml reingehen.

Mal gucken welche Einheit da ein Problem hat....
Mit solchen Problemen muß man halt leider rechnen, wenn man blind eine gebrauchte Einheit eingekauft hat.
Infos folgen...

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Sa 2. Mär 2019, 02:19
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mo 5. Jan 2009, 15:06
Beiträge: 819
Wohnort: Erfurt
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Das ist das Problem was ich bei der ganzen Sache sehe . Stickstoff ist das eine , aber die Gummimembran hat ja auch schon ca. 20 + Jahre auf dem Buckel .Irgendwann geht die dann auch mal in die Knie und da nutz dann alles Nix mehr. Die ist dann für die Tonne.

_________________
Gruß Thorsten
__________________
Home
52er DK /Bastuck/200 Zellen Metallkat/ Porsche Seitenblinker/S 2000 Startknopf/K-Tec Tachoscheiben im LE 500 Design
Vinyl// Gast im Zimmer 15


Sa 2. Mär 2019, 09:51
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 5033
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Jup, reingucken kann man in die gebrauchten ja nicht.... Membran in Einheit defekt glaub ich eigentlich nicht, die Karre hat ja 3 Monate fast nur gestanden, Gasabgang gab ja äußerst langsam schleichend .....wer weiß ....

Aber.... in diesem Fall war zunächst mal eins der Autoventileinsätze nicht fest genug reingeschraubt. Das haben wir dann erstmal gemacht. Wir hatten an den Prototypen ja einiges dran rumgespielt und da kann schon mal was gewesen sein was man nicht wollte..
Kann auch sein, das beim schnellen Gas ablassen sich im Ventil Eis gebildet hatte usw. usw.

Bevor ich da eine neue Einheit einbaue wird erstmal der Fehler gesucht:
Vermutet hatte ich eine Macke an der vorderen Einheit, weil da die rechte Seite mir irgendwie härter, ungefederter vorkam als die linke.

Vorgang von heute:
- Auto auf den Rädern, Fluid ablassen.
- Stickstoffflasche an suspekter vorderer Einheit anschliessen, Verschlußventil öffnen.....
... nun hätte der Restdruck an der zu messenden Einheit angezeigt werden sollen...
.... Restdruck = 0 (Null, garkein N2 mehr drin ) .. :angel:

Idee:
erstmal den Autoventileinsatz austauschen, vielleicht hat der nicht gehalten ?
Also den Einsatz rausschrauben .... Ooops, bemerkt das der Einsatz garnicht fest eingeschraubt war....nur fingerfest.. :puh:

Daher garnix tauschen erstmal das Ding richtig mit dem Ventilwerkzeug festdrehen und wieder N2 rein auf 20 Bar.
Dann Fluid reinpumpen bis ca. 420 psi (macht ungefähr 30 Pumpenhübe, entsprechend etwa 320ml Fluid für die gesamte Seite)
Höhe gemessen etwa 340mm, so wie auf der linken Seite und ab nach Hause.

Nun mal eine Woche warten (mit diversen Fahrten) und gucken was dann noch von den 20Bar übrig ist.
Nächsten Freitag gibts ggf. ein Update.

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Sa 2. Mär 2019, 18:29
Profil Website besuchen

Registriert: Mo 23. Feb 2009, 17:15
Beiträge: 76
Wohnort: 15745 Wildau
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Hallo,
seit 09.03.19 wieder einer mit Stickstoff gefüllt. Dank Reinhard (ilro) ist das ganz gut gelaufen. Nur die hintere linke Einheit ist ja sowas von verbaut...
Die Federung ist spürbar komfortabler, besonders bei kurzen Stößen wie Bahnübergänge oder Schlaglöcher. Ein ganz großes Dankeschön an alle die hier aktiv mitwirken und natürlich an den Reinhard. Der ist ein ganz einfacher und prima Typ mit viel Fachwissen. Für mich war das die größte Schrauberaktion seit 40 Jahren (damals noch Wartburg 312) Mein Fazit: es lohnt sich und man sollte es machen solange noch N2 drin ist. Meiner hat 219000 km, Bj. 1999/2000 und hatte ca 6 bar hinten und allerhöchstens 8 bar vorne drin. Ich denke das Fahrwerk und der ganze "Frosch" wird es danken.

Gruß Bernd
:up:


So 10. Mär 2019, 15:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 5033
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: MGF und MGF Trophy Stickstoffkammer reaktivieren
Wieder einer gerettet :D

Zu den bisher bekannten Verfahren kommt gerade noch was Neues. In UK hat sich jemand eine aufwändige Einrichtung gebaut in der der die gesamte obere Hälfte der Einheit in eine klene Druckkammer gespant wird. Vorher wird der vh. Verschlußniet oben am Deckel aufgebohrt. Dann unter Druckgesetzt und in das Loch im Deckel in der Druckkammer ein neuer Niet reingeklopft.
Der machts für 27 GBP pro Einheit wenn ich das richtig verstanden habe. ebay kevin_hydragas
Riesenvorteil: man braucht sich keine Gedanken um Platz und ggf. Löcher für zusätzliche Schraderventile machen. :roll:
Riesennachteil: man kann wieder keinen Stickstoff nachfüllen. :|

Interessanter Thread bei FB. Ian Kennedy schrieb z.B. ... mittlerer Gasverlust läge bei 4% pro Jahr. Wobei es auch Ausreißer nach oben und unten gäbe.
Nun Forumserfahrungen bestätigen das bisher so nicht. Wir haben aber auch nichts repräsentatives, mangels Masse Messwerte.
Bei den angesagten -4% kommt folgendes raus. Premisse dabei, dass seit vermutlich 1998 von Dunlop keine oberen Diaphragmen mehr gefüllt worden sind. (Schlußfolgerung wegen Umstellung auf MG TF 3 Jahre später)

Jahr __ p -4% [Bar]
1998 17,0
1999 16,3
2000 15,7
2001 15,0
2002 14,4
2003 13,9
2004 13,3
2005 12,8
2006 12,3
2007 11,8
2008 11,3
2009 10,9
2010 10,4
2011 10,0
2012 9,6
2013 9,2
2014 8,8
2015 8,5
2016 8,2
2017 7,8
2018 7,5
2019 7,2
2020 6,9
2021 6,6
2022 6,4
2023 6,1
2024 5,9
2025 5,6

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


So 10. Mär 2019, 23:28
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 153 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 4, 5, 6, 7, 8  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de