Aktuelle Zeit: Mo 26. Aug 2019, 07:59




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 
PRT Einbau in Mk1 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6542
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag PRT Einbau in Mk1
Gestern habe ich mal bei einem Mk1 (wo der Vorbesitzer aus mir unerklärlichen Gründen das Thermostat KOMPLETT ausgebaut hatte) das PRT Kit vom 2004-er TF verbaut. Kühlwasserrohre mussten eh neu (Edelstahl) , da dachte ich, dann ist das ein Aufwasch, wenn die Brühe schon mal raus ist.

Über die Erfahrungen möchte ich hier berichten. Und ich hab sogar daran gedacht, Fotos zu machen !

Was man braucht: Einen kompletten Satz Kühlwasserschläuche von nem späten TF, d.h. es muss mindestens bis zu den Bajonettverschlüssen der Heizungsleitungen und dem Verbinder der Entlüftungsleitung zum Ausgleichsbehälter gehen (ja, der TF hat da ein Verbindungsstück auf halbem Weg, dazu später mehr), es darf ansonsten nicht abgeschnitten sein. Ich hab das ganze Kit für 60 Euro bei CoWa bekommen. Wichtig ist natürlich auch, dass an der Standardposition vor der Wasserpumpe ÜBERHAUPT KEIN Thermostat vorhanden ist. Aber das hatte ich in diesem Fall ja, die Kiste wurde auch bei Außentemperaturen von 35 °C erst nach 8-10 km richtig warm.

Schritt 1: Vorbereitungen
Wenn man (wie ich) weder Bühne noch Grube hat, als allererstes das Fahrzeug hinten auf Auffahrrampen fahren. Wegen der Rohre stand der in dem Fall dann auch noch vorn auf Böcken, das ist generell ganz gut. Dann die Motorabdeckung runter, und an dem ganzen Geschläuch alle Schellen lösen, auch von den Heizungsleitungen. Thema Heizung: Ich hab die Schellen so gelöst, dass die Verbinder mit ausgebaut wurden. Das war auch weise, aber auch dazu später mehr. Den Entlüftungsschlauch zum Ausgleichsbehälter im Auto lassen, dazu die Schelle am Schnüffelventil lösen (Bildmitte).
Dateianhang:
01 alte schläuche.jpg
01 alte schläuche.jpg [ 193.34 KiB | 1804-mal betrachtet ]


Wenn alles lose ist, lässt sich der Kram ganz gut ausfädeln, und dann kommt eine erste Begutachtung alt gegen neu:
Dateianhang:
02 alt und neu.jpg
02 alt und neu.jpg [ 373.09 KiB | 1804-mal betrachtet ]


Und nun kommt auch die erste unangenehme Überraschung: Der TF hat für die Heizung sehr bequeme Bajonettverschlüsse und ich dachte mir, ist ja prima, dann mach ich die an die unteren Heizungsschläuche am F dran und brauch die nachher nur einzustecken. Weit gefehlt, denn die TF Heizungsschläuche sind ein ganzes Stück dünner, und insofern auch die Flansche der Bajonettverschlüsse:
Dateianhang:
03 passt nicht.jpg
03 passt nicht.jpg [ 151.4 KiB | 1804-mal betrachtet ]


Und die schlackern dermaßen in den Schläuchen, das wird nie dicht ! dachte ich mir. Es gibt nun zwei Alternativen: Entweder die Schläuche zum Heizungsrohr im Innenraum auch tauschen. Aber a) hatte ich die nicht und b) muss dazu elendig viel aufgemacht werden. Also hab ich probiert, die Verbinder vom F in die Schläuche vom TF zu bekommen, und mit etwas Schmiermittel ging das auch ganz gut:
Dateianhang:
04 vorbereitung.jpg
04 vorbereitung.jpg [ 188.35 KiB | 1804-mal betrachtet ]
Dateianhang:
05 vorbereitung.jpg
05 vorbereitung.jpg [ 235.72 KiB | 1804-mal betrachtet ]


So vorbereitet konnte dann der Schlauchsatz mit Thermostat eingefädelt werden. Dass man dabei mehrfach unters Auto und wieder nach oben muss ist wohl klar. Aber irgendwann passt es dann. Wichtig ist, auf die Lage von Leitungen und Schaltzug zu achten.
Dateianhang:
06 neue einfädeln.jpg
06 neue einfädeln.jpg [ 235.02 KiB | 1804-mal betrachtet ]
Dateianhang:
07 erster schlauch.jpg
07 erster schlauch.jpg [ 178.87 KiB | 1804-mal betrachtet ]


Den zweiten Schlauchsatz jetzt noch nicht einfädeln, erst den Heizungsanschluss machen. Der gehört an den (von hinten gesehen) linken Heizungsschlauch. Das ist da unten ziemlich eng, wo das PRT selbst nicht ganz unschuldig dran ist. Und dort heißt es dann, zwei Schläuche zu verbinden, die beide kaum Gegenhalt haben.
Dateianhang:
08 heizung 1.jpg
08 heizung 1.jpg [ 207.14 KiB | 1804-mal betrachtet ]
Den unteren Heizungsschlauch auf das Verbindungsstück zu kriegen war die schwierigste Arbeit an der ganzen Aktion. Und man darf die glücklicher Weise gleich zwei Mal machen. :mrgreen:

Denn nun ist der zweite Schlauchsatz dran, der muss so eingefädelt werden, dass sein Heizungsabgang hinter dem ersten Heizungsverbinder rauskommt. also erst von oben zielen …
Dateianhang:
09 zweiter schlauch.jpg
09 zweiter schlauch.jpg [ 236.24 KiB | 1804-mal betrachtet ]
… und dann unten ebenso verbinden wie den ersten Heizungsschlauch. Das macht also wirklich doppelt Spaß.
Dateianhang:
10 heizung 2.jpg
10 heizung 2.jpg [ 230.49 KiB | 1804-mal betrachtet ]

Ach so, und dass man schon beim Anbringen der Klemmschellen darauf achten muss, dass die nachher so stehen, dass sie nicht an den anderen Schläuchen scheuern können hatte ich erwähnt? Nicht? Na dann husch husch nochmal ausbauen … :konfus:

Zum Schluss noch den Entlüftungsschlauch sauber verlegen und dann feststellen, dass der beim Mk1 ganz anders geformt ist. Also zuerst den alten Schlauch links aus der Halteklemme lösen, dann den neuen vom TF sauber nach hinten verlegen:
Dateianhang:
11 entlüftung.jpg
11 entlüftung.jpg [ 160.95 KiB | 1804-mal betrachtet ]

Nun sieht das von hinten so aus:
Dateianhang:
12 entlüftung.jpg
12 entlüftung.jpg [ 202.49 KiB | 1804-mal betrachtet ]

Den alten Schlauch passend kürzen und mit dem Verbinder vom TF anschließen:
Dateianhang:
13 entlüftung.jpg
13 entlüftung.jpg [ 161.43 KiB | 1804-mal betrachtet ]


Dann Kühlmittel auffüllen, entlüften usw., aber das muss ich hier ja niemandem erklären.

Zeitaufwand war etwa 4 Stunden (mit Entlüften und allem). Ob sich das lohnt muss jeder selber wissen – in der gleichen Zeit hätte ich wohl auch ein neues Standard-Thermostat verbaut. Oder zwei. :lol: Aber ich wollte es einfach mal testen. Da ich in meinem TF ja ab Werk so ein Teil drin hab und das echt klasse finde, ergab sich hier ein interessantes Testobjekt (ohne Thermostat … :puh: ). Nun kommt der Motor schön schnell auf Betriebstemperatur und das Thermostat schaltet dann langsam den großen Kühlkreislauf dazu. Nadel bleibt einen Strich unter Mitte, perfekt. Und sollte mal was am Thermostat sein, so muss man nur drei Schellen lösen und kann es austauschen. Auch das hatte ich am TF schon …

_________________
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004
MG Midget:
Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Sa 11. Aug 2018, 07:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Beiträge: 416
Wohnort: Dresden
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Ich kann nur jeden Empfehlen den dicken Kühlwasserschlauch der neben dem Kümmer nach unten verläuft neben dem PRT nochmal zusätzlich gegen Hitze zu schützen. Ich hab den Schlauch schon an zwei TF mit PRT getauscht da er ncht mehr gut aussah.

_________________
MG TF 135 Cool Blue BJ 2004

Lexus smoked Rückleuchten
Smoked dritte Bremsleuchte
Transportbox
Chromtankdeckel
Chrom Türschließbleche
Heckträger mit Koffer
Lenkradfernbedienung

T4 Testbook
Originale Hydragaspumpe


Sa 11. Aug 2018, 08:35
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6542
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Hatte ich an meinem TF natürlich auch schon das Thema. Wobei es bei mir ne Scheuerstelle am Hitzeschutzblech (das aus geriffeltem Press-Alu) war, mit entsprechender Punktion des Schlauchs. Der Mk1 hat ja ein anderes Hitzeschutzblech (massives Blech), da hab ich keine potenzielle Scheuerstelle gesehen.

Die alten Schläuche mit doppeltem Plastik sind da auch eher gefährdet (Stichwort Fleischwurst), die jetzt erhältlichen haben eine Textilummantelung, das ist besser. So einer ist an dem Kit auch schon dran gewesen.

_________________
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004
MG Midget:
Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Sa 11. Aug 2018, 11:12
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Beiträge: 416
Wohnort: Dresden
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Scheuerstelle allein war das nicht es war schon auf relativ großen Bereich von der Hitze Spröde und man konnte daß Gewebe in den Rissen schon sehen. Das bei noch nicht mal 50tkm. Ich suche mal Bild wenn ich es noch habe.

_________________
MG TF 135 Cool Blue BJ 2004

Lexus smoked Rückleuchten
Smoked dritte Bremsleuchte
Transportbox
Chromtankdeckel
Chrom Türschließbleche
Heckträger mit Koffer
Lenkradfernbedienung

T4 Testbook
Originale Hydragaspumpe


Sa 11. Aug 2018, 12:05
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:23
Beiträge: 80
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Mike, womit und wie könnte der Hitzeschutz gemacht werden?

_________________
Schöne Grüße
Gerd

It's not leaking oil, it's sweating power!


Sa 11. Aug 2018, 12:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 23:00
Beiträge: 1100
Wohnort: Luxusburg
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Es gibt selbsklebender Hitzeschutz von der Rolle zu kaufen. Dieser wird auch im Rensport benutzt. Google mal nach "Thermo-Tec Selbstklebender Hitzeschutz": Sollte es auch bei Sandtler geben.

_________________
MG TF135 Trophy Yellow tweaked by Kmaps
<< Es ist ein englisches Fahrzeug; das muss man als Besitzer erst fertigbauen ! >>
Alles original. Es ist nur die streng limitierte MG-TF xPower Trophy Sonderedition (Nr.01/01) !!!

www.mgcarclub.lu


Sa 11. Aug 2018, 13:44
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 21:32
Beiträge: 1452
Wohnort: bei Stuttgart
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
... dabei die Definition von "selbstklebend" beachten: "klebt von selbst, aber nur eine Weile",
habe vor ner knappen Stunde ein Stück Hitzeschutz von genau diesem Schlauch abgerissen, die unterste Umwicklung war fast komplett gelöst und hin nur noch an wenigen Quadratzentimetern.
Also gelegentlich mal einen Blick auf den Hitzeschutz am Schlauch werfen.

_________________
Gruss
Andreas TF160

TF160, MY2005,
x-power-grey


Sa 11. Aug 2018, 14:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Beiträge: 416
Wohnort: Dresden
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Ich habe so einen Hitzeschlauch mit Klettband verwendet geht wunderbar auch nachträglich einzubauen.

https://rover.ebay.com/rover/0/0/0?mpre ... 2343883532

_________________
MG TF 135 Cool Blue BJ 2004

Lexus smoked Rückleuchten
Smoked dritte Bremsleuchte
Transportbox
Chromtankdeckel
Chrom Türschließbleche
Heckträger mit Koffer
Lenkradfernbedienung

T4 Testbook
Originale Hydragaspumpe


Sa 11. Aug 2018, 14:48
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Beiträge: 416
Wohnort: Dresden
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Ich habe doch noch paar Bilder gefunden.

Hier der alte Schlauch:
Dateianhang:
2018-04-16 12.06.31.jpg
2018-04-16 12.06.31.jpg [ 122.08 KiB | 1742-mal betrachtet ]


Dateianhang:
2018-04-16 12.06.46.jpg
2018-04-16 12.06.46.jpg [ 67.68 KiB | 1742-mal betrachtet ]


Hier mit neuen Schlauch aber ohne Isoloerung um mal den Abstand zum Krümmer zu sehen:
Dateianhang:
2018-04-20 11.27.52.jpg
2018-04-20 11.27.52.jpg [ 153.46 KiB | 1742-mal betrachtet ]


Hier ein Bild mit Hitzeisolierung:
Dateianhang:
2018-04-20 11.49.46.jpg
2018-04-20 11.49.46.jpg [ 68.45 KiB | 1742-mal betrachtet ]

_________________
MG TF 135 Cool Blue BJ 2004

Lexus smoked Rückleuchten
Smoked dritte Bremsleuchte
Transportbox
Chromtankdeckel
Chrom Türschließbleche
Heckträger mit Koffer
Lenkradfernbedienung

T4 Testbook
Originale Hydragaspumpe


Sa 11. Aug 2018, 15:45
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4524
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
genau Mike so machen wir das :up:


Sa 11. Aug 2018, 23:50
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 429
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Hallo aus Chemnitz,

ich habe eine Frage zum Thema Mk1 und PRT;

ich hatte mir aufgrund dieses Threads und der Beratung von Mykel vor einer Woche diesen Ebay Artikel gekauft. Auf anraten von Mykel und den Beiträgen von Mike habe ich auch gleich den Schlauch PCH002740 sowie in dem Zuge Kühlwasserrohr Unterboden Edelstahl bei MG-Rover Ersatzteile bestellt.

Jetzt ist der Ebay Satz da und es entstehen zwei Fragen:

1. Der Satz von Ebay enthält im Gegensatz zu dem Satz von Mykel nicht den Schlauch PCH002800. Dieser Schlauch ist auch nicht mehr käuflich erwerblich bei Rimmer. Es gibt nur einen ganzen Rohrsatz - PCH002792. Das wäre auch sinnvoll für mich, weil der von Ebay gelieferte 4er Verteiler ist gebrochen und der eine Anschlussschlauch ist total morode:
Dateianhang:
20190803_103702.jpg
20190803_103702.jpg [ 712.65 KiB | 283-mal betrachtet ]

Wie ist die Empfehlung der Experten, die 70 € in die Hand nehmen oder kann man diesen Bestandteil / Verzweigung vom Mk1 übernehmen/ drinnen lassen?

2. Wie Mykel in seiner Beschreibung geschrieben hat, gibt es einen Unterschied im Durchmesser der Schläuche im Bereich Innenraumheizungsrohr. Der mir gelieferte Satz enthält die kompletten Bajonettverbinder sowie 4- 6 cm Anschlussschlauch:
Dateianhang:
20190803_104608[1].jpg
20190803_104608[1].jpg [ 643.19 KiB | 283-mal betrachtet ]

Kann ich damit irgendwas anfangen bzw. was konkret muss da elendig viel aufgemacht werden? Ich hatte auf den ersten Blick keine Schläuche bei Rimmer gefunden. Wie tief sitzt das Innenraumheizungsrohr?

Ich entschuldige mich für meine naiven Fragen und bedanke mich für die tatkräftige Unterstützung.


Sa 3. Aug 2019, 11:04
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 429
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Hallo nochmal.

Frage 1 hat sich zwischenzeitlich erledigt, da ich in meiner jugendlichen Naivität bei Ebay den Rohrsatz - PCH002792 per Preisvorschlag gekauft habe.

Ich hatte in der Zwischenzeit weiter recherchiert bei Rimmer bezüglich Verbindungsschläuchen von Bajonettverbindern zu den Rohren der Innenraumheizung. Ich kann nichts finden.

Ich habe aber jetzt bei Rimmer etwas anderes gefunden, was hier im Thread bisher nicht angesprochen wurde. Es gibt die Teilenummer PCH002500 als Hose - Expansion Tank to Bleed Valve. In der Beschreibung steht "Application-MG TF 2004 on (with PRT) ". Brauche ich das auch? Ist nicht mehr Lieferbar aber vielleicht als Gebrauchtteil bei Ebay irgendwann...

Meine Überlegung bezüglich Mk1 und PRT ist halt, das ich lieber alle Schläuche in TF Dimensionierung (Querschnitt) einbaue, weil das Schlauchsystem bei TF ja in sich abgestimmt sein wird bezüglich Querschnitt und Durchfluss. Wenn man jetzt mit Mk1 Querschnitten kombiniert und die Kühlwirkung ggf. abweichend (?)


Mo 5. Aug 2019, 10:53
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 343
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Was hat ein Preisvorschlag damit zu tun? War der nicht als 'Neu' eingestellt, und nun ist er marode/zerbrochen? Einfach einen Fall aufmachen und Käuferschutz nutzen.

Was hab' ich verpasst?

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Mo 5. Aug 2019, 11:17
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 429
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Nein, das sind zwei paar Schuhe. Der PRT Satz mit dem defekten Verbinder und Schlauch war gebraucht und "AS PICTURED ....PLEASE NOTE THIS IS NOT A FULL SET ONLY WHAT YOU SEE IS WHAT YOU GET" Somit war das mein Fehler das ich die defekte auf den Verkaufsbildern nicht gesehen habe. Da wird man nix machen können.

Der heute gekaufte Ersatz ist als NEU gekennzeichnet und sollte i.O. sein. Ansonsten würde ich mich tatsächlich bei Ebay beschweren.


Mo 5. Aug 2019, 13:12
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 429
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Ich möchte nochmal nachhaken und meinen aktuellen pseudo Wissensstand mitteilen;

Sendungen sind mitlerweile eingetroffen
Dateianhang:
20190814_195550.jpg
20190814_195550.jpg [ 673.44 KiB | 126-mal betrachtet ]

Es blieb die Frage offen, wie es sich mit den "TF Qick Fit Connectern" zum Rohr Innenraumheizung verhält.

Die Verbinder selbst sind wohl die TN PYC000380 und PYC000390. Letzterer leider nicht mehr lieferbar.
Dateianhang:
20190814_200312.jpg
20190814_200312.jpg [ 271.62 KiB | 126-mal betrachtet ]

Jetzt vermute ich, dass die dazugehörigen Verbindungsschläuche der Connectoren zum Heizungsrohr die Teilenummer PEH100850 und PEH100900 sind. Gibt es auch gerade als Satz bei Ebay. Da diese Teilenummern für alle MGF / MGTF gleich zu sein scheinen (Unterschied nur Manual und Automatik), könnte ich anstelle der Lösung von Mykel die Quick Connectoren die mir zur Verfügung stehen versuchen in die Mk1 Schläuche zu stecken. Ich spare mir den zugegebenermaßen großen Aufwand die Schläuche innen am Heizungsrohr zu lösen.

Ich vermute, dass Mykel die Probleme mit den Verbindungsschläuchen hatte, weil die beiden o.g. Schläuche zur Innenraumheizung einen unterschiedlichen Innendurchmesser und der Connectoren PYC000380 und PYC000390 einen passenden Flansch zu haben scheinen.


Mi 14. Aug 2019, 20:54
Profil

Registriert: So 13. Jul 2014, 00:58
Beiträge: 429
Wohnort: Chemnitz
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Korrektur letzter Satz:

Ich vermute, dass Mykel die Probleme mit den Verbindern hatte, weil der von ihm abgebildete Connector kein Flansch ist. Erst mit den Connectoren PYC000380 und PYC000390 müsste das wieder passen zu den Mk1 Schläuchen.

Eine Frage noch:

Laut EPC ist beim PRT MGTF anstelle das Thermostats ein Flow Restricting Flange - PEL000040A verbaut. Wahrscheinlich ist das der umgangssprachliche Dummy. Braucht man diesen Restriktor? Weil ich habe den Eindruck das Mykel den nicht verbaut hat? Zumindest kann ich in seiner Beschreibung nix davon lesen.

Wie dem auch sei, bei mir muss ich wohl dort ran um das original Thermostat auszubauen. Scheint mir laut Dieters Website ganz schön tricky zu sein. :|


Mi 14. Aug 2019, 21:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6542
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: PRT Einbau in Mk1
Hannes, die Klick-Verbinder hab ich zwar gehabt (und zwar komplett), beim Mk1 sind aber die Heizungsschläuche größer im Innendurchmesser, sodass die nicht dicht daran anzuschließen sind. Daher habe ich die Mk1-Flansche beibehalten - was erheblich komplizierter bei Zusammenbau ist :cry:.

Altes Thermostat „einfach“ ausbauen, Thermostatteil rausschneiden und nur den Blechhalter mit Dichtung wieder einbauen. War bei dem, den ich umgebaut hatte vorher schon geschehen, deshalb wurde der ja nie richtig warm und nur darum hab ich die ganze Arie überhaupt gesungen.

_________________
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004
MG Midget:
Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Do 15. Aug 2019, 14:08
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 17 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de