Aktuelle Zeit: Di 23. Jul 2019, 13:06




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste
WTF äh HGF 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 454
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: WTF äh HGF
Ich steh grad vor der Frage erst Nockenwellenkasten zusammenbauen und dann den Kopf raufsetzen oder umgekehrt. Hintergrund, wenn ich die Buchse nochmal ziehe und neu einklebe ist der Motor nicht in Wartungsposition. Insofern würde ich den Kopf ohne Nockenwellen aufsetzen und festschrauben, dann den Motor in Wartungsposotion drehen, dann die Nochenwellen rein, klingt das sinnvoll?


Do 30. Mai 2019, 14:37
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jun 2014, 08:29
Beiträge: 1001
Wohnort: Waldsolms
Beitrag Re: WTF äh HGF
Kannst du die Laufbuchse nicht einsetzen und so fixieren, wie die anderen auch und dann OT herstellen?

_________________
Beste Grüße,

Christian

----
MGF 1.8i VVC - Montag 7. Oktober 1996
MGF 1.8i MPI - Donnerstag 29. Oktober 1998


Do 30. Mai 2019, 19:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 454
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: WTF äh HGF
OT hätte ich zum einkleben gebraucht, weil man die Buchse dann weiter rausziehen kann und so mehr Platz hat.
Aber ich hab die Buchse nicht mehr rausbekommen, sie ist jetzt fest, insofern Motor in Wartungsposition gedreht, Nockenwellenkasten gereinigt, abgedichtet, Nockenwellenlager geölt, alles zusammengebaut.
Dann die Simmeringe reingepresst, und den Block entgültig saubergemacht.
Sicherungen raus, Dichtungen und Kopf raufgesetzt, morgen wird festgeschraubt, hoffe, das schaffe ich, muss auch noch arbeiten. Wurde leider ziemlich oft durch Regen behindert, deshalb hab ich auch das Festschrauben verschoben.

Gibts noch Empfehlungen für die Schrauben der Kunststoff Ansaugbrücke? Kann man den Kopf in Richtung Fahrerraum bewegen, und das Ding einfacher festschrauben, als an der Originalposition? Oder muss man die dann komplett rausnehmen?


Dateianhänge:
Kopf drauf.jpg
Kopf drauf.jpg [ 40.63 KiB | 695-mal betrachtet ]
Do 30. Mai 2019, 20:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6527
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: WTF äh HGF
Heb den Kopf nochmal ab und montiere die Ansaugbrücke vor dem wieder Aufsetzen, an die unteren Muttern kommst du bei eingebautem Kopf ganz beschissen dran. Um mehr Platz zum Manövrieren zu haben, sollte der Aktivkohlekanister und der Ausgleichsbehälter aus dem Weg sein.


For the record, so machen wir das:

1. Laufbuchse(n) einsetzen, fixieren, Kurbelwelle ggf. in Wartungsposition drehen, Fixierungen entfernen

2. Wasserpumpe am Block tauschen, neuen Zahnriemen durch die Motorhalterung einfädeln (kommt man ohne Kopf besser dran)

3. Zylinderkopf komplett montieren, mit Nockenwellen und -kasten, Simmerringe einsetzen

4. Ansaugbrücke am Kopf montieren (bei Alu nur Unterteil), aber ohne Drosselklappe; Stehbolzen des Auslasskrümmers prüfen (bis zum Anschlag eingeschraubt?)

5. Passstifte (Metall!?) im Kopf auf festen Sitz prüfen, Kopfdichtung und Shim auflegen

6. (am besten mit Helfer) Kopf mit Ansaugbrücke einfädeln und ausrichten, auf die Passstifte aufsetzen, Kopfschrauben anziehen

7. Benzinschläuche, Entlüftungsschlauch an der Ansaugbrücke und Injektoren-Kabelbaum anschließen

8. Ventildeckeldichtung auflegen, Ventildeckel reinigen und montieren, Zündspulen und -kabel (bzw. Verteiler und Kabel) montieren
--> bei MEMS 3 oder VVC auch NW- und MAP-Sensor sowie Hydrauliksteuerung anschließen

9. Kühlwasserschläuche am Kopf anschließen, Sensoren verkabeln, Auslasskrümmer und Hitzeschutz montieren

10. hinteren Zahnriemenkasten am Kopf befestigen, Nockenwellenräder montieren

11. Zahnriemen und Spannrolle montieren, Motor durchdrehen und prüfen, Zahnriemenabdeckungen unten und oben montieren

12. Keilriemenrad montieren, Keilriemen auflegen und spannen

13. Drosselklappe, Aktivkohlekanister und Ausgleichsbehälter montieren und anschließen, Unterdruckschläuche an der Ansaugbrücke anschließen

14. Kühlsystem befüllen, ggf. entlüften und Motor starten

15. Flasche Bier aufmachen und stolz neben laufendem Motor stehen.

_________________
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004
MG Midget:
Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Fr 31. Mai 2019, 08:28
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 16:30
Beiträge: 1589
Wohnort: auf ner Insel ...
Beitrag Re: WTF äh HGF
Uli , ganz grosser Sport !

:up:

Bis später !

8-)

_________________
fully unfunctional ...

1. schwarz, leicht bemoost VIN : 501503 , LQW

2. der rote Baron , schick und zuverlässig , is mal was Neues VIN : 005314, COF


Fr 31. Mai 2019, 08:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4520
Beitrag Re: WTF äh HGF
Ich will ja nix sagen Mykel aber bevor die Riemenscheibe nicht montiert ist würde ich nicht versuchen den Motor durchzudrehen
Also Deckel unten dran Riemenscheibe dran und dann durchdrehen


Fr 31. Mai 2019, 08:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6527
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: WTF äh HGF
Mit der Hand durchdrehen, Peter. Ich mach immer die Unterlegscheibe mit rein, da springt das Ritzel auch nicht ab.

_________________
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004
MG Midget:
Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Fr 31. Mai 2019, 17:58
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 454
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: WTF äh HGF
Derzeit sind keine Kerzen drin, insofern mache ich die Scheibe locker rauf zum durchdrehen.
Die unteren Schrauben der Ansaugbrücke kriege ich so rein, da muss nur die Leitung weg, aber der Zahnriemen wehrt sich noch. Aber da gibts sicher moirgen den einen oder anderen Tipp.
@Mykel, was meinst Du mit Punkt 10, ist das nicht schon in Punkt 3?


Fr 31. Mai 2019, 19:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:39
Beiträge: 427
Wohnort: Mainz
Beitrag Re: WTF äh HGF
Die Motorseitige Befestigungsschraube der Wasserpumpe nicht vergessen, wenn Kühlmittelbehälter raus, läßt sich auch von dieser Seite auch die Befestigungsschraube des Zahnriemenspanners viel leichter reinfummeln, ein
kleiner Spiegel zur Beobachtung des Geschehens erleichtert den Überblick.

_________________
Ich will immer Alles selber machen! Natürlich nur am "F-chen"


Fr 31. Mai 2019, 20:34
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6527
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: WTF äh HGF
hein hat geschrieben:
@Mykel, was meinst Du mit Punkt 10, ist das nicht schon in Punkt 3?

Falsch ausgedrückt, ich meine natürlich den hinteren Zahnriemenkasten, also die zwei kleinen Schrauben unter den Nockenwellen. Ist korrigiert. Kenne da jemand, der die vergessen hatte und mir das sagte, nachdem ich ihm den Zahnriemen perfekt draufgefummelt hatte. :lol: :lol: :lol:

_________________
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004
MG Midget:
Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Fr 31. Mai 2019, 22:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 454
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: WTF äh HGF
Danke Euch, die (neue) WaPu ist schon eine ganze Weile drin, und auch komplett verschraubt. Der Tipp, den Spanner von hinten einzubauen wird aber in jedem Fall gestestet.
Und was dem Zahnriemenkasten angeht, danke, die Schrauben werden jetzt nicht vergessen ;-) Hab heute nicht mehr viel geschafft, aber nächste Woche gehts dann (zügig) :lol: weiter.


Fr 31. Mai 2019, 22:33
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 454
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: WTF äh HGF
So, bin ein gutres Stück weiter gekommen, Kopf ist wieder drauf, Ein- und Auslasskrümmer und die eine oder andere Verbindung sind auch wieder dran, ich scheitere aber noch am Zahnriemen, gibt es hier Tipps, wie man den am besten raufbekommt? Gruß und Danke Uli


So 9. Jun 2019, 15:04
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 3. Jun 2011, 14:13
Beiträge: 75
Wohnort: Bamberg
Beitrag Re: WTF äh HGF
Hi,
Du darfst ihn nur ein paar mm auf jedes Rad auflegen. Dann kannst du ihn „reinschieben“,

Gruß

_________________
MGF MK1, 120PS, BJ99, silber, 146TKM
Cold Air intake, Metall Drosselklappe 52mm, Toyosports + Metall Kat, Compliance Washer, einstellbare Stoßdämpfer (GAZ), Polo Ausgleichsbehälter, Verdeck mit Glasscheibe, 16“ 11-Spoke mit Falken 215/40 rundum,


So 9. Jun 2019, 22:45
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:15
Beiträge: 652
Wohnort: 64347 Griesheim
Beitrag Re: WTF äh HGF
Also ich lege den Riemen überall auf fixieren ihn und fädele dan zum schluß den Riemenspanner ein Klapp bisher immer gut !


Gruß Michael

_________________
MG-Stammtisch-Rhein Neckar Main jeden 2. Samstag
http://www.mg-stammtisch-rnm.eu
MGF EZ96 White Diamond MK I Klima Teilleder
MGF EZ00 BRG MK II Klima Leder schwarz
MGF EZ98 RHD Teilespender MK I Leder beige
MGF EZ01 BRG MK II Stepspeed Leder


Mo 10. Jun 2019, 09:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 454
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: WTF äh HGF
Tadata . . . . . .
Vieles, was ich hier schrewibe, weis der eine oder andere von Euch (aka alla :lol: ) natürlich schon lange, falls ein Neuling sich hierher verirrt, mag der text die eine oder andere Frage beantworten:

Zahnriemen
Nochmal zum Thema Zahnriemen, die meisten Videos, auch das von Rimmer stoppen an der Stelle, an der es ums Aufziehen geht, wahrscheinlich, weil die dauernd zensiert werden müssten ;-) Letzte Woche hatte ich noch mit dem Einfädeln gehardert, das ging dann aber, der Original Wagenheber geht ganz gut zum Ablassen des Motors, wenn man den Wagen vorher rechts aufgebockt hat, Brett nicht vergessen zwischen Ölwanne und Heber. Dann lösen, ablassen, und den Riemen durchfädeln, den alten hab ich zerschnitten, ansonsten kriegt man den so auch raus.
Letztlich hats dann funktionmiert mit oben leicht auflegen, mit einem Schraubenschlüssel gegen den Zahnriemenkasten fixieren, dann rechts stramm nach unten, da rumziehen. Wiederum mit dem Kopf eines Ratschenschlüssels fixieren.
Dann vorsichtig an der Wasserpumpe einfädeln, dann um den Spanner, ich hatte den schon montiert, das Einstellteil auf 9 Uhr, dann gings sehr sehr geschmeidig. Dann, wie oben beschrieben, langsam überall raufschieben.

Cadde, speiziell an Dich vielen Dank für die Hilfe beim ersten Mal, ohne die hätte ich das nicht geschafft. Dank natürlich auch an alle, die hier und im vorigen Post unterstützt haben :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up: :up:

An alle, die auch vor der Frage stehen mein Tipp, versucht es selber, man lernt viel über sich und den Wagen.

Drei Dinge, die mich viel Zeit gekostet haben (Neben dem Abends muss alles wieder weg sein, also Rad wieder ran, Bock weg, Auto in die Garage schieben, am nächsten Tag in umgekehrter Reihenfolge, alles mit Original Wagenheber :oops: )):
1. Ansaugbrücke im Motorraum angebaut. Kann man machen, den Wagen aber nicht aufbocken, dann kan man ihn besser vor- und zurück schieben, um die runtergefallenen Muttern zu bergen :konfus: Ja, man kann sie auch seitlich rausfischen.
2. Stehbolzen auf der Auslasseite waren an den Muttern statt am Block, sehr nervig beim Zusammenbau, Empfehlung, falls man die Muttern nicht mehr runter von den Bolzen kriegt, neue Bolzen einsetzen und neue Muttern nehmen, dann kann man die Dichtung auflegen und den Krümmer raufschieben
3. Um Platz zu gewinnen, hatte ich den Kühlwasserverteiler nicht direkt an den Kopf geschraubt. auch das nerviges Gefrickel, wenn der Kopf drauf ist

Alles in allem war aber Pfingsten das Kind im Pfadfinderlager, die Hausgemeinsschaft ebenfalls weg und so konnte ich heute Abend den ersten erfolgreichen probelauf machen.

Allen nochmal vielen Dank für die Unterstützung, ich bin sehr froh, das das Auto wieder läuft und hoffe, das bleibt erstmal so ;-)
neu sind:

-Kopfdichtung + andere relevante Dichtungen
- Thermostat
- Wasserpumpe
- Zahnriemen
- Züpndverteiler + Finger
- Kerzen
- Luftfilter
- Öl + Ölfilter (sobald ich bei McOil war)

Und: Ja, die Mutter am Wärmeschutzblech und die Schraube kommen auch noch rein ;-)


Dateianhänge:
fertig.jpg
fertig.jpg [ 67.08 KiB | 481-mal betrachtet ]
Mo 10. Jun 2019, 22:00
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 454
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: WTF äh HGF
Nachtrag, Minivideo :

https://www.dropbox.com/preview/MGF/IMG ... e=personal


Mo 10. Jun 2019, 22:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 20. Nov 2012, 16:30
Beiträge: 1589
Wohnort: auf ner Insel ...
Beitrag Re: WTF äh HGF
Hammer ! :up:

Bedank Dich bloß nich bei mir, bedank Dich bei Mykel und der Gang, von denen hab ich all meine, ähem, Skills ! ( :lol: )

Somit sollten wir den Hamburger Stammtisch schleunigst auflösen, denn alle Fahrzeuge sind fahrbereit.

Ein Novum welches wir dann für immer in die Welt schreien können ... :lol:

Bei uns fahren alle ! :lol: Krasser shit , oder ? 8-)

Ich klopf auf Holz , dassas nu n büschn so bleibt.

;)

_________________
fully unfunctional ...

1. schwarz, leicht bemoost VIN : 501503 , LQW

2. der rote Baron , schick und zuverlässig , is mal was Neues VIN : 005314, COF


Di 11. Jun 2019, 15:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6527
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: WTF äh HGF
Läuft doch, Uli! :up:

zu 1.: Ansaugbrücke immer anschrauben, bevor der Kopf wieder draufkommt. Keine Angst, das passt, bei Alubrücke nur das Unterteil.

zu 2.: Stehbolzen in den Schraubstock und Muttern runterdrehen. Dann die Bolzen bis zum Anschlag in den Kopf drehen, wenn die nicht weit genug drin sind besteht die Gefahr, dass die beim Anziehen der Muttern aus dem Alu-Gewinde gerissen werden. Natürlich auch noch bei demontiertem Kopf.

zu 3.: alles, was unterhalb des Kopfs sitzt (Wassergeweih, Thermostat, Motorlagerschrauben und neuer Zahnriemen, Wasserpumpe) immer komplett montieren/einfädeln, bevor der Kopf draufkommt. Kommt man nicht mehr besser dran.

Und wie immer gilt: Jeder Fluch macht kluch! 8-) :lol:

_________________
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004
MG Midget:
Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Mi 12. Jun 2019, 19:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 454
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: WTF äh HGF
Hmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm, meine Begeisterung ist grad etwas gesunken, hab nämlich festgestellt, das der Kollege nun etwas inkontinent ist, Ursache scheint der Übergang vom Block zum Thermostat zu sein. Wie kann das denn passieren? Ich werd nacher mal alle Schrauben kontrollieren. Aber grundsätzlich kann man da doch eher wenig falsch machen oder?


Dateianhänge:
Inkontinenz.jpg
Inkontinenz.jpg [ 101.26 KiB | 261-mal betrachtet ]
Di 18. Jun 2019, 15:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4520
Beitrag Re: WTF äh HGF
hast die dichtung trocken eingesetzt ???
nicht das es die verdrückt hat...


Di 18. Jun 2019, 17:16
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 129 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 3, 4, 5, 6, 7  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de