Aktuelle Zeit: Sa 17. Nov 2018, 01:00




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Kurbelwellendichtring beim F 
Autor Nachricht

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Kurbelwellendichtring beim F
Moin zusammen,
Ich hoffe Technik ist der richtige Bereich hier für, war mir nicht sicher.
Ich hab mal ein Anliegen bei dem weder ich noch diverse Mechaniker oder ähnliches weiterkommen und ich mittlerweile dran verzweifle.

Angefangen hat das letztes Jahr, mein F war endlich fertig und lief auch echt gut. Nach knapp 150km dann plötzlich die Öllampe an und eine kilometerlange Ölspur hinter mir. Haben dann gesucht wo das herkam und festgestellt das der Kurbelwellendichtring in der Ölpumpe rausgeflogen war. Da wir keinen Fehler an den Teilen gefunden haben, gabs einen neuen Zahnriemen und den Dichtring. Danach lief alles super, keine Probleme mehr. Irgendwann hat sich dann die Spannrolle verabschiedet und der Motor war hin, also hab ich alles umgebaut: Anderer Block mit anderen Kolben und Kurbelwelle, neuer Zylinderkopf und und und. Das einzige was ich von dem alten Motor behalten und eingebaut habe war die Ölpumpe.
Jetzt hab ich gestern dann das Auto ausgepackt und zu mir nach Hause geholt, steige aus und steh im Ölteich. Wieder Ölspur und der ganze Mist dabei und es hat knapp 3 Sekunden gedauert bis ich wusste was passiert war. Der Kurbelwellendichtring hat sich wieder verabschiedet.

Ich habe aber keine Ahnung woran es liegt, es gibt keinen erhöhten Öldruck, die Kurbelgehäuseentlüftung funktioniert einwandfrei und ich hab auch keine Teile oder sowas weggelassen wodurch er spiel gehabt hätte. Letztes Mal dachte ich ok, Einbaufehler oder unwucht in der Kurbelwelle aber mit dem neuen Ring hatte ich das Problem dann ja nicht mehr. Diesmal hab ich beim Einbau sogar von mehrern Leuten prüfen lassen ob der richtig eingebaut ist und alles. Damit fällt das als Grund ja eigentlich auch weg. Die Unwucht in der Welle oder irgendwo im Antriebsbereich kann ja eigentlich auch nicht sein, da ja alles andere Bauteile sind und der Zufall, dass die jetzt auch in diesen vorhanden ist wäre ja mehr als merkwürdig.
Bleibt für mich nur die Ölpumpe übrig aber könnte da was sein, was diesen Effekt auslöst? Wenn ja, was ist es?

Ich weiss bei diesem Problem echt nicht weiter, hatte das schonmal jemand von euch oder hat Ideen wo ich die Suche nach dem Fehler ansetzen kann? So kann man ja nicht fahren, könnte theoretisch wenn ichs jetzt repariere jederzeit wieder passieren

danke schonmal für eure Antworten :-)

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10


So 1. Apr 2018, 11:46
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 14:24
Beiträge: 131
Wohnort: Alzey
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Ich hatte den Dichtring auch schon getauscht. Der Motor war ausgebaut und ich hatte ihn nur leicht gekippt da lief das Öl wie verrückt raus. Ursache war ein falscher Dichtring. Die Ölpumpe ansich hat ja nur eine Papierdichtung soweit ich mich erinnere.
Hast du die Drehtmomente eingehalten? Glaube es gab da auch ne Reihenfolge wie die Schrauben angezogen werden.


So 1. Apr 2018, 17:41
Profil

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Also Drehmomente und Anziehreihenfolge hab ich nicht beachtet, aber die Pumpe ansich ist auch dicht und beim letzten Mal hab ich nur einen neuen Dichtring eingebaut und es lief.
Falscher Dichtring wäre natürlich eine Möglichkeit, beim ersten mal wars genau wie dieses Mal einer aus einem Dichtungssatz und der zweite war einzeln. Gibt es da denn Unterschiede?

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10


So 1. Apr 2018, 17:55
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 14:24
Beiträge: 131
Wohnort: Alzey
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Das ist laut EPC die Richtige Dichtung:
LQX100040

Ich muss zuhause mal im Handbuch nach dem richtigen Einbau schauen.


So 1. Apr 2018, 18:12
Profil

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
also wenn ich diese Nummer eingebe bekomme ich 2 verschiedene Dichtringe angezeigt die sich in Innen- und Außendurchmesser unterscheiden
Jetzt wäre die Frage welchen brauch ich und welchen habe ich drin, hast du eine Idee wie man das auf die schnelle rausbekommt damit ich das besorgen kann?

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10


So 1. Apr 2018, 18:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 14:02
Beiträge: 4515
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
https://rimmerbros.com/Item--i-LQX100040SLP


Dateianhänge:
oil1.png
oil1.png [ 37.38 KiB | 1474-mal betrachtet ]
So 1. Apr 2018, 20:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 00:33
Beiträge: 2160
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Falls die korrekte Dichtung verwendet wurde, Dichtlippe beim Einbau beschädigt? Nass statt trocken montiert?
Hoffentlich hat der Motor es überlebt.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mo 2. Apr 2018, 00:29
Profil

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Dichtlippe war auf jeden Fall nicht beschädigt, trocken wars auch - war alles gereinigt und ölfrei
Deshalb hatte ich an den Ring ansich gar nicht gedacht, wusste nicht das es da verschiedene Größen gibt

Motor hat glaub ich nichts abbekommen, war noch einiges an Öl drin was dann rausgelaufen ist als er stand aber sicher bin ich da noch nicht

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10


Mo 2. Apr 2018, 16:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 00:33
Beiträge: 2160
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Bliebe falscher Siri oder Beschädigung der Welle, den neuen Ring jeweils killt, eventl noch Riss im Gehäuse.

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Mo 2. Apr 2018, 19:18
Profil

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
ich werd das wahrscheinlich morgen schaffen alles auseinander zu nehmen, dann lässt sich das vielleicht etwas eingrenzen und ich kann mal ein Bild von dem Ring machen

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10


Mo 2. Apr 2018, 20:09
Profil

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Habs dann heute geschafft, war genau wie letztes Mal: Dichtring nicht beschädigt oder ähnliches, er wurde einfach auf kompletter Fläche aus dem Sitz geschoben und lag dann davor
Interressanterweise saß er sogar noch stramm auf der Welle, rutschte also nicht hin und her oder sowas
Mir wurd jetzt geraten den neuen mit Hylomar auf der Außenseite einzukleben oder von vorne Scheibenkleber drüber zu streichen - was sagt ihr dazu?

Hier mal ein Bild:


Dateianhänge:
20180403_161024.jpg
20180403_161024.jpg [ 48.97 KiB | 1331-mal betrachtet ]

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10
Di 3. Apr 2018, 19:13
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 08:18
Beiträge: 6314
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Wenn der sich da rausdrückt, ist es entweder der falsche Simmerring oder der Dichtungssitz ist hinüber. Der muss beim Einsetzen richtig spack sitzen, die Nockenwellen-Dichtringe presse ich z.B. immer mit ner 30-er Nuss ein.

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004


Di 3. Apr 2018, 19:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 10:26
Beiträge: 1863
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Sicher der falsche Simmering, der ist zu klein...

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Di 3. Apr 2018, 19:31
Profil

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
der der drin war hat als Maße: Außendurchmesser 39,5mm Innendurchmesser 27mm und Breite 7mm
Ist der einzige der passt und mir von Teileprogrammen ausgegeben wird von den Maßen her
Hab ihn beim Einbau auch mit einer Nuss und Hammer da rein gemacht
Woran erkenn ich da ob der Sitz kaputt ist?

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10


Di 3. Apr 2018, 19:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 10:26
Beiträge: 1863
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Ist das der?
LQX100040
Ich kenn das nur von den Nockenwellendichtringen, die sollten drehrichtungsabhängig richtig eingebaut werden, da sie an den Dichtlippen spiralförmige Erhebungen haben, die bei eventuellem Ölaustritt es postwendend wieder zurück fördern.
Das wird hier wohl nicht der Fall sein. Oder hat es ihn rausgedrückt? Dann ist es sicher der falsche... :(
...und wieso sollte der Sitz kaputt sein?

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Di 3. Apr 2018, 20:55
Profil

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
hab mal den rausgesucht den ich drin hatte: https://www.kfzteile24.de/artikeldetails?returnTo=%2Findex.cgi%3Frm%3DarticleSearch%26notTypeSearch%3Dlqx100040%26search%3Dlqx100040%26searchType%3DartnrOenr&search=1610-7024
mit der Originalnummer finde ich den aus dem Link und noch einen anderen der überhaupt nicht passt (heute eben besorgt und da ist der Innendurchmesser viel zu groß)

Ajusa ist ja eigentlich auch nicht das schlechteste aufm Markt
Laufrichtung hat das Ding, diese wellenförmigen Erhebungen in der Mitte auch und das passte auch zur Drehrichtung

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10


Di 3. Apr 2018, 21:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 14:22
Beiträge: 361
Wohnort: Dresden
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Warum nimmst kein Originalteil?

_________________
MG TF 135 Cool Blue BJ 2004

Lexus smoked Rückleuchten
Smoked dritte Bremsleuchte
Transportbox
Chromtankdeckel
Chrom Türschließbleche
Heckträger mit Koffer
Lenkradfernbedienung

T4 Testbook


Mi 4. Apr 2018, 04:35
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 08:18
Beiträge: 6314
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
mike26dd hat geschrieben:
Warum nimmst kein Originalteil?


Genau:
http://mg-rover-teile.de/de/Dichtring-fuer-Oelpumpe1
https://rimmerbros.com/Item--i-LQX100040SLP

Ich finde das Problem eh außergewöhnlich. Mit diversen K-Serien Fahrzeugen sind meine Frau und ich in den letzten knapp 8 Jahren insgesamt so an die 300.000 km gefahren. Da gab es zwar eine Menge Probleme, aber mit der Öldichtung war nie irgendwas.

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004


Mi 4. Apr 2018, 06:12
Profil

Registriert: Mo 8. Jan 2018, 22:10
Beiträge: 45
Wohnort: Brilon
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Normalerweise nehme ich immer Zubehör, ausser das Teil gibts nur original. Komme da halt recht schnell ran, weil WM und PV quasi vor der Haustür sind und ich 2 Leute vom Zulieferer in der Familie hab - hatte halt auch noch nie solche Probleme damit

Außergewöhnlich ists auf jeden Fall, scheine der einzige zu sein der das hat und das direkt 2 Mal :(

_________________
MGF 1.8i VVC Bj. 96 LHD in rot (C0F) - HSK-JT 51 4/10


Mi 4. Apr 2018, 06:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 08:18
Beiträge: 6314
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Kurbelwellendichtring beim F
Ich nehme auch viel aus dem Zubehör, ist teilweise sogar besser als original. Ich erinnere mich mit Grausen an die “originalen” Wasserpumpen mit Plastikrädern. :shock:

Den leisen Verdacht mit dem Dichtungssitz habe ich übrigens deshalb, weil die Ölpumpe ja – wie du schreibst – das einzige war, was du von dem alten Motor übernommen hattest. Das würde ich auf jeden Fall nochmal genau kontrollieren, ob da Laufspuren oder so was drin sind.

Warum überhaupt ein neuer Kopf und Block nach nem simplen Zahnriemenriss? Meist sind es 4 krumme Ventile, die kann man tauschen, einschleifen, bei der Gelegenheit neue Ventilschaftdichungen einsetzen und gut ist.

Und noch ne Frage: Wurde beim ersten Zahnriemenwechsel die Spannrolle nicht mit getauscht?

Und eine letzte Bitte: füll mal dein Profil aus mit Ort und den letzten 6 Stellen der VIN.

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004


Mi 4. Apr 2018, 07:01
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 53 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de