Aktuelle Zeit: Fr 20. Apr 2018, 10:56




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkammer 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4911
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Kein Problem, ich habs doch nachträglich oben reingetan.
Also nochmal:

Im ursprünglichen Satur Angebot waren drin:
4x Ventile, 4x M6 Nietmuttern

Da Mike wohl schon zuhause gemerkt hat, das das so einfach nicht zu machen ist... Problem ist die Dichtigkeit.

So hab ich mich mal wieder vorgedrängelt und ihm nachdem ich bestellt hatte angeboten das erstmal mit dem Sinn für ausländische Kunden zu probieren und dann entsprechend zu kritisieren.

Aus dem ursprünglichen Angebot wurde dann inzwischen:
1. sende alle Sätze die bestellt waren erstmal zu mir (4 Satz liegen hier)
Und pack dazu was man an Hilfsstoffen und Werkzeug benötigt. (plus 1 Schraubniet zum Üben und Einstellen der Zange und Drehmomentschlüssel, eine Schraubnietzange 'geliehen', eine Tube Dichtmittel)
Dann brauchts noch einen kleinen Drehmomentschlüssel und bestimmte gute Bohrer.

2. Wenn ich' es hinbekommen habe, dann soll das Werkzeug und die Teile und Hilfsstoff zum nächsten Kunden (von den 4) weitergegeben werden.
In UK macht er es wohl so, das die Nietzange bei ihm mitbestellt werden kann, und dann zu ihm zurückgeht.

Den Montageablauf sag ich noch nichts, weil ich es erst teste (genau nach Mikes Anweisung) und dann sagen kann ob das ein halbwegs erfahrener Schrauber mit entsprechendem Werkzeug machen könnte oder eben nicht.

Wenn ich z.B. veröffentlichen würde, das man die Einheiten auf 100stel bohren bohren müsste, oder das Ganze nur in 3 von 4 Versuchen funktioniert, dann könnte man sich ja schon denken wohin Mike sich die Teile stecken kann. Da wird er den Verkauf sofort einstellen. Bezüglich *eventueller Schwierigkeiten* mit irgendeinem seiner Produkte isser bekanntlich sehr mimosenhaft gepolt. Was nix is wird nicht verkauft, unbedingt den guten Ruf erhalten.

Rundum geh ich mal davon aus das die vier Leute mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit je vier gut abgedichtete Einheiten hinbekommen (ggf. mit Sonderunterstützung hier vor Ort).
Aber eben nicht mehr in 2017 sondern Februar 2018 sofern das Wetter keinen dicken Minus-Strich vorgibt. Sonst eben März.
Hab mein Auto nun bald 18 Jahre, da kommts auf ein halbes Jahr warten nun auch nicht mehr drauf an.


Dateianhänge:
Dateikommentar: zwei hinzu, macht dann drei zum Umbauen
DSC_2249.JPG
DSC_2249.JPG [ 992.54 KiB | 1001-mal betrachtet ]
Dateikommentar: Ventil und Niet
DSC_2209 (2).JPG
DSC_2209 (2).JPG [ 636.27 KiB | 1001-mal betrachtet ]

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!
Sa 16. Dez 2017, 20:04
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Mai 2011, 15:24
Beiträge: 125
Wohnort: Alzey
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Aus Holland gibt es jetzt die Hydragaseinheiten "refurbished".
Neu befüllt. Sieht anders aus als die Fotos von Dieter.
Bekomme den Link übers Handy leider nicht hier rein kopiert aber CowaCarparts aus EBay Kleinanzeigen kennt ihr sicherlich


So 14. Jan 2018, 20:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Feb 2009, 20:26
Beiträge: 1429
Wohnort: Düren, NRW
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Hier sind die Dosen bzw. der Link von Cowaparts. Ein Set von 4 Stck. kostet 450,-€ und sehen rein optisch schonmal gut aus. Er hat das Ventil zum Füllen oben drauf geschweißt.

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anz ... 3-223-1195

_________________
Gruß, Michael
MGF/TF Stammtisch Köln

Bremsen macht die Felgen dreckig!


Mo 15. Jan 2018, 19:08
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1776
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Außen hui, innen pfui.
So will ich das ja nicht bestätigen, aber:
Wie alt sind diese "refurbishden" Einheiten wirklich, wie ist der Zustand der Membranen und Ventile im Inneren?
Letztendlich werden wir uns was einfallen lassen müssen... :)

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Mo 15. Jan 2018, 20:47
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6179
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Joezapp hat geschrieben:
Letztendlich werden wir uns was einfallen lassen müssen... :)

Ja. Nen TF kaufen. :mrgreen: (duck-und-weg …)

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004


Mo 15. Jan 2018, 21:08
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 941
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
FCCKit von Mike
oder TF-Hilfsrahmen in F einbauen ;)

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Mo 15. Jan 2018, 22:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1776
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Mann was für ne Oper...
Da bin ich ja schon fast bei Suplex....

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Mo 15. Jan 2018, 22:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jun 2014, 08:29
Beiträge: 776
Wohnort: Waldsolms
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Klar ist das ne Oper - langsam kommt halt auch die Zeit, in der es mehr und mehr Autos betrifft (geht ja auch nicht nur um den F).

Zur Dose von Cowacarparts: wenn die einfach die Ventile oben drauf gebastelt haben, dann ist das für das Ventil (das für mich nach der Mike Satur Lösung aussieht) zwar ideal, nur ist direkt über der Dose eigentlich kein Platz... Da würde ich zumindest mal fragen, wie der Einbau gedacht ist.

_________________
Beste Grüße,

Christian

----
MGF 1.8i VVC - Montag 7. Oktober 1996
MGF 1.8i MPI - Donnerstag 29. Oktober 1998


Mi 17. Jan 2018, 15:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 9. Aug 2010, 21:27
Beiträge: 479
Wohnort: Scheessel
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
So muss das aussehen:
content-amt2-1.xx.fbcdn.net/v/t1.0-9/26220060_10155205110815823_2725558113314210824_n.jpg?oh=e4dd02d5cd27bfd5d7e9614c6ed6c110&oe=5AE9308A
Mod Edit: keine externen Fotolinks !! Fotos ins Forum hochladen


Dateianhänge:
26220060_10155205110815823_2725558113314210824_n.jpg
26220060_10155205110815823_2725558113314210824_n.jpg [ 138.13 KiB | 247-mal betrachtet ]

_________________
Gruß Jan

der Klügere kippt nach
Mi 17. Jan 2018, 22:37
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:39
Beiträge: 371
Wohnort: Mainz
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Hallo Dieter,
der März ist jetzt auch rum. Was machen deine Stickstoffbefüllversuche bzw. Erfahrungen.
Oder bringt die befüllten Eier vielleicht jetzt der Osterhase? :angel: :(

_________________
Ich will immer Alles selber machen! Natürlich nur am "F-chen"


Fr 30. Mär 2018, 09:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4911
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Immer mit der Ruhe.
Geht bald los 8-)

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Sa 31. Mär 2018, 00:01
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6179
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Dieter hat geschrieben:
Geht bald los 8-)

Genau. Erstmal die Downpipe (von 2008), die Glasheckscheibe (von 2012) und den Zahnriemensatz (von 2016) einbauen. :lol: :up: :mrgreen:

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004


Sa 31. Mär 2018, 07:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4911
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Dateianhang:
Dateikommentar: heute aufgenommen
IMG_20180407_090347_crop_511x337.jpg
IMG_20180407_090347_crop_511x337.jpg [ 140.09 KiB | 247-mal betrachtet ]
... du hast den Öl- und Ölfilterwechsel vergessen, der ist nun bei 178000 eigentlich auch mal dran.
8-)
--------------------------- zurück zum Thema--------
Heute war Arbeitsstart, wobei man eher Probebohrtag sagen muß.
Probleme sind erkannt, bzw waren bekannt ..... Lösungen in Vorbereitung.
Unten mal ein Foto:
(Hab das alternativ mal mit ner Handbohrmaschine und flach geschliffenen 9er Bohrer probiert ... :oops: )
Das gefällt aber dem ehemaligen Feinmechaniker garnicht. Obwohl eigentlich unklar ist wie genau rund das Loch sein soll. :angel:
Hier ein Probeloch für hintere Einheit auf Fräsmaschine gespannt.
Dateianhang:
Dateikommentar: Schöne runde Löcher gibts mit fest eingespannter Einheit, und 'nem 9mm Fräser.
IMG_20180407_155229_crop_525x406.jpg
IMG_20180407_155229_crop_525x406.jpg [ 156.23 KiB | 247-mal betrachtet ]


Vordere ist noch in Klärung (Mike email Kontakt)

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


So 8. Apr 2018, 01:08
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:45
Beiträge: 398
Wohnort: Düsseldorf
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
So sieht das jetzt bei mir aus.

Ich hab bei alibabaexpress mir Messing Schrader ventiele gekauft die einen 1/4 zoll anschluss auf der anderen seite haben.
Unfassbare 1,22$ fürs pärchen. :mrgreen:

Loch rein, 1/4 zoll gewinde reingeschnitten, alle späne durch das loch wieder rausgeholt, (Pressluft, Magnetstab,)
schraderventilnippel etwas gekürzt, damit er innen nicht soweit übersteht, schön blank gemacht, reingeschraubt, in ein Eimer mit wasser gestellt, mit dem bunsenbrenner kurz warm gemacht, lötzinn drauf, schwupp dicht!

ach ja, ich hab mir noch ne vorrichtung gebaut um Die Dinger mal ordentlich belasten zu können. Macht da mal hydragas rein, verschliest das ding mit so nem individualisierungsventil und dann geht mal 20-30 mal richtig fett einfedern und ihr werdet die hydragaspampe hinterher nicht mehr wiedererkennen. nach der 4ten Füllung ist die schmocke dann raus und man hört, dass dieses dämpfungsventil im innern wieder deutlich freier abeitet.

Fuck..., meine bilder sind zu groß fürs Forum, ich geh mal schauen wie ch die kleiner bekomme...

_________________
"Woher soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage?" - Marilyn Monroe

Mein F MKI hat jetzt auch:
Nen ZR, damit er nicht so alleine in der Tiefgarage übernachten muss.


So 8. Apr 2018, 22:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:45
Beiträge: 398
Wohnort: Düsseldorf
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Auf der Vorrichtung ist gerade meine aufgeflexte dose drauf als Anschauungsobjekt. Das Gewicht da hinten hängt deshalb dran, weil ich damit abschätzen will wieviel druck noch in der Dose ist !bevor! ich die aufbohre.

Das geht allerdings erst dann wenn man da drin mal ordentlich gespült hat, da bei allen Dosen die Ich bisher in die Finger bekam dieses Dämpungsventil zwischen den Kammern so verdreckt waren, dass man da keine "zuverlässige" Messung vornehmen kann.

Ist ja auch egal, der eigentliche zweck dieser Vorrichtung ist wohl eher ein wunschtraum, Ich glaube kaum dass ich mal ne "gebrauchte" Dose bekomme, die tatsächlich noch vollen Druck hat.

Aber zum spülen und saubermachen ist das Ding echt praktisch. :mrgreen:

Was mich gleich zur nächsten Frage bringt, Wieviel Druck soll den tatsächlich in der Stickstoffkammer sein?


Dateianhänge:
IMG_8999.jpg
IMG_8999.jpg [ 70.22 KiB | 215-mal betrachtet ]
IMG_9002.JPG
IMG_9002.JPG [ 114.03 KiB | 215-mal betrachtet ]
IMG_8330.JPG
IMG_8330.JPG [ 133.88 KiB | 215-mal betrachtet ]

_________________
"Woher soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage?" - Marilyn Monroe

Mein F MKI hat jetzt auch:
Nen ZR, damit er nicht so alleine in der Tiefgarage übernachten muss.
So 8. Apr 2018, 22:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:45
Beiträge: 398
Wohnort: Düsseldorf
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Und schon wieder was vergessen:
https://de.aliexpress.com/item/2PCS-1-4 ... 06899.html


Jetzt sogar nur noch 1,85 $



Grüße,

Markus.

_________________
"Woher soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage?" - Marilyn Monroe

Mein F MKI hat jetzt auch:
Nen ZR, damit er nicht so alleine in der Tiefgarage übernachten muss.


So 8. Apr 2018, 22:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6179
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Sieht sehr gut aus, Markus!

Stickstoffdruck bei ner leeren Einheit, also ohne Gegendruck, ist 240 psi oder 16,55 bar.

Viel Spaß beim Pumpen. :lol:

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MG TF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug
MG ZR:
Mk1 105 3-Türer, Pearl Black, Klimaautomatik, LHD, 11.2.2004


So 8. Apr 2018, 23:17
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 225
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Schick!

Kannst Du mal ein Bild nur von der aufgeschnittenen Dose reinstellen?

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Mo 9. Apr 2018, 22:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4911
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
:up: sieht wirklich gut aus, vor allem weil die Bauhöhe superflach ist und die Wärmebelastung sicher minimiert ist.
Kennedy geschweißte Teile scheinen etwas höher zu sein, Satur ist rund 35mm hoch.

Bei unseren Satur Teilen hadere ich gerade wild rum, weil ich vermute, das *oben* angenietete lange Teile nicht in den Zwischenraum beim Fronteinbau reinpassen. Hinten wirds in jedem Fall passen, radial fluchtend mit Anschluß. Vorn beim ABS Modulator ... ? mal gucken. Schliesslich soll es so werden, das Nachpumpen von N2 auch ohne Demontage geht.
Loch in Chassis haben wir schon ausprobiert mit Ventil mittig. Sieht nett aus, aber da kriegt man die Einheit vorn nicht mehr reingebaut ohne weitere Demontage des unteren Querlenker.
Chat mit Mike hat mich auch nicht so richtig weitergebracht. Er meint das passt, wenn dicht an den Radius gesetzt wird, ich sehe da Probleme, auch wegen der inneren Dichtfläche der Niete. (Master of Desaster?)

Egal.
Wir haben eine defekte Einheit mal mit Nietlöchern 9mm perforiert und ich guck mal was da bei Probenietungen rauskommt (bezüglich Drehmoment und Dichtfläche). Wobei dank kaltem Verfahren auch noch ganz andere Positionen des Ventils möglich sind.

Versuch macht *kluch* :lol:
Fortsetzung folgt. Schritt für Schritt.

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Di 10. Apr 2018, 11:25
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 28. Aug 2010, 21:45
Beiträge: 398
Wohnort: Düsseldorf
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Ja, mit den vorderen einheiten lass ich mich überraschen wie gut oder schlecht das geht. aufbauhöhe ist bei mir halt wirklich recht klein.

Ich bräuchte jetzt nur noch ne Stickstoffflasche. hab „nur“ Argon hier. die moleküle wären zwar deutlich größer als stickstoff, stickstoff kommt aber nur im doppelpack vor und ob ein einzelnes Argon Atom größer ist als ein N2 Molekül, weiß ich nicht. Kompressionrate von Argon im vergleich zu N2 kenn ich auch nicht. da wäre wohl ein Chemiker gefragt...

andererseits hätte ich Argon zum nulltarif und zum ausprobieren geht das bestimmt auch.
Momentan ist zur dichtigkeitsprobe exakt 10,0 bar pressluft drin. wenn das in nem monat auch noch drin ist, press ich die 16,55 bar n2 oder eben auch argon rein und motiere die Dinger in meinem f.

grüße, Markus

_________________
"Woher soll ich wissen was ich denke bevor ich höre was ich sage?" - Marilyn Monroe

Mein F MKI hat jetzt auch:
Nen ZR, damit er nicht so alleine in der Tiefgarage übernachten muss.


Fr 13. Apr 2018, 12:51
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 89 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: pascal, Sparky und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de