Aktuelle Zeit: Di 14. Jul 2020, 19:14




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste
Getriebewechsel 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6670
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Getriebewechsel
Joezapp hat geschrieben:
Ist mir persönlich zu teuer.


Mir auch :lol: 8-) :mrgreen:

_________________
MGF VVC, Flame Red, LHD, 4.4.1997
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004
ZR 160 3-Türer, Solar Red, LPG, LHD, 21.8.2001
Midget Mk3 RWA, Blaze Red, LHD, 12/1972


Do 13. Feb 2020, 16:10
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2224
Beitrag Re: Getriebewechsel
Geizhälse :lol: :lol:

Und wofür überhaupt 6 Gänge? Unsere Boliden haben doch wenn überhaupt nur Kraft für 3 ... o.k. 3 1/2 Gänge :mrgreen:

_________________
MG TF 135 (Oxford SE, MY2005)

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Do 13. Feb 2020, 18:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 2076
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Getriebewechsel
Solche sechse wie wir fünfe gibts kane viere wo wir drei de zwa anzigen san... :lol:
Na ja, wenns die richtige Übersetzung hat ist des schon leiwand.

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Do 13. Feb 2020, 21:42
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 43
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Hab das Getriebe nun ins Regal geschoben. Wenn einer genug gespart hat, kann er sich damit gerne austoben.
Heute das Radlager noch getauscht. Jetzt fährt der Kleine wieder schön und sabbert nicht mehr.
Morgen werden mal ein paar Kilometer gefahren. Mal sehen, ob alles in Ordnung ist.
Die erste Probefahrt heute war schon mal gut.

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Fr 14. Feb 2020, 21:16
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 43
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Heute gut unterwegs gewesen. Waren ca. 120 km.
Stadtverkehr, Landstraße und Autobahn.
Er hat es bestens gemeistert. Alles sauber, noch etwas
Kühlflüssigkeit, aber sonst alles bestens.
Muss nur noch dahinter kommen, warum er ab und an
auf der Landstraße vorne etwas ins schwimmen kommt.
Ich nenn es mal so. Fühlt sich schwammig an.
Hab vorne kein Reserverad drin. Machen die paar Kilo das aus?
Werd morgen mal ein Gewicht reinlegen.
Und der neue Toyo Abgasbereiniger riecht etwas verschmokelt.
Hatte das schon wer?

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


Sa 15. Feb 2020, 21:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4624
Beitrag Re: Getriebewechsel
normal das ein neues Aufpuffteil erstmal müffelt... muss sich erstmal bissl "einbrennen"
Stimmt denn die Spur und die Fahrwerkshöhe ??
Was fährst du für Reifen ??
danach kommt eigentlich das interessante Gewicht vorn...


So 16. Feb 2020, 01:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Dez 2016, 12:50
Beiträge: 262
Wohnort: Warendorf
Beitrag Re: Getriebewechsel
Ella hat geschrieben:
Muss nur noch dahinter kommen, warum er ab und an
auf der Landstraße vorne etwas ins schwimmen kommt.
Ich nenn es mal so. Fühlt sich schwammig an.

Kann mit dem Wind zusammen hängen. Der F ist da ziemlich empfindlich was
Windböen angeht. Vor allem von der Seite.

_________________
MGF MK2, VIN530865, anthrazit, LHD
mit ein paar kleinen Änderungen


So 16. Feb 2020, 12:43
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 2076
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Getriebewechsel
Stimmt! Der Splitter hilft da ein wenig, oder der Trophy-Spoiler vorne...

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


So 16. Feb 2020, 13:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1140
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Getriebewechsel
Und Gewicht ist im Prinzip vorne nicht nötig, so lange alles passt wie es soll.
Allerdings ist der F in standard auch so hoch, dass er ohne Spoiler und mit ein bisschen Seitenwind schon eher ins Schlingern kommen kann,
als mit entsprechenden aerodynamischen Hilfsmitteln und ein Stückchen tiefer - natürlich immer mit passenden Einstellwerten für Spur, Sturz.
Welche Fahrwerksgummis sind noch drin? Womöglich noch originale Gummibuchsen für die Hilfsrahmenlager?
Vielleicht irgendwo Spiel im Querlenker, Spurstange, Radlager...... ?

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


So 16. Feb 2020, 18:25
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 2076
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Getriebewechsel
Peter B hat geschrieben:
...mit passenden Einstellwerten für Spur, Sturz.

Ohne Änderungen an den Bauteilen der Aufhängung (z.B. Unterer Querlenker hinten von Mike Satur, hab ich drin, illegal) läßt sich der Sturz, also die Neigung des Rades in der Vertikalen, meines Wissens weder vorne noch hinten einstellen. :?:
Also standardmäßig geht eigentlich nur Spur vorn und hinten...

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


So 16. Feb 2020, 19:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1140
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Getriebewechsel
Bei den ersten TF ging Sturz auch hinten ;)
Dann fiel auch das dem Sparzwang bei Rover zum Opfer :lol:

Aber es ist so, dass es richtig sinnvolle und gute Teile in England für den F gibt, die dem Bürokratismus hierzulande nicht genehm sind, in Österreich vielleicht nicht mal so schlimm wie in D.
Dazu gehören nicht nur die "adjustable rear tie-bars" vom Satur, sondern z.B. auch das FCCKit, mit dem man den verreckenden Hydradosen (= Unfallgefahr) good bye sagen könnte ;)

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


So 16. Feb 2020, 19:56
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 43
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Heute gleich der nächste Ausritt auf der Landstraße.
Auspuff, denke Fehler gefunden. Meine Vorgänger hatten scheinbar die Stoßstange abgebaut und
die Aufhängung links nicht getroffen oder gefunden. Nun hat das linke Endrohr etwas Kontakt zum
PVC. Beide Rohre vom Auspuff sind auch nicht gleich von der Höhe. Muss da nochmal ran.
Wegen Vorderachse. Reifen Toyo Bj 12, hinten 16. Fahrwerkshöhe mmmhh, geht so. Muss nochmal
messen. Heute auf Pflaster ca 36cm, dann wars dunkel. Sonst denke ich alles Ok.
Gas geben und Bremsen bleibt Lenkung stabil gerade.
Das ganze ist hauptsächlich, wenn ich Gas weg nehme, also konstant fahre.

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


So 16. Feb 2020, 20:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 2076
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Getriebewechsel
Peter B hat geschrieben:
...in Österreich vielleicht nicht mal so schlimm wie in D.

Die Kontrolle in D ist halt etwas rigoroser und völlig überzogen.
In Ö gehst halt zum Prüfer deines Vertrauens. Unfall bauen ist halt ein no go. Und:
Es ist halt alles eine Sache des Testens und der Erfahrung und nicht ein blödes "So gehts aber net, ist ja verboten oder net zugelassen" :lol: 8-)

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


So 16. Feb 2020, 21:21
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Dez 2016, 12:50
Beiträge: 262
Wohnort: Warendorf
Beitrag Re: Getriebewechsel
Peter B hat geschrieben:
Bei den ersten TF ging Sturz auch hinten ;)
Dann fiel auch das dem Sparzwang bei Rover zum Opfer :lol:

Aber es ist so, dass es richtig sinnvolle und gute Teile in England für den F gibt, die dem Bürokratismus hierzulande nicht genehm sind, in Österreich vielleicht nicht mal so schlimm wie in D.
Dazu gehören nicht nur die "adjustable rear tie-bars" vom Satur, sondern z.B. auch das FCCKit, mit dem man den verreckenden Hydradosen (= Unfallgefahr) good bye sagen könnte ;)


Ich sehe die Unfallgefahr beim TF viel höher als beim F. Kenn keinen F wo die untere Schraube vom Stoßdämpfer gebrochen ist. Halte den FCCKit für wesentlich gefährlicher wie die Dosen. Kenn mehr gebrochene Fahrwerksfedern wie defekte Hydragasdosen. Und das die Federn und der Rest vom FCCKit 100000km und 15 Jahre halten gilt es erst noch zu beweisen.
Wenn der FCCKit die gleiche Qualität wie der Slick shift kit von Mike Satur hat ....dann ist der FCCKit gemeingefährlich

_________________
MGF MK2, VIN530865, anthrazit, LHD
mit ein paar kleinen Änderungen


So 16. Feb 2020, 22:48
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 1140
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Getriebewechsel
Geht zwar langsam vom Thema ab, aber meine Erfahrung ist nun mal: 2 Fs mit defekten hinteren Hydragasdosen. Beides mal während ich irgendwo unterwegs war und dann mit minimalem Freilauf zwischen Rad und Kotflügelkante und 0 Federweg hinten heim tuckern musste.
Autos mit gewöhnlichen Schraubenfedern hatte ich und habe ich hingegen ca. 10 oder mehr. Noch nie ein Problem mit Schraubenfedern gehabt.
Den brechenden Bolzen am Stoßdämpfer unten kann man ebenfalls durch besseres Material ziemlich schnell und problemlos ersetzen.
Da das FCCK auch bevorzugt bei Fahrern eingesetzt wird, die am Wochenende auf Trackdays sind, kann man ja mal abwarten, ob sich da in nächster Zeit was tut, dort ist die Belastung ja deutlich höher, als beim Standardfahrer. Wenn ich mir die massiven EInzelteile des FCCK so ansehe und mit dem Standard-Hydragas / knuckles Kram vergleiche, dann bin ich ziemlich sicher, wo die höhere Gefahr von Materialermüdung zu erwarten ist :lol:

@ Enna: 8 Jahre sind so knapp am Limit für das Alter von Reifen würde ich sagen, aber ich glaube kaum, dass das ein Grund für das instabile Gefühl ist. Das würde sich eher beim Bremsen mit längerem Bremsweg und generell mit weniger Haftung, vor allem bei Nässe bemerkbar machen.
Wenn die Werte des Fahrwerks alle stimmen, würde ich eher vermuten, dass ein Gelenk Spiel hat. Ansonsten kann man mit PU-Buchsen und Metall-Hilfsrahmenlagern (Trophy oder TF) so einiges verbessern, dann aber auch hinten.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Mo 17. Feb 2020, 09:05
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 43
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Hallo an alle,
hatten ja das Getriebe, Simmerringe li u. re., Kupplung, Welle rechts und Radlager rechts gewechselt.
Alles dicht und super gelaufen. Nach ca 400 km wieder sabbern von Getriebeöl, diesmal
aber links. Auch Schaltprobleme Rückwärtsgang, hüpfte manchmal raus.
Gedanke Simmering links nochmal erneuern. Haben wir nun letzte Woche gemacht, aber wieder kein
Erfolg :cry: Das mit den Schaltproblemen haben wir bei der kleinen Operation behoben.
Das Schaltseil umgelegt. Wurde beim Getriebewechsel anders verlegt, daher hat sich der Weg scheinbar
geändert. Aber das sabbbern treibt mich in den Wahnsinn. Hab das Gefühl, ich kann die Welle links weiter aus
dem Getriebe schieben als rechts. Meine das Spiel davon. Kann das sein? Liegt das an dem Sprengring?
Hat da evtl jemand ne Idee?
Viele Grüße und bleibt gesund
Chris

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.


So 7. Jun 2020, 19:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 16. Mär 2012, 12:17
Beiträge: 499
Wohnort: Nienburg/Weser
Beitrag Re: Getriebewechsel
Mach doch einfach mal ein Foto von der Ecke das hilft meistens mehr

_________________
Nur Kutschen werden gezogen


So 7. Jun 2020, 21:14
Profil

Registriert: So 29. Dez 2019, 17:43
Beiträge: 43
Wohnort: Fürth/Bay.
Beitrag Re: Getriebewechsel
Hier mal Bilder. Aber ob die weiterhelfen?
Ist auf jeden Fall vom inneren Teil des Simmering.


Dateianhänge:
IMG_5211.JPG
IMG_5211.JPG [ 299.71 KiB | 240-mal betrachtet ]

_________________
MGF 1,8 Bj.1997 in Schwarz/Anthrazit, hübscher Bub halt.
Fr 12. Jun 2020, 19:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:15
Beiträge: 649
Wohnort: 64347 Griesheim
Beitrag Re: Getriebewechsel
Vielleicht habt Ihr den falschen simmering verbaut ? Es gibt ja 2 verschiedene !



Gruß Michael

_________________
MG-Stammtisch-Rhein Neckar Main jeden 2. Samstag
http://www.mg-stammtisch-rnm.eu
MGF EZ96 White Diamond MK I Klima Teilleder
MGF EZ00 BRG MK II Klima Leder schwarz
MGF EZ98 RHD Teilespender MK I Leder beige
MGF EZ01 BRG MK II Stepspeed Leder


Sa 13. Jun 2020, 05:47
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4624
Beitrag Re: Getriebewechsel
pavmi hat geschrieben:
Vielleicht habt Ihr den falschen simmering verbaut ? Es gibt ja 2 verschiedene !



Gruß Michael



Das sieht schon nach dem späten mit Bund aus.

Wahrscheinlich ist eher, Ring alter Lagerbestand und daher nicht mehr so frisch, oder halt beim Einbau doch nicht 100% aufgepasst, selten aber auch schon erlebt, eingelaufene Flächen das der Ring nicht dichten kann.....


Sa 13. Jun 2020, 06:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 47 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de