Aktuelle Zeit: Mi 26. Sep 2018, 06:38




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ? 
Autor Nachricht

Registriert: Mo 19. Mär 2018, 10:13
Beiträge: 24
Wohnort: Verl
Beitrag Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ?
Hi,
suche bei meinem TF160 nun die Stelle wo das Öl sich aus dem Motor "schleicht" .... die erste Idee einer undichten Ventildeckeldichtung hat sich nicht bestätigt ... das sieht alles gut aus. Allerdings war darunter eine Schraube lose, vermutlich hat es da das Öl rausgedrückt (roter Punkt).
Nun die Frage an die Exberde - ist da überhaupt Öl drunter ? und 2. gehört dann nicht eine Kupferscheibe unter die Schraube als Dichtung ?
Grüße
Volker


Dateianhänge:
öl1.jpg
öl1.jpg [ 455.41 KiB | 422-mal betrachtet ]
Mi 11. Jul 2018, 17:11
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 4. Jan 2011, 15:22
Beiträge: 357
Wohnort: Dresden
Beitrag Re: Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ?
Da fehlt keine Scheibe drunter aber du könntest es versuchen.
Der Grund ist das vieleicht jemand mal den Nockenwellenkasten geöffnet hat und nicht richtig eingeklebt oder gelöst hat.

_________________
MG TF 135 Cool Blue BJ 2004

Lexus smoked Rückleuchten
Smoked dritte Bremsleuchte
Transportbox
Chromtankdeckel
Chrom Türschließbleche
Heckträger mit Koffer
Lenkradfernbedienung

T4 Testbook


Mi 11. Jul 2018, 17:22
Profil ICQ Website besuchen

Registriert: Mo 19. Mär 2018, 10:13
Beiträge: 24
Wohnort: Verl
Beitrag Re: Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ?
HI,
ja der war definitif auseinander - beim Vorbesitzer. HGF ....
Ansonsten glänzt der Motor durch viel herausgequollene Silikondichtmasse :-(
Volker


Mi 11. Jul 2018, 18:30
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 29. Apr 2010, 21:15
Beiträge: 628
Wohnort: 64347 Griesheim
Beitrag Re: Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ?
Hi also da wo Du deinen Roten Punkt gesetzt hast hätte das Öl nach oben fließen müssen um dahin zu kommen ,die Dichtfläche vom Nockenwellenkasten zum Zylinderkopf ist doch weiter unten? Hast Du zwischen dem Ventildeckel und Zylinderkopf eine dünne Metalldichtung in der Form und Größe des Ventildeckels?






Gruß Michael

_________________
MG-Stammtisch-Rhein Neckar Main jeden 2. Samstag
http://www.mg-stammtisch-rnm.eu
MGF EZ96 White Diamond MK I Klima Teilleder
MGF EZ00 BRG MK II Klima Leder schwarz
MGF EZ98 RHD Teilespender MK I Leder beige
MGF EZ01 BRG MK II Stepspeed Leder


Mi 11. Jul 2018, 19:26
Profil

Registriert: Di 9. Aug 2016, 13:42
Beiträge: 43
Beitrag Re: Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ?
Moin,

also die Schraube muss natürlich fest sein. Is doch klar, die hält ja dann auch die Nockenwellendichtringe fest.
Wenn der Nockenwellenkasten vernünftig aufgesetzt und mit der richtigen Dichtmasse abgedichtet wurde, die Schrauben in richtiger Reihenfolge mit dem richtigen Drehmoment angezogen wurden, was ich hier bezweifle, dann ist das auch dicht.
Ein heissser Kandidat an der Stelle sind meistens die Nockenwellensimmerringe. Vor allem der Schund aus dem billigen Zubehörkit.

_________________
MG TF135 MY2002
Klein, schwarz, schnell...englisch


Mi 11. Jul 2018, 19:35
Profil

Registriert: Mo 19. Mär 2018, 10:13
Beiträge: 24
Wohnort: Verl
Beitrag Re: Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ?
Ja, SiRi dachte ich auch erst ... aber dann würde es ja unter dem Zahnriemenrad rauslaufen .... da ist es aber trocken.
Es läuft von dieser Schraube irgenwann "über" und dann richtung Abgasgrümmer / Wasseranschluß.
Denke es drückt durch die Schraube hoch, die Bohrung ist auch voll Öl.
Mache morgen mal ne Alu Scheibe drunter und ziehe sie wieder fest - dann sehe ich es ja.
Ventildeckel war wirklich dicht und ja - diese Dichtung / das Blech ist dazwischen und beidseitig eingedichtet gewesen.
Grüße
Volker


Mi 11. Jul 2018, 21:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1844
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ?
Das Nockenwellenlager ist druckgeschmiert. Die Dichtfläche Kopf/Wellenkasten) ist mit einer flüssigen Dichtmasse bis zum Simmering abgedichtet (hoffentlich).
Wenn da eine Schraube (und zwar genau die beim Simmering) locker ist, dann drückt das Öl als erstes durch die Bohrung der Schraube des Nockenwellenkastens durch.
Wenn es da raussifft, dann sicher dort oder/und auch an der Dichtfläche selbst. Der Simmering ist da noch dicht, weil der Gummi das ausgleicht.
Repvariante 1: alles muss raus, viel Vergnügen :angel: .
Repvariante 2: alles reinigen, Dichtmittel (dünne Kupferscheibe oder Silikon) auf die Schraube und rein mit ihr...und schauen ob es dicht ist. :lol:
Repvariante 3: Caddes Kuhfuß

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Mi 11. Jul 2018, 22:20
Profil

Registriert: Mo 19. Mär 2018, 10:13
Beiträge: 24
Wohnort: Verl
Beitrag Re: Ölverlust - fehlt da eine Dichtscheibe ?
Moin,
hat geklappt ... scheint nun zumindest an dieser Stelle dicht zu sein :-)
Werde nun mal den Garagenboden im Auge behalten :lol:
Zur Abwechslung hat er dann heute morgen die Motorlampe angemacht - irgendwas ist immer :shock:
Gruß
Volker


Fr 13. Jul 2018, 07:26
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de