Aktuelle Zeit: Mo 23. Okt 2017, 08:17




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 
HGF Frage 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Mai 2017, 11:27
Beiträge: 22
Beitrag HGF Frage
Hallo zusammen,
Ich habe mal eine Frage zum HGF.
Ursache ist doch normalerweise die Überhitzung des Motors.
Wenn man die Öl- und Wasser-Temperatur im Auge behält dürfte doch eigentlich nichts passieren, oder?

Danke euch.
Viele Grüße
Martin

_________________
MGF Trophy 160 in gelb - Das Leben ist zu kurz für Alltagsautos....


Fr 13. Okt 2017, 07:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Dez 2016, 12:50
Beiträge: 83
Wohnort: Warendorf
Beitrag Re: HGF Frage
Erhöhte Wassertemperatur ist eher die Folge eines HGFs.
Warum genau die Kopfdichtung kaputt geht wird dir glaube ich keiner sagen können wenn kein Wasserverlust durch eine wie auch immer geartete Undichtigkeit im Kühlsystem vorliegt.
Es gibt dazu mehrere Theorien die Richtung unterschiedlicher Ausdehnungen der Materialien im Motor gehen.
Man darf aber auch nicht vergessen das die Autos mittlerweile nicht mehr die Neuesten sind und die Kopfdichtungen teilweise dementsprechend alt sind.

_________________
MGF MK2, VIN530865, anthrazit, LHD
mit ein paar kleinen Änderungen


Fr 13. Okt 2017, 07:51
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Mai 2017, 11:27
Beiträge: 22
Beitrag Re: HGF Frage
Nach meinen Informationen hab ich bereits eine verstärkte Kopfdichtung die 2014, vor knapp 20Tkm getauscht wurde. Also hoffe ich mal dass die nicht die Ursache sein wird.
Was ich gelesen hatte ist oftmals Überhitzung die Ursache für den HGF. Ich wollte nur sicher gehen dass ich mit einem Blick auf die Temperatur diese Quelle vermeiden kann.
Ich hatte nämlich gerade einen Kühlwasserschlauch getauscht und vermutlich jetzt unterschiedliches Kühlmittel im Kreislauf weil ich nicht alles Wasser raus bekommen habe. Mir ist nur wichtig dass ich bis zum kompletten Wechsel nicht noch ein HGF riskiere .

Danke erstmal

_________________
MGF Trophy 160 in gelb - Das Leben ist zu kurz für Alltagsautos....


Fr 13. Okt 2017, 08:48
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 298
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: HGF Frage
Wichtig ist das korrekte Entlüften im Anschluss.

_________________
Gruß

Uli


Fr 13. Okt 2017, 09:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Mai 2017, 11:27
Beiträge: 22
Beitrag Re: HGF Frage
Ich lass das nächste Woche in der Werkstatt machen. Irgendwann muss man seine Grenzen erkennen... :lol:

_________________
MGF Trophy 160 in gelb - Das Leben ist zu kurz für Alltagsautos....


Fr 13. Okt 2017, 09:18
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 21:41
Beiträge: 1497
Wohnort: Renningen
Beitrag Re: HGF Frage
Dann geb der Werkstatt die Infos:
http://mgfcar.de/bleed/
http://mgfcar.de/bleed/bleed.pdf
Und ganz unten:
Zitat:
Entlüften, die kurze Variante nach Kühlmittelwechsel (ohne Prüfung des Rückschlagventils)

- Vorne aufmachen.
- Entlüftungsschraube am Kühler lokalisieren, und Entlüftungsschraube am Heizungskühler lokalisieren (oben zwischen den Scheibenwischerarmen)
- Motordeckel hinten aufmachen, die unter der Hutablage
- das Ausdehnungsding hinten mit Wasser bis zur Maxmarke auffüllen.
- die Heizung (Das Ventil), den Knopf mit der rot-blauen Skale voll aufdrehen.
- Heizungsventilatorschalter auf Null stellen
- oben zwischen den Scheibenwischerarmen die Entlüftungsschraube aufdrehen bis was *blasenfrei* was rausläuft.
- Wieder zudrehen (handfest)
- die leicht von selbst zerbrechende Entlüftungsschaube am Kühler losdrehen, und lösen bis blasenfrei Wasser rausläuft.
- HANDFEST zudrehen (nach fest kommt ab)
- im Motorraum hinter dem Luftfilter die Enlüftungsschraube lösen
... Wasser kommt blasenfrei; zudrehen.
- Wasserstand im Behälter checken;
- nachfüllen bis max Marke, und Deckel drauf am Ausgleichsbehälter.
- Motor anlassen und nur im Leerlauf, ohne Gas laufen lassen.

Tasse Kaffee trinken gehen (5 Minuten Pause)
- Bei laufendem Motor nun das warme System nochmal in identischer Sequenz entlüften. (oben, vorn, hinten)
- Am Ausgleichsbehälter gucken ob noch genug drin ist.
- Motor weiter laufen lassen bis vorn der Lüfter anspringt (nach in Summe etwa 30-45 Minuten)
- nochmal oben, mitte, hinten kurz entlüften und fertig ist die Kiste.

Die Entlüftungsschrauben hinten und am Heizungskühler anziehen ( ?? Nm) und die Dichtigkeit der Frontkühlerschraube checken.

Zur Sicherheit kauf Dir die Frontkühlerschraube vorher, weil die ggf. eh kaputt gehen wird.
PYP100500 - Screw -bleed plastic (thread M12x1,25 )
Achtung neue Alu-Kühler haben einen M10x1,5 Verschluss

_________________
Sei auch du ein Lümmel im Verkehrsgetümmel!


Fr 13. Okt 2017, 09:26
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4826
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: HGF Frage
Genauso wie Sven das zitiert hat kann man das machen
DaMartin hat geschrieben:
Ursache ist doch normalerweise die Überhitzung des Motors.

Nein, Ursache ist entweder erhöhter Druck im Kühlmittelvolumen, oder zuviel Spiel zwischen Druckring der ZKD und den Zylinderbuchsen.
Beides kann entweder durch schlagartigen Kühlwasserverlust / Luftkammern im Kühlmittelvolumen oder über lange Zeit durch Entspannen/Längenänderung (Kriechen) der Zylinderkopfschrauben passieren. Letzteres auch durch Absacken der Zylinderbuchsen in den Block (hier natürlich durch heissgelaufenen Motor wegen Kühlwasserverlust)
Besagtes Kriechen passiert typisch über längere Laufleistung des Motors und schnelles Aufheizen/Abkühlen, sowie durch die ständige Querbelastung des Zylinderkopfes durch das lang nach unten hängende Flammrohr (Abhilfe Auspuffwinkel)

DaMartin hat geschrieben:
Wenn man die Öl- und Wasser-Temperatur im Auge behält dürfte doch eigentlich nichts passieren, oder?

Klares Nein, da die Temperaturgeber nicht dort messen wo das Problem ist.
Wenn man ständig was im Auge behalten will, dann für den Beifahrer einen zweiten Rückspiegel montieren und der muß dann kontinuierlich nach hinten gucken, ob was dampft :angel:
Letzteres wiederum kann man sich mit einem Wasserstandssensor im Ausgleichsbehälter sparen. Der piept wenn einem was abgeht ;)

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Fr 13. Okt 2017, 10:13
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Fr 19. Mai 2017, 11:27
Beiträge: 22
Beitrag Re: HGF Frage
Super, danke euch.

Die Zeichnung hatte mir gestern gefehlt. Werd ich mich mal am Wochenende dran machen. Ist ja schönes Wetter bei mir. Da muss man ja auch nicht offen durch die Gegend fahren :(
Muss ich eh noch mal aufmachen weil ich mir beim Schlauchwechsel irgendeine Inkontinenz zugezogen habe :konfus:

Was die Werkstatt angeht denk ich die wissen was die machen. Ist eine ehemalige Rover/MG Werkstatt. Die haben mir auch gleich mal 140 Euro dafür vorgeschlagen.

_________________
MGF Trophy 160 in gelb - Das Leben ist zu kurz für Alltagsautos....


Fr 13. Okt 2017, 11:54
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 894
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: HGF Frage
Die ZKD ist in ihrer ursprünglichen Form (also noch nicht die später verbesserte Version MLS von Landrover) laut Roger Parker (MGF restauration manual) ein Verschleißteil, das mehr oder weniger regelmäßig gewechselt werden muss ;)
Besonders gerne geht sie (wie auch die MLS) kaputt, wenn es lokal zu Temperaturspitzen kommt, z.B. durch schlechtes Entlüften des Kühlkreislaufs, Versagen der Wasserpumpe, hängendes Thermostat, zu viel Hitze vom Auspuffkrümmer in den Zylinderkopf induziert usw. usf.....

Wenn du die Temperatur im Cockpit nach oben schnellen siehst, ist der Wasserverlust meist schon eingetreten und du bekommst dann nur "posthum" angezeigt, dass die ZKD soeben abgeflogen ist ;)
(wenn es nicht nur der Deckel des Ausgleichsbehälter war oder ein Riss in einem Kühlerschlauch)

Am besten, man montiert den "low level coolant alarm", um HGF rechtzeitig zu verhindern. Das habe ich im Winter dann bei meinem auch vor, außerdem werde ich die Kühlerschläuche wohl prophylaktisch austauschen mitsamt den Schlauchschellen.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Fr 13. Okt 2017, 16:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Feb 2009, 20:26
Beiträge: 1380
Wohnort: Düren, NRW
Beitrag Re: HGF Frage
Meine ist letztes Jahr einfach so, bei ca 80 000 km, Hops gegangen, ohne das der Motor heiß (Kühlsystem im Topzustand) wurde oder sonst irgendwas war. Das war aber noch die 1. mit den Silikonwürsten. Ich fuhr schön durch die Eifel und auf einmal hörte ich meine Warntröte vom Wasserbehälter, direkt angehalten und gesehen das etwas Wasser im Behälter fehlte, also wieder aufgefüllt und dann den direkten Weg nach Hause gefahren. Später Kopf demontiert und gesehen, das sich in einem Bereich die Silikonwurst von der Dichtung abgelöst hat. War aber sonst ganz harmlos, so gut wie kein Schmodder, da nur eine kleine Menge in Richtung Ölkreislauf lief. Den Kopf habe ich auch nicht planen lassen, da er ja nicht heiß gelaufen ist und dementsprechen auch noch Plan (mit Haarlineal geprüft) war. Ich habe dann einfach die verbesserte Elastomer-Kopfichtung genommen, Buchsenüberstand war auch noch Super.

_________________
Gruß, Michael
MGF/TF Stammtisch Köln

Bremsen macht die Felgen dreckig!


Fr 13. Okt 2017, 16:44
Profil Website besuchen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 10 Beiträge ] 


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de