Aktuelle Zeit: Mo 19. Feb 2018, 14:03




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 356 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste
Project MG Bordcomputer 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Der Wolf hat geschrieben:
Wenn du die Daten des BC per Bluetooth an ein Handy sendes warum willst du dann noch ein Display ins Auto bauen?
Irgendeine günstige Handyhalterung ins Auto und gut ist. Handy als Display des BCs. Schalter und Knöpfe sind dann auch überflüssig. Steuerung des BCs per Touchscreen.


Genau das ist eben nicht das Entwicklungsziel des Bordcomputers.

Die "Kernfunktion" soll sein, ein nahezu nahtlos in die Instrumente des Fahrzeugs integriertes Bordcomputer-Display zu haben, bei dem sich je nach Belieben verschiedene Anzeige-Werte mit Bedienknöpfen durchschalten lassen. Dass das Handy die Daten mitloggt, soll am Ende nur eine zusätzliche Funktion sein, indem man halt über eine App etwas ausführlicher auf die vom Bordcomputer erhobenen Daten zugreifen und diese etwas bequemer verwalten kann. Eine nachträglich ans Armaturenbrett drangepappte Handy-Halterung sieht halt für mich immer doof aus.

Außerdem, wozu dann überhaupt noch nen Bordcomputer. Zumindest bei OBDII-fähigen MGF und TF kannst du einfach für 10 Euro ein Bluetooth-Dongle kaufen und das in deine OBDII-Buchse am Fahrzeug reinstöpseln und dir Torque Lite auf dem Handy installieren. Fertig. ;)

Davon abgesehen ist der Bordcomputer in der Tat auf leichte "Entfernbarkeit" ausgelegt so wie ich es mir vorstelle. Alle Kabelverbindungen lassen sich am Ende einfach wieder zurückrüsten, und statt der umgebauten Öltemperatur-Anzeige in der Mittelkonsole wird halt wieder die Analoguhr an dem Platz eingebaut. Und wenn man die kapazitiven Touch-Sensoren als Bedienknöpfe nimmt die ich weiter oben beschrieben habe, braucht man nicht einmal Löcher in die Mittelkonsole zu bohren für Knöpfe.

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)


Fr 29. Dez 2017, 00:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Hab übrigens nochmal nachgeschaut, das ESP32-Board hat wohl keine "originäre" Echtzeituhr eingebaut. Es ging ja darum, dass das Display des Bordcomputers die Zeituhr in der Mittelkonsole ersetzen soll.

Es gibt Zusatzmodule die man in die Schaltung einbauen könnte und die direkt die Echtzeit liefern, wie z.B. :arrow: das hier, aber es geht auch viel einfacher.

Man könnte einfach das ESP32-Board per Code einen Unix-Timestamp generieren lassen. Dieser Unix-Timestamp wird dann jede Sekunde um eins erhöht. Die Unix-Zeit ist ja die Basis vieler Rechner- und Serversysteme, und zählt bekannterweise die Sekunden die verstrichen sind seit dem 01.01.1970, 00:00 Uhr. Der 29.12.2017, 16:42 und 40 Sekunden wäre zum Beispiel in Unix-Zeit die Ziffernfolge 1514562160. Man kann das ESP32 dann im Hintergrund fortwährend die Unix-Zeit immer weiter hoch zählen lassen.

Es gibt dann fertige Libraries, mit denen man so eine Unix-Zeit wieder umrechnen und ausgeben kann in Datum und Uhrzeit, und das kann man dann wiederum auf dem Display ausgeben, vielleicht z.B. so:

Bild

Der Nachteil ist halt, dass man die Uhr immer neu stellen muss wenn man die Batterie abgeklemmt hat. Die zusätzlichen Echtzeituhr-Module die man kaufen kann haben meist eine kleine Knopfzelle, damit die Zeit weitergezählt werden kann wenn die normale Stromzufuhr aus ist. Andererseits, die Analoguhr die im MG drin ist muss man ja auch jedesmal neu stellen. Als kleines "Schmankerl" wäre denkbar, die Uhrzeit per Bluetooth automatisch mit dem Smartphone abzugleichen, aber das sind so Dinge, die man vielleicht ganz am Ende machen kann wenn der restliche Code erstmal steht und fehlerfrei läuft.

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)


Fr 29. Dez 2017, 18:03
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Jul 2017, 08:55
Beiträge: 43
Wohnort: Hildesheim
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Ich denke mal wenn das Uhrenmenü so aufgebaut ist das man Stunde und Minute getrennt einstellen kann ist das kein Aufwand. Bei der "echten" Analoguhr nervt halt das man im schlimmsten Fall knapp 12 Stunden "laufen" muss damit die Uhrzeit stimmt.


Sa 30. Dez 2017, 20:23
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Ja, Stunde und Minute werden getrennt eingestellt. Auch wenn die Anzeige eine Analoguhr nachahmt, wird es zur tatsächlichen Einstellung der Zeit so eine klassische Eingabe-Routine geben wie man es von anderswo auch kennt, d.h. man kriegt die Uhrzeit auf dem Display als Zahlenkolonne dargestellt und kann dann mit den Vor-, Zurück- und Set-Buttons kann man dann den jeweils "blinkenden" Teil der Zeitangabe vor- oder zurück stellen.

Darüber hinaus wird wohl die Uhrzeit tatsächlich über das Smartphone synchronisierbar sein. Hab heute mal ein bisschen mit den Zeitfunktionen rumgespielt. Ist alles sehr einfach, einfacher als ich dachte. Ich muss im Programmcode dem Bordcomputer einfach nur sagen "Stell deine interne Uhrzeit auf den und den Unix-Zeitstempel ein", und das System synchronisiert sich mit irgendeinem x-beliebigen Unix-Zeitstempel den es bekommt. Dazu reicht ein einziger Befehl, und das System zählt von da an die Zeit einfach im Hintergrund weiter hoch.

Ich könnte also auch einen Unix-Zeitstempel per Smartphone über Bluetooth an das Board senden, und der Bordcomputer stellt sich ohne weitere Fragen über diesen einen Befehl auf die richtige Uhrzeit ein. Wäre auch praktisch falls man mal in ne andere Zeitzone fährt mit dem Wagen, nach GB oder Osteuropa. Dann würde sich die Zeit automatisch anpassen sobald das Smartphone gemerkt hat dass man in ner anderen Zeitzone ist.

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)


Sa 30. Dez 2017, 21:45
Profil
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6023
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
MGF74 hat geschrieben:
Dann würde sich die Zeit automatisch anpassen sobald das Smartphone gemerkt hat dass man in ner anderen Zeitzone ist.

Dazu müsste dann aber das Smartphone mit dem BC gekoppelt sein. Mein Smartphone ist aber in erster Linie ein Phone und daher sinnvoller Weise in der Regel mit der BT-FSE meines Radios gekoppelt.

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Sa 30. Dez 2017, 22:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Dez 2016, 12:50
Beiträge: 143
Wohnort: Warendorf
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Mykel hat geschrieben:
MGF74 hat geschrieben:
Dann würde sich die Zeit automatisch anpassen sobald das Smartphone gemerkt hat dass man in ner anderen Zeitzone ist.

Dazu müsste dann aber das Smartphone mit dem BC gekoppelt sein. Mein Smartphone ist aber in erster Linie ein Phone und daher sinnvoller Weise in der Regel mit der BT-FSE meines Radios gekoppelt.


Du solltest dein Smartphone mit 7 aktiven BT Teilnehmer gleichzeitig verbinden können.

_________________
MGF MK2, VIN530865, anthrazit, LHD
mit ein paar kleinen Änderungen


Sa 30. Dez 2017, 23:12
Profil
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6023
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Das wusste ich nicht, ich dachte es geht immer nur eine Verbindung pro Gerät. Gut zu wissen, danke!

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Sa 30. Dez 2017, 23:29
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Dez 2016, 12:50
Beiträge: 143
Wohnort: Warendorf
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Mykel hat geschrieben:
Das wusste ich nicht, ich dachte es geht immer nur eine Verbindung pro Gerät. Gut zu wissen, danke!


Mykel meine Aussage ist falsch. Hab gerade mal nachgelesen. Mit einem Smartphone mit BT5 kann man 2 Geräte gleichzeitig verbinden.
7 aktive Teilnehmer ist beim Piconet.

_________________
MGF MK2, VIN530865, anthrazit, LHD
mit ein paar kleinen Änderungen


Sa 30. Dez 2017, 23:32
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Hinzu kommt, dass hier wahrscheinlich das BLE (Bluetooth Low Energy)-Profil zum Einsatz kommt. Das ist noch was anderes als die Bluetooth-Profile z.B. zur Übertragung von Telefongesprächen.

Ich hab übrigens in meinem Audi einen Bluetooth-Adapter am OBDII-Anschluss eingestöpselt, mit dem ich über die App Torque Lite problemlos die OBDII-Daten per Bluetooth abrufen kann, während das Handy gleichzeitig an die Freisprecheinrichtung (Audi Navi Plus) angeschlossen ist. Ich kann damit sogar gleichzeitig telefonieren und die OBDII-Daten anschauen.

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)


Sa 30. Dez 2017, 23:49
Profil
Online
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 6023
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
:up:

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Sa 30. Dez 2017, 23:52
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 22. Dez 2008, 15:39
Beiträge: 356
Wohnort: Mainz
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
MGF74 hat geschrieben:
Hinzu kommt, dass hier wahrscheinlich das BLE (Bluetooth Low Energy)-Profil zum Einsatz kommt. Das ist noch was anderes als die Bluetooth-Profile z.B. zur Übertragung von Telefongesprächen.

Ich hab übrigens in meinem Audi einen Bluetooth-Adapter am OBDII-Anschluss eingestöpselt, mit dem ich über die App Torque Lite problemlos die OBDII-Daten per Bluetooth abrufen kann, während das Handy gleichzeitig an die Freisprecheinrichtung (Audi Navi Plus) angeschlossen ist. Ich kann damit sogar gleichzeitig telefonieren und die OBDII-Daten anschauen.


Und nebenbei noch fahren :lol: !

_________________
Ich will immer Alles selber machen! Natürlich nur am "F-chen"


So 31. Dez 2017, 11:39
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
jo, so wie bei der "Fahrprüfung" von Hape Kerkeling damals... :D

- "Herr Schmidt, sind Sie blind?? Haben Sie das Stopschild da hinten nicht gesehen??"

- "Wat denn, bei dem Tempo soll ich auch noch lesen??"

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)


So 31. Dez 2017, 17:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Das ESP32-Board bringt übrigens direkt die Möglichkeit mit, Audiodateien vom Chip aus auszugeben.

Leider ist das Signal sehr schwach, also muss man immer noch ne (einfache) Verstärker-Schaltung bauen. Aber das ist ja mit ein paar Widerständen, Elkos und Transistoren zu machen.

Es können 8-bit Mono-Wave-Dateien wiedergegeben werden (für höherwertigen Sound bräuchte man zusätzliche Module). Geplant war sowieso immer, Pieptöne mit einem eingebauten 15mm-Subminiatur-Lautsprecher wiederzugeben. Aber das ESP32 kann eben nicht nur Pieptöne, sondern richtige Sound-Dateien.

Hab heute mal nach ein paar Sounds im Internet geguckt, denke mal als "allgemeinen Hinweiston" werde ich den "Gong" nehmen den man im Flugzeug immer hört wenn die "Anschnallen"-Anzeige angeht... :D

Hab die Sound-Datei mal als Zip-Archiv an dieses Posting drangehängt. Ist bereits in 8-bit Mono so wie sie dann auf dem ESP32 abgespeichert wird. Denke mal, die Klangqualität geht so in Ordnung.


Dateianhänge:
dong.zip [4.71 KiB]
21-mal heruntergeladen

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)
Mo 1. Jan 2018, 16:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 26. Apr 2015, 18:05
Beiträge: 314
Wohnort: Hamburg
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Dann sieh aber am besten vor, das man den Sound auch abschalten kann, ich finde es sehr sympatisch, das der F noch frei von piepsenden Assistenten ist.


Di 2. Jan 2018, 13:06
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 183
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Einfach den NUL-Ton hochladen :-)

Oder aber einen netten Auspuffton :-)

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Di 2. Jan 2018, 23:49
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Nachdem ich mir gestern mein ESP32-Board zerschossen habe bei dem Versuch eine Audio-Verstärker-Schaltung selbst hinzubekommen, hab ich mir jetzt ein fertiges Verstärker-Breakout bestellt:

https://www.ebay.de/itm/272373310337

Hat zum einen den Vorteil, dass man hiermit, wenn man denn will, den Sound in CD-Qualität wiedergeben kann (16-Bit 44,1 kHz Mono), und zum anderen sind die einzelnen Bauteile einer selbstgemachten Verstärkerschaltung auch nicht um Welten billiger. Und die würde dann immer noch lediglich 8-Bit-Sound wiedergeben können.

Als Ausgabequelle ist ein 15mm-Subminiaturlautsprecher vorgesehen den man in das Gehäuse des Bordcomputers mit einbauen könnte. Da die Sound-Qualität mit der jetzt bestellten Verstärker-Platine aber CD-Qualität hat, würde sich auch ein geringfügig grösserer Lautsprecher lohnen. Mal schauen.

Außerdem habe ich - abgesehen von einem neuen ESP32 - jetzt endlich mal ein neues Display bestellt, wie gesagt ein SainSmart 1,8'' TFT. Wird wohl Anfang nächster Woche ankommen.

Und dann werde ich die nächsten paar Monate bis zum Frühling den Code des Display-Moduls versuchen fertig zu bekommen. Wenns wieder wärmer wird, ist dann wiederum das Motordaten-Modul dran, denn da muss ich noch so Sachen machen wie den Spritverbrauch genau kalibrieren (das war ja die ganze Geschichte mit nem Korrekturfaktor für die Einspritzdüsen und so).

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)


Mi 3. Jan 2018, 14:36
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
EDIT:

Sowas hier kommt als Lautsprecher in Frage... 28 mm Durchmesser und 1,8 Watt bei 8 Ohm...

https://www.reichelt.de/Miniaturlautspr ... ARCH=%252A

Damit sollte man einiges an Klangqualität gegenüber meinem jetzigen 15mm-Subminiatur-Lautsprecher herausholen können. Ist mit €1,80 sogar noch nen Tick günstiger. Und von den Abmessungen her immer noch klein genug, dass er im Gehäuse einer Öltemp-Anzeige Platz hätte.

Klar, an so nem Einbauort, in einem Gehäuse innen drin in der Mittelkonsole, ist von vornherein nicht viel an Klang zu erwarten. Aber ein kleines Bisschen kann man schon dafür sorgen, dass die Töne auch anständig aus dem Bordcomputer rauskommen.

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)


Mi 3. Jan 2018, 16:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 296
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Man könnte das mit dem Sound auch noch auf die Spitze treiben, indem man die Warnungen als Sprachmeldungen herausgibt.

Etwa so wie in der an dieses Posting angehängten Audio-Datei "8bitcoolant-temperature.zip"... :D

Rein rechnerisch wäre genug Platz im Flash-Speicher des ESP32, um dort für jede Warnmeldung ein kleines Soundfile abzulegen. Und jedesmal wenn eine Warnung ausgelöst wird, wird ganz einfach mit ein zwei Befehlen im Code dazu die betreffende Audio-Datei aus dem Flash-Speicher heraus abgespielt. Ziemlich simpel.

Ideal wäre natürlich eine Stimme eines "native speakers" mit einem höflichen britischen Upper Class/BBC English-Akzent... so wie in der zweiten Zip-Datei (ladiesandgentlemen.zip) die ich angehängt habe :D


Dateianhänge:
ladiesandgentlemen.zip [48.53 KiB]
15-mal heruntergeladen
8bitcoolant-temperature.zip [22.31 KiB]
17-mal heruntergeladen

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)
Do 4. Jan 2018, 16:35
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 7. Jul 2017, 08:55
Beiträge: 43
Wohnort: Hildesheim
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
Ohh Music Instructor :3 lange nicht gehört. Wie viele Warnungen wären es denn? Ich hab ein paar Freunde in England, da könnte ich mal fragen ob mir jemand ein paar Sachen aufnehmen würde :-)

Willst du dann den Warnton mit in die Datei packen oder spielst du erst den Ton und dann die Sprache ab?


Fr 5. Jan 2018, 10:21
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 183
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Project MG Bordcomputer
For me this soundy discussion gives me some light chilling creeping up the neck.

Der MGf war niemals ein Upper-Class Auto, warum also Sound mit Upper-Class Akzent?

Warum überhaupt in Englisch? Ich mein, da kommen Warntöne und Ansprachen, die wir in lauter Umgebung verstehen können sollen. Das geht eindeutig besser in der native language.

Das hat nichts mit Soundschönheit zu tun, sondern mit User Experience.

Evtl. im Demo-Mode würde sich das nett anhören, so für Treffen oder so. Aber wenn ich Zeit habe auf einem Treffen zu stehen, dann würde ich die Zeit lieber nutzen, um meinen F zu bewegen :-)

Aber jedem das Seine,
gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Fr 5. Jan 2018, 14:36
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 356 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 13, 14, 15, 16, 17, 18  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de