Aktuelle Zeit: Fr 15. Dez 2017, 02:35




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Komplettumbau MG F/TF 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Feb 2009, 20:26
Beiträge: 1395
Wohnort: Düren, NRW
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
waldi hat geschrieben:


Gefällt mir aber auch das Design/Bodykit. :up: , so könnte ich mir ein 2017er MG TF Modell vorstellen.

_________________
Gruß, Michael
MGF/TF Stammtisch Köln

Bremsen macht die Felgen dreckig!


Do 17. Aug 2017, 18:39
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 21:32
Beiträge: 1321
Wohnort: bei Stuttgart
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
Diese Betrachtungsweise ist weitaus realistischer als die initiale Fragestellung. Dann will ich weiterhin Infos liefern.
Lex hat geschrieben:
Probegefahren bin ich Ihn noch nicht. Dies werde ich vor dem Kauf aber so oder so machen. Anschließend kann ich meine Wünsche noch einmal neu gewichten.

Ja, eine Probefahrt solltest Du machen. Falls es Dein erster Roadster ist, sei gleich gesagt, nicht so bequem und weich wie ein Golf, Audi oder "tausende" andere Kompakt- oder Familienwagen.
Aber Roadsterfahren macht Spass :up: Gerade beim MG ist es nicht selten passiert, einmal gefahren, und sofort angefixt gewesen ;)
Im Vergleich zu MX 5 ( NA und NB ), Barchetta ... gebe ich dem MG klar die Vorzüge.
Bzgl. Technik ist der MG, da Konstruktion in der ersten Hälfte der 90er erfolgte, relativ einfach aufgebaut. Man kann sehr viel selbst reparieren, man kommt ( abgesehen vom kleineren Zeitaufwand für das Abschrauben der Motorabdeckung ) an vieles gut heran.

Lex hat geschrieben:

1.) sollte ich eher ein älteres, abgenutztes Modell (1.000 -2.000 €) kaufen und dieses praktisch entkernen und neu aufbauen oder
2.) wäre es besser ein Model für 5.000 - 8.000 € zu kaufen, dieses noch ein paar Jahre fahren und anschließend bearbeiten.
Das ganze plane ich noch ziemlich langfristig. der Kauf des AUtos wird mitte nächsten Jahres sein.

Gute Frage:
wenn Du Dich gleich auf einen Umbau bzw. Neuaufbau stürzen willst, dann würde ich ein günstige Autos suchen. Denn wenn man schon neu aufbaut, dann kann man vieles gleich in einem Aufwasch erledigen.
Dennoch würde ich ein gutes Auto kaufen, den MG kennenlernen, und erst einmal eine Zeit lang fahren. Du erkennst dann auch Deinen Bedarf an Umbauten bzw. vielleicht gefällt er Dir auch so.
Lass Dir dabei Zeit, schaue mehrere Autos an, vielleicht nicht gleich den ersten Besten kaufen.

Lex hat geschrieben:
Der KV6 scheint auch bei entsprechender Fahrweise einiges mehr zu verbrauchen als die Serienmotoren.

Stimmt, daher sind einige auf LPG umgerüstet worden.

_________________
Gruss
Andreas TF160

TF160, MY2005,
x-power-grey


Do 17. Aug 2017, 18:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 908
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
Wenn du die Variante wählst "älteres und günstigeres Auto, da eh gleich alles umgebaut wird" achte aber darauf einen zu nehmen, der noch nicht allzu hohe Kilometerleistung auf dem Buckel hat.
Auch das Chassis altert mit der Zeit.
Außerdem würde ich auf jeden Fall einen Mk2 (ca. ab 2000 ) nehmen.
Ich hatte mir z.B. einen MPI EZ 8/2001 mit 46.000 km für 3200€ geholt, den ich zum Umbauen habe.

Ja, der MG ist im Vergleich zum MX-5 NA/NB schon die bessere und auch exklusivere Wahl, wenn auch die NA in gut gepflegtem Zustand zur Zeit wieder stark an Wert zulegen.
Vor allem aber ist es erheblich einfacher, den MX-5 motorseitig aufzurüsten.
Schau dir mal das an, das wäre meine Umrüstung, wenn ich einen MX-5 hätte u. das durch den deutschen TÜV zu bekommen wäre ;)
MX-5 NA mit Jag 3.0 V6:

https://www.youtube.com/watch?v=1RM7qfje__U

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Fr 18. Aug 2017, 07:57
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 21:32
Beiträge: 1321
Wohnort: bei Stuttgart
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
Ergänzend zu Peter:
wobei ich und andere schon den Verdacht haben, dass die ersten 2 Baujahre nicht so rostanfällig sind. Ich kenne 2 Expemplare, die sind diesbzgl. richtig gut, gerade was die subframes betrifft.
Ob MK I, MK II oder TF ist sicherlich, bis auf das grundlegende Thema Federungssystem Geschmacksache.
Generell würde ich generell, ob Variante 1 oder 2, die Subframes genauer anschauen.

Einen NA bin ich persönlich noch nicht gefahren, bei Sicherheitstrainings war aber auffällig, bei Feuchtigkeit geht er hinten durch das geringe Gewicht an der Hinterachse bzw. Gewichtsverteilung schneller weg als ein MG. Der MG "hält" länger bis: "aber wenn Du fliegst, dann fliegst Du richtig".

_________________
Gruss
Andreas TF160

TF160, MY2005,
x-power-grey


Fr 18. Aug 2017, 10:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Jun 2014, 08:29
Beiträge: 722
Wohnort: Waldsolms
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
Peter B hat geschrieben:
Schau dir mal das an, das wäre meine Umrüstung, wenn ich einen MX-5 hätte u. das durch den deutschen TÜV zu bekommen wäre ;)
MX-5 NA mit Jag 3.0 V6:


Abgesehen davon natürlich, dass sowas die Gewichtsverteilung etc ruiniert, die aber ja gerade bei kleinen Roadstern Kern des Pudels sind..."schnell geradeaus" ist doch nicht wirklich die Disziplin um die es beim MX-5 (oder auch F / TF) geht...

_________________
Beste Grüße,

Christian

----
MGF 1.8i VVC - Montag 7. Oktober 1996
MGF 1.8i MPI - Donnerstag 29. Oktober 1998


Fr 18. Aug 2017, 12:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 908
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
crimak42 hat geschrieben:
Peter B hat geschrieben:
Schau dir mal das an, das wäre meine Umrüstung, wenn ich einen MX-5 hätte u. das durch den deutschen TÜV zu bekommen wäre ;)
MX-5 NA mit Jag 3.0 V6:


Abgesehen davon natürlich, dass sowas die Gewichtsverteilung etc ruiniert, die aber ja gerade bei kleinen Roadstern Kern des Pudels sind..."schnell geradeaus" ist doch nicht wirklich die Disziplin um die es beim MX-5 (oder auch F / TF) geht...


Alles richtig, Christian ;)
Aber .....

zum einen sitzt der Motor/Getriebe beim F ja recht dicht am Schwerpunkt des Autos, da nehme ich mal an, dass sich bei einem schwereren Motor (von geschätzt 50 kg) nicht allzuviel an der Gewichtsverteilung ändern wird. Ist dann halt vergleichbar, als wenn man immer mit Beifahrer unterwegs ist, nur dass man trotzdem noch deutlich bessere Beschleunigung hat.

zum anderen will der Kollege ja einen Totalumbau mit Flügeltüren etc. pp. Die sind nicht gerade leicht und auch sonstiger Kram wiegt. Von daher scheint es eh nicht so sehr aufs agile Handling auf kurvenreichen engen Landstraßen anzukommen, sondern mehr auf Styling und Fahrgefühl beim Cruisen, was ja auch cool ist. Da wäre doch so ein geil klingender V6 unter der Heckklappe, gepaart mit Druck im Kreuz wenn man aufs Gaspedal tritt mindestens so viel wert, wie etwas schneller um die Kurven zu wedeln ;)

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Fr 18. Aug 2017, 16:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1677
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
Geradeaus schnellfahren kann jeder, wedeln nicht jeder... :D

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Mo 21. Aug 2017, 10:59
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 43
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
Am Ende deines 1. Posts dachte ich nur: Töte bitte einen Pontiac Fiero, so einen grausamen Tod hat kein mg f /tf verdient.

Bodykit und Lamborghini-Doors - Oh man, das ist ziemlich viel 80er-Jahre für ein Jahrhundertwende-Auto.
Das darf man auch in Blech machen, wenn es schön werden soll. Einfach mal nach mgf supersports suchen - so erstklassig kann das Aussehen, wenn Profis eine Karosserie (und die Stoßstangen) an die Räder anpassen.
Lamborghini-Doors - Wie der Name schon sagt oder aus nem Lamborghini ausbauen und als Auffahrrampe zum Schrauben benutzen.

Man kann bei unseren Autos wirklich viel machen, wenn man es drauf anlegt, aber...
...die Formgebung von f und tf würde ich als weitestgehend schön bezeichnen.
Wenn ich bedenke, wie oft ich einen f oder tf im Straßenverkehr sehe, würde ich ihn auch als Auto für Individualisten bezeichnen.
Wozu noch an einem schönen, relativ individuellen Auto einen kompletten Bodykit dran kleben, nieten, was-auch-immer.

Die Motor-Nummer - Wer es braucht. VW-Bus und MG sind relativ schlecht vergleichbar. Es sei den du hast kein Problem mit der geänderten Gewichtssituation, die schnell mal heftig ausfällt weil die Rover K-Serie, die dabei ausgebaut wird, superleicht ist und du ein Fahrwerks-Guru bist, der die möglichen 5-10% Leergewichtszunahme durch geeignete Maßnahmen dauerhaft auszugleichen weiß und damit meine ich nicht die Austragung des Beifahrersitzes oder des Kofferraums.

Konstruktiv ist das hier:
In China gibt es jemanden der Lambo-Kopien aktueller Modelle mit Subaru-Motoren auf Toyota Chassis baut - das ist halbwegs günstig, schön und monströs individuell.

Lieben Gruß
Oli


Di 22. Aug 2017, 00:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5914
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
Noch mehr zu Paul Goldsmith’s Jakabi Abster auf seiner Facebook-Seite: https://www.facebook.com/Jakabi-design- ... 631729797/

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Sa 7. Okt 2017, 23:05
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Fr 26. Jul 2013, 00:15
Beiträge: 262
Beitrag Re: Komplettumbau MG F/TF
meh... nicht mein Fall. Liegt aber vor allem auch daran, dass ich das gegenwärtige Ford-Mazda-Irgendwas-Design welches dieser Umbau im Prinzip aufgreift auch nicht so toll finde.

Hut ab vor der technischen Leistung, denn sowas macht man nicht mal eben so. Das setzt an allen Ecken und Enden sehr handfestes technisches Können voraus.

Aber es ist einfach nicht "meins".

Was ich mir immer noch sehr gut vorstellen könnte, wäre ein TF Coupé-Umbau, so wie er im Heritage-Museum steht. Aber das ist ein völlig anderes Thema.

_________________
'98er MGF 1.8i MPI 120 PS (Fun-, Sommer- und Schönwetterauto)

'99er Audi A4 1.8T Limousine 150 PS (Alltagshobel)


So 8. Okt 2017, 21:13
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de