Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 01:33




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe 
Autor Nachricht

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 169
Wohnort: Laatzen
Beitrag Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Hi,

bei mir ist die Buchse zur heizbaren Heckscheibe plattgedrückt (sprich der Kunststoff ist platt).

Hat einer eine Idee, ob es das Gehäuse separat gibt bzw. ob das ein AMP/TE/was-auch-immer Gehäuse ist?

Ansonsten hat jemand evtl. diesen Teil vom Kabelbaum 'übrig'?

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Mi 10. Jan 2018, 22:56
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 24. Jul 2012, 11:26
Beiträge: 1691
Wohnort: Wien
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Als schnelle Lösung würde ich eine Lüsterklemme empfehlen... :D

_________________
Gruß
Sepp

MGF 1,8 "die Kleine" mit jeder Menge Mods, kann sie gar nicht aufzählen...und natürlich selbst fertiggebaut.
Hört jetzt auf den Namen "MGINE"
...und eine HD WLA 750...ein wenig modifiziert


Mi 10. Jan 2018, 22:58
Profil

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4442
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Geschraubte Verbindungen sind im Kfz Bereich nich erlaubt


Do 11. Jan 2018, 00:40
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 169
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Löten sollte man auch nicht. Das Lötzinn kriecht in den Leiter und verhärtet das Kupfer, Vibrationen lassen das dann brechen.

Krimpen ist angesagt.

Oder aber: Wago Klemme https://www.wago.com/de/installationskl ... /p/221-413 Ist zwar nicht für KfZ zugelassen, aber für Schiffe.

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Do 11. Jan 2018, 10:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Do 18. Dez 2008, 00:49
Beiträge: 966
Wohnort: irgendwo im Mittelmeer
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Egal ob Lüster oder Wago-Klemme. Ist beides Mist. :ugeek:

_________________
Der Dirk hat keine Mittel mehr, drum segelt er im Mittelmeer ....
Beste Grüße von der Costa Smeralda.


Do 11. Jan 2018, 11:00
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Dez 2016, 12:50
Beiträge: 127
Wohnort: Warendorf
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Guckst du hier für die schnelle Reparatur:
https://eshop.wuerth.de/Produktkategori ... de/DE/EUR/

_________________
MGF MK2, VIN530865, anthrazit, LHD
mit ein paar kleinen Änderungen


Do 11. Jan 2018, 11:19
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:23
Beiträge: 48
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Loreley
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Der Wolf hat geschrieben:
Guckst du hier für die schnelle Reparatur:
https://eshop.wuerth.de/Produktkategori ... de/DE/EUR/

Der Nachteil hierbei ist, dass es nicht steckbar ist. Wenn das Hardtop wieder runter soll, muss geschnitten werden. Dann bist Du soweit wie vorher mit etwas kürzerer Leitung.
Ich würde Rundsteckhülsen ancrimpen, da geht die Isolierung über den Steckbereich rüber. Auf die spannungsführende Zuleitung weiblichen und auf die Masse männlichen Kontakt. An den Leitungen dachseits dann die entsprechenden Gegenstücke.

_________________
Schöne Grüße
Gerd


Do 11. Jan 2018, 17:24
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5969
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
https://www.ebay.de/itm/151469077557

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Do 11. Jan 2018, 19:07
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:23
Beiträge: 48
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Loreley
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Schönes Teil Mykel, aber die Geschichte muss fachgerecht verarbeitet werden sonst nützt der beste Stecker wenig. Crimpwerkzeug, Verarbeitungstechnik, abgestimmt auf die Kontakte sind immens wichtig, damit alles dauerhaft unter allen geforderten Umgebungsbedingungen funktioniert. Temperaturwechsel, Vibration, Zugkräfte, Dichtheit spielen hier eine Rolle.

_________________
Schöne Grüße
Gerd


Do 11. Jan 2018, 19:53
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 3. Dez 2016, 12:50
Beiträge: 127
Wohnort: Warendorf
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Gerd hat geschrieben:
Der Wolf hat geschrieben:
Guckst du hier für die schnelle Reparatur:
https://eshop.wuerth.de/Produktkategori ... de/DE/EUR/

Der Nachteil hierbei ist, dass es nicht steckbar ist. Wenn das Hardtop wieder runter soll, muss geschnitten werden. Dann bist Du soweit wie vorher mit etwas kürzerer Leitung.
Ich würde Rundsteckhülsen ancrimpen, da geht die Isolierung über den Steckbereich rüber. Auf die spannungsführende Zuleitung weiblichen und auf die Masse männlichen Kontakt. An den Leitungen dachseits dann die entsprechenden Gegenstücke.


Nein das darfst du so nicht machen. Leitungen autoseits beide weiblich. So wie du es vorgeschlagen hast könnte sonst einer Masse direkt in die Zuleitung stecken.

_________________
MGF MK2, VIN530865, anthrazit, LHD
mit ein paar kleinen Änderungen


Do 11. Jan 2018, 21:34
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 169
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Was spricht gegen die Wago? Das sind Federdruckklemmen, die gehen auch für feindrähtige Verbindungen.

Wg. der AMP-Stecker, die sind nur für 14A vorgesehen. AFAIK zieht die Heckscheibe mehr. Für 14A tut es ein 0815-Flachstecker-6.3mm.

Zum richtig machen gehört IMO aber auch der Versuch, keine Bastellösung zu nehmen.

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Do 11. Jan 2018, 22:09
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:23
Beiträge: 48
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Loreley
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Die Wagoklemmen sind für Haustechnikanwendungen, nicht für Automotive geignet, da hast du andere Umgebungsbedingungen, siehe meinen vorigen Post.

_________________
Schöne Grüße
Gerd


Do 11. Jan 2018, 22:22
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:23
Beiträge: 48
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Loreley
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
@Wolf: Da scheint ein Missverständnis vorzuliegen, nach meiner Beschreibung gibt es nur eine Möglichkeit zu stecken.

_________________
Schöne Grüße
Gerd


Do 11. Jan 2018, 22:28
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 169
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Es ist schon klar, dass diese Wago-Klemmen eine Zertifizierung von ABS haben, oder?

Ich glaube, meinem MGf möchte ich die typische Umgebung eines ABS zertifizierten Fahrzeuges eher nicht zumuten.

Die einzige Beschränkung, die ich sehe, ist der fehlende Schutz vor Wasser - aber meine Erfahrung ist, dass wasserdicht eher schlecht ist (weil es normalerweise nicht dampfdicht ist), und in der Regel der Wasserschutz immer einen Ablauf vorsieht. Nur verfüllt ist wirklich dicht.

Verglichen mit vielen Bastelverbindungen, die ich schon gesehen habe, sind die Wago-Klemmen ein echter Vorteil.

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Fr 12. Jan 2018, 00:30
Profil

Registriert: Do 14. Mai 2009, 15:02
Beiträge: 4442
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
kdupke hat geschrieben:
sind die Wago-Klemmen ein echter Vorteil.



Wago Klemmen sind nicht für Litze !!! einzige Ausnahme ist die Wago Service-Klemme für beidseitig Litze oder die Leuchtenklemme für einseitig massiv und einseitig Litze
Weiterhin müssen Litze in der Elektrotechnik vorher mit Aderendhülsen gecrimpt werden


Fr 12. Jan 2018, 01:37
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:23
Beiträge: 48
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Loreley
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
ABS- oder GL- oder sonstwie zertifiziert, sei mal dahingestellt. Die Anwendung im vorliegenden Fall ist ja für die heizbare Heckscheibe des Hardtops gedacht. Als schnelle Reparatur für den einmaligen Fall aus meiner Sicht mit den WAGO-Klemmen der genannten Serie mag das gehen. Dauerhaft eher nicht, durch das jedesmalige An- und Abklemmen beim Hardtopwechsel werden die Litzenenden ja nicht besser. Daher wohl auch die Frage nach dem Originalsteckergehäuse in der Eingangsfrage. Mein Vorschlag mit den Steckhülsen zielte als Dauerlösung darauf ab, falls kein Originalgehäuse gefunden wird.

_________________
Schöne Grüße
Gerd


Fr 12. Jan 2018, 08:27
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5969
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
kdupke hat geschrieben:
Wg. der AMP-Stecker, die sind nur für 14A vorgesehen. AFAIK zieht die Heckscheibe mehr. Für 14A tut es ein 0815-Flachstecker-6.3mm.i


Eine durchschnittliche Heckscheibenheizung hat eine Leistung von 150 Watt = 12,5 A. Da reichen die AMP Stecker allemal, zumal die Heizung ja nach ein paar Minuten automatisch abgeschaltet wird.

Wenn dir aber an der Originalität gelegen ist (damit du das Hardtop nicht verbasteln musst), dann hätte ich noch einen Stecker (fahrzeugseitig) liegen, hab gerade mal nachgeschaut. Angesichts der ausufernden Diskussion hier ist der Preis aber gerade deutlich gestiegen. 8-) :lol:

Nee, ohne Scheiß, schreib mir mal ne Mail. :up:

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Fr 12. Jan 2018, 09:16
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mi 17. Dez 2008, 21:41
Beiträge: 1526
Wohnort: Renningen
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Einen der üblichen Autoverwerter anschreiben. Ich würde einfach bei einem geschrotteten die Buchse samt Kabel abschneiden, und entgegen aller Regeln und Vorschläge an den vorhandenen Kabelbaum anlöten. Das Ding ist da unterm Hardtop weder feucht, noch unter Zug. Und selbst wenn die Lötstelle durch Vibration in 10 Jahen rausbröselt... wir Reden hier von der Hardtop-Heckscheibenheizung. Dann geht die halt nicht. So what?

Wenn die Kabel am Kofferraumschanier zerbröseln löte ich die auch wieder an. Ich hab die sogar schon verlängert.
Auch wenn ihr Recht habt: Soll ich jedesmal einen neuen Kabelbaum einziehen? Nach 14 Jahren MG sieht man das alles etwas entspannter.

_________________
Sei auch du ein Lümmel im Verkehrsgetümmel!


Fr 12. Jan 2018, 09:18
Profil ICQ Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Sa 7. Nov 2015, 20:23
Beiträge: 48
Wohnort: Rheinland-Pfalz, Loreley
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
xpower hat geschrieben:
kdupke hat geschrieben:
sind die Wago-Klemmen ein echter Vorteil.



...
Weiterhin müssen Litze in der Elektrotechnik vorher mit Aderendhülsen gecrimpt werden


Eine kleine Ergänzung:
Aderendhülsen lassen sich wegen der dünnen Wanddicken dieser Röhrchen nicht crimpen, bestenfalls anpressen. Für Crimpen müssen die Anforderungen nach DIN IEC 60352-2 erfüllt werden, das wird mit Aderendhülsen nicht erreicht.
Bei Klemmen mit Drahtschutz sind Aderendhülsen auf der Litze nicht erforderlich.

_________________
Schöne Grüße
Gerd


Fr 12. Jan 2018, 09:59
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 169
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Buchsengehäuse heizbare Heckscheibe
Ergänzung zu den WAGO-Klemmen: Einfach mal dem Link folgen und verstehen, dass diese Hebelklemmen, für eindrähtige, mehrdrähtige und feindrätige Leiter zertifiziert sind. Nicht mit den alten Dosenklemmen verwechseln, die nur für 1.5qmm NYM gedacht waren.

Einfach ein paar besorgen, etwas Litze dabei haben, und im Notfall schnell flicken können - kann nur besser sein, als die Lötverbinder oder Lüsterklemmen.

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Fr 12. Jan 2018, 13:10
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de