Aktuelle Zeit: Fr 19. Jan 2018, 01:31




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste
Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkammer 
Autor Nachricht
Benutzeravatar

Registriert: Do 1. Jul 2010, 12:36
Beiträge: 181
Wohnort: 94544 Hofkirchen
Beitrag Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkammer
https://www.facebook.com/15022779851052 ... =3&theater
Photo von Mike Satur


Dateianhänge:
IMG_2260.jpg
IMG_2260.jpg [ 77.84 KiB | 1618-mal betrachtet ]

_________________
LE75 No. 1090 von 2000
K&N,Toyosport, Soundgenerator
So 20. Aug 2017, 09:22
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Mai 2013, 02:11
Beiträge: 745
Wohnort: Nasses Dreieck
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Leider kann ich den von Dir verlinkten Beitrag nicht lesen, weil die Vorbedingung dafür ist, daß man sich bei facebook anmeldet. Und ehe ich mich da anmelde(n kann), verzichte ich lieber.
Eigentlich aber schade.

_________________
Ein Bekannter hat mir erzählt, Verkehrsregeln seien nur Empfehlungen. Ich weiß nicht, ob es stimmt, rege mich seitdem aber weniger auf UND(!) bin deutlich früher zu Hause (© P.K.)


So 20. Aug 2017, 12:01
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Mo 8. Jul 2013, 06:19
Beiträge: 127
Wohnort: Duisburg
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Reinheit hat geschrieben:
Leider kann ich den von Dir verlinkten Beitrag nicht lesen, weil die Vorbedingung dafür ist, daß man sich bei facebook anmeldet. Und ehe ich mich da anmelde(n kann), verzichte ich lieber.
Eigentlich aber schade.


Zitat:
MGF Hydragas re-gassing nipples now available. Prescision CNC manufactured in stainless steel to my design incorporating an internal viton O ring to seal the nipple into the adapter and a stainless steel domed washer with a neoprene seal bonded to the underside..The 'Schrader' valve is rated at 500psi so will cope with the 280 psi recommended nitrogen pressure easily.
These nipples are a DIY installation and do not require the time consuming and costly removal and replacement of the hydragas 'bottles' or spheres or welding (which can damage the internal rubber pocket) therefore allowing the owner to fit and have the nitrogen replenished at a local HVAC specialist that uses nitrogen to test for leaks in HVAC systems. This is a common test and is used by HVAC engineers everywhere..Once fitted the sphere can be re-pumped up temporarily with a normal air/tyre pump with sufficient pressure that will allow the car to be driven to a local HVAC centre or allow a site visit. It also allows the sphere to be tested to check if the diaphragm is ruptured. Simply fit and test with air and attach a tyre gauge to see if the pressure starts to drop. If it does then the sphere can be removed and a replacement also tested before fitting. The nipple can be removed by simply unscrewing and re-used on another sphere.Once fitted and recharged the cost saving over removing the 'bottles'/spheres and refitting can be as much as £350 plus any postage involved! The cost of these are £75 plus vat = £90 Royal Mail postage is £2.50 for UK purchases and approx £4-£8 .00 for other countries depending on location. I have made 25 car sets so it is a limited production run once gone it will be 3-4 weeks before we can remake more. If you have a MGF and want to restore the ride comfort then try these.


Bitteschön.

_________________
MGF 1,8i 16V RD MPi, Baujahr 1998
Austauschmotor 18K4FM15 327341
VIN 504634


So 20. Aug 2017, 12:43
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 915
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Klingt ja ziemlich interessant :up:
Aber wie montiert man die Ventile? DIY hört sich ja gut an und auch dass man die Dosen nicht ausbauen muss.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


So 20. Aug 2017, 17:44
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5969
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
So wie ich das verstehe, wird eine Blindnietmutter verwendet, die in das zu bohrende Loch gepresst wird. Da wird dann ein Adapterstück (mit zusätzlichem vulkanisiertem Neopren-Dichtring) für das Schraderventil eingeschraubt.
Dateianhang:
Dateikommentar: Blindnietmutter
SBM_Prozess_EN_1352x756-1.png
SBM_Prozess_EN_1352x756-1.png [ 39.06 KiB | 1548-mal betrachtet ]


Wenn das langfristig genauso dicht hält wie ein aufgeschweißtes Gewindestück, dann ist das ne geile Alternative.

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Mo 21. Aug 2017, 07:17
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 12. Jan 2013, 16:07
Beiträge: 70
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Bei der Lösung muss ein Loch ins Blech, Platzmangel!

_________________
MGF 75th Limited Edition (Nr.1933)
Sachs Roadster 800


Mo 21. Aug 2017, 09:54
Profil

Registriert: Mi 6. Aug 2014, 19:09
Beiträge: 169
Wohnort: Laatzen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Warum braucht es dann einen O-Ring am Ventil, wenn einpressen schon gasdicht sein soll?

SInd das dann nicht einfache Pneumatik Befüllungsventile?

gruss kai

_________________
Trophy 160 in gelb


Mo 21. Aug 2017, 15:14
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5969
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
So hab ich das verstanden:
- Blindnietmutter -> gasdicht verpresst (hoffentlich)
- dort eingeschraubtes Adapterstück -> mit vulkanisierter Dichtung
- wiederum dort dann das Schraderventil eingeschraubt -> O-Ring bezieht sich auf diese Verbindung

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Mo 21. Aug 2017, 20:06
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
ilro hat geschrieben:
Bei der Lösung muss ein Loch ins Blech, Platzmangel!


Er hat zwar geschrieben, kommt oben rein, aber nicht genau wo.
Mike wird nie was verkaufen wo man etwas vom Chassis wegsägen/bohren muß. Wart mal ab da kommt noch was :)
Das war damals der Grund warum er den Artra Bügel nicht verkloppen wollte,

Schätze er wird Bohrschablonen mitliefern für die Bohrungen pro Einheit.

Ich werd welche bestellen. Gab aber bisher noch kein Angebot im shop gesehen.

Weiss auch schon wo ich zum Einbau und aufblasen hinkönnte ;-)

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Mo 21. Aug 2017, 21:29
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 9. Jan 2011, 09:18
Beiträge: 5969
Wohnort: Schwalmtal (Niederrhein)
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Dieter hat geschrieben:
Gab aber bisher noch kein Angebot im shop gesehen.


Wenn ich das Dieter-Deutsch hier richtig verstehe :lol: 8-) :mrgreen: , dann meint er das hier.

_________________
MGF:
Mk1 MPI, HAM & Leder schwarz, LHD, 16.12.1997
MGTF:
TF 135 Monogram Spectre, RHD, 18.6.2004, Sommerfahrzeug


Mo 21. Aug 2017, 21:40
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Dieter-Deutsch misverstanden. Das war wörtlich gemeint.
Im Shop ist es nicht gelinkt kein Eintrag unter MGF :mrgreen:

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Mo 21. Aug 2017, 21:56
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 45
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Das größte Problem hätte ich wohl noch mit dem Bohren an sich.
Der erste Grat, der durch die Gegend pfeffert ist ordentlich druckunterstützt.
Um das Risiko zu vermindern ist Schutz ein Muss und Ausbau eigentlich auch. Auf das gehampelt im eingebauten Zustand hätte ich garantiert keine Lust, sooo viel ist dann doch nicht auszubauen.

Meine Idealvorstellung wären zwei Stickstoffventile oberhalb der Flüssigkeitsventile - andere Farbe der Kappen und beschriftet :-))) (Nitrogen front/ Nitrogen rear)

Ich denke Mike Satur ist ein Perfektionist. Alles was nicht jedem Zweifel erhaben ist, bringt er nicht (mit seinem guten Namen) in den Handel oder fliegt sehr schnell raus. Vielleicht ist aber sein Status dieser: Wer das Set in seinem Shop nicht finden will, will auch kein Loch bohren :lol: :lol: :D


Di 22. Aug 2017, 01:26
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 29. Mai 2016, 21:06
Beiträge: 45
Wohnort: Dortmund
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Von dem kleinen, neckischen Spaß mal abgesehen,
da kann man auch ne passende Mutter dran schweißen, wenn man schon mit dem Bohren kein Problem hat.
Hitze&Gummi vertragen sich zwar nicht so gut, aber mit Zwischenkühlung (Eimer Wasser und das Element nicht gerade bis zum blanken Metall eintauchen) ist das schon gut machbar.


Di 22. Aug 2017, 01:41
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Di 11. Nov 2008, 00:19
Beiträge: 4879
Wohnort: Waldhessen
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Man _kann_ fast alles, mit reichlich Selbstvertrauen :angel:
Jeder so wie er kann.

Mein Tipp geht bei den Nieten Richtung Böllhoff RIVKLE Artikel. Vermute sogar die RIVKLE Elastic Teile plus Hohlschraube/Reduzierhülse für Niet und Schraderventil.
RIVKLE Elastic, weil die Bohrung innen ja nur bedingt entgratet werden kann und in jedem Fall auf unebener Fläche sitzt und Mike i.R. erst was verkauft wenn er sicher ist das (fast) jeder Vollpfosten den Kram einbauen kann.
Extra Werkzeug ist ja nicht erforderlich, also reicht ggf. ein 12 - 15er?? Loch in das 2,5er Blech.

PS. Bevor ein Grat entsteht ist das bissle Gas schon weggefurzt :roll:
PPS. innen entgraten geht mit nem Handentgrater, und falls da Späne drinbleiben, wen juckts ?

Lange Rede ... ich berichte dann .. ;)

_________________
Gruß
Dieter Könnecke MGF 1,8i HEF-MG96
MGF/TF > http://www.mgcc.de > http://www.mgfcar.de > http://www.mgfregister.org
Kein Support über E-Mail oder PM, Fragen bitte im Forum stellen, damit jeder was davon hat!


Di 22. Aug 2017, 16:24
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Di 13. Jan 2009, 20:29
Beiträge: 915
Wohnort: Südhessische Idylle
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Bin gespannt, Dieter,
hab sie mir auch eben bestellt.

_________________
-----------
Viele Grüße
Peter


MGF Trophy 2001 trophy yellow
MGF MPI 2001 solar red


Di 22. Aug 2017, 17:12
Profil
Benutzeravatar

Registriert: So 22. Feb 2009, 20:26
Beiträge: 1402
Wohnort: Düren, NRW
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
... ich habe dann auch mal ein Set bestellt :mrgreen: .

_________________
Gruß, Michael
MGF/TF Stammtisch Köln

Bremsen macht die Felgen dreckig!


Di 22. Aug 2017, 19:29
Profil Website besuchen
Benutzeravatar

Registriert: Fr 31. Mai 2013, 02:11
Beiträge: 745
Wohnort: Nasses Dreieck
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Danke, Pyka.
Mein MG hat keine Hydra-Dosen. Ich bin bei technischen Dingen aber neugierig. Deshalb. :)

_________________
Ein Bekannter hat mir erzählt, Verkehrsregeln seien nur Empfehlungen. Ich weiß nicht, ob es stimmt, rege mich seitdem aber weniger auf UND(!) bin deutlich früher zu Hause (© P.K.)


Di 22. Aug 2017, 19:34
Profil

Registriert: So 1. Mär 2015, 18:18
Beiträge: 125
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Der Kerl hat echt gute Ideen, endlich mal ein technischer Ansatz, der nicht wie Trail and error aussieht.
Wenn mein Budget es nach meinem Urlaub zulässt, und noch Sets Vorhaben sind, werde ich mir auch bestellen.

Ich bin auf eure Erfahrungen beim Einbau gespannt.

_________________
Gruß
Thomas
______
MGF 2000
(MGF Trophy blau 2001)
MGTF LE80 pearl black


Di 22. Aug 2017, 21:42
Profil
Benutzeravatar

Registriert: Sa 17. Jan 2009, 01:33
Beiträge: 2150
Wohnort: Köln
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Ist nicht das eigentliche künftig zu erwartende Problem der Hydras defekte Membrane?
Da hilft der Satur-Befüll-Dock aber nicht?!

_________________
Gruß
Peter
MG TF 135, MY2005 (Oxford SE)
http://mgf-mgtf-stammtisch-koeln.jimdo.com

"Wenn Du den Baum siehst, in den Du reinfährst, hast Du
untersteuert. Wenn Du ihn nur hörst, hast Du übersteuert."
Walter Röhrl


Di 22. Aug 2017, 22:54
Profil

Registriert: Do 2. Mär 2017, 00:41
Beiträge: 8
Beitrag Re: Mike Satur, einschraubbare Ventile für die Stickstoffkam
Sehr interessant. Auch preislich. Mit dem Aufschweißen haben wir eigentlich nur gute Erfahrungen gemacht - es war ja auch nicht 'Trial and error' wie oben vermerkt, sondern die gleiche Methode hatte Dr. Moulton selbst auch verwendet und mir so auch zur nachträglichen Modifikation der Elemente empfohlen. Die Montage ohne Demontage der Elemente dürfte aber nur bei wenigen Hydragas-Autos gelingen (Allegro an allen 4 Ecken), beim F dürfte das schon einiges Geschick erfordern.

Die Membran im Innern leidet sehr, wenn man den Stickstoff nicht auf einer Mindestmenge hält. Die Äußere bekommt bei fehlendem Stickstoff zwar deutlich höhere Lastenspitzen durch die harte Federung, aber ob sich das wesentlich auf die Lebensdauer auswirkt darf ruhig angezweifelt werden.

Grüße aus Aachen,
Alexander (Seit 2003 auf nachgefüllten Hydragasfedern unterwegs)


Di 22. Aug 2017, 23:12
Profil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 69 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4  Nächste


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
Powered by phpBB © phpBB Group.
Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de